Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft - Beispiele und Ausblicke -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft - Beispiele und Ausblicke -"—  Präsentation transkript:

1 Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft - Beispiele und Ausblicke -

2 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstiges Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Neustädter Modell Ziele Schule und Wirtschaft beklagen die gleichen Probleme Kenntnis vieler Berufe erleichtert die Berufswahl Firmen lernen potentielle Auszubildende kennen Abbau der Vorurteile zwischen Schule und Wirtschaft Vermittlung von Schlüsselqualifikationen in der Praxis Schneller Wandel der Arbeitswelt Evaluation und Weiterentwicklung

3 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Praktika Tage der offenen Tür in der BBS Bewerbungstraining Schnuppertage / Zukunftstag Praxistage (60-80 Tage in 8 und 9) Fachliche Unterstützung Arbeit im BIZ / Beratungsgespräche der AAs Firmen in der Schule

4 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Organisatorische Voraussetzungen An einem Tag der Woche drei Lehrer für zwei 9. Klassen Gruppengröße Schüler Diese Kollegen können nicht in anderen Klassen eingesetzt werden Stunden der Fächer AWT, Deutsch, Mathe und GSW fließen ein

5 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Handwerk |Sept./Okt. Praktikum |Okt./Nov. Handel |Dez./Jan. Industrie |Feb. Entsorger |März Büro, Soziales |Apr./Mai Sonstiges |Juni Unterrichtsblöcke zu folgenden Schwerpunkten

6 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Holzbau| Elektriker| Heizung,Sanitär Schule Bau| Tischler| Metallbau Schule Schlosser| Klima| Kfz-Bereich Schule Gruppe I| Gruppe II| Gruppe III

7 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) - Durchführung der „Betriebserkundung mit Expertengespräch“ - Nachbereitung (Besprechung und Bericht) - Themen nach den RRL und Stoffplänen „Wirtschaft“ - Vorbereitung der Betriebserkundungen (Fragen, Verhalten) Inhalte (Themenwochen in der Schule) Inhalte (Ausbildungstag)

8 Projektarbeit mit größtmöglichem Ernstcharakter intensive Förderung aller Schlüsselkompetenzen Erwirtschaftung von Eigenmitteln für die Schule praxisnahe Unterrichtsgestaltung KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Warum??? Soziales Lernen zeitnahe Ergebnisse Motivation der Schüler Anwendung des Wissens aus dem Unterricht „Wirtschaft“

9 Schülerfirmen als Schulprojekte ohne eigenen Rechtsstatus Schülerfirmen in Zusammenarbeit mit einer Institution Schülerfirmen als Wirtschaftsunternehmen Schülerfirmen unter dem Dach des Schulvereins KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Wie???

10 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke)

11 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Angebote Um- und Aufrüstung von Hardware Installation und Wartung in Schulen Lehrer-Fortbildung und VHS-Kurse Software-Kaufberatung Vermittlung und Beratung beim PC-Kauf Schulung im Haus für private Kunden und Firmen

12 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) - Vorbereitende Gespräche (Spezifikation) Schaffung projektähnl. Strukturen (Teile des Unterrichts) Voraussetzungen aus dem Unterricht (WPK-Informatik) - Bewertung der Leistung (Team und Kunde) - Auswahl kompetenter Mitarbeiter (verschiedene Bereiche) - Rechtfertigung von Aufwänden - Arbeit im Team - Erarbeitung fachlicher Voraussetzungen

13 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) keine Schüler-Gesellschafter Wichtige allgemeine Voraussetzungen Zwei Geschäftsführer Schüler als freie Mitarbeiter Flexibilität Rechtsanwalt Steuerberater

14 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke)

15 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Ein Schulversuch, der von HWK und IHK unterstützt wird.

16 KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke) Ergebnisse

17 Berufswahl-Pass (Computer-Führerschein) Freiwillige Praktika Lehrer-Betriebspraktika Region des Lernens / Vernetzung Schüler-Azubi-Projekte Beiräte „Berufsorientierung“ Personelle Ausstattung für die Schnittstelle Schule-Beruf Kooperationsverträge KlassischesA-TagSchülerfirmaSonstigesNeustädter Modell Ziele Zusammenarbeit zwischen Schule Wirtschaft (Beispiele + Ausblicke)

18 Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft - Beispiele und Ausblicke / / hs-stadtmitte.lueneburg.de www. hs-stadtmitte.lueneburg.de Telefon Fax HP Danke für´s Zuhören!


Herunterladen ppt "Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft - Beispiele und Ausblicke -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen