Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Botanische Bestimmungsübungen SS 2007 Claudia Raedig Almut Reiher Raum 121,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Botanische Bestimmungsübungen SS 2007 Claudia Raedig Almut Reiher Raum 121,"—  Präsentation transkript:

1 Botanische Bestimmungsübungen SS 2007 Claudia Raedig Almut Reiher Raum 121,

2 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER BLÜTE – Blütenhülle (Perianth): Perianth-Typ: – doppelt (Zahl der Sepalen [= Kelchblätter], Zahl der Petalen [= Kronblätter], Färbung, verwachsen?) oder – einfach (Zahl der Perigonblätter, Färbung, verwachsen?) oder – fehlend 5 Kelchblätter, basal verwachsen, grün 5 Kronblätter, basal verwachsen, blau/gelb

3 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER BLÜTE – Symmetrie (radiär, bilateral, dorsiventral, asymmetrisch) – Kronenform (sofern Kronblätter wenigstens z.T. verwachsen; z.B. radförmig, glockig, trichterig, röhrig, zungenförmig, Schmetterlingsblüte, Lippenblüte) Kronensaum Kronenröhre

4 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER BLÜTE – Androeceum (Stamina einer Blüte) Zahl der Stamina (= Staubblätter) Verwachsung der Stamina (untereinander, mit Krone) Ausbildung von Staminodien (unfruchtbare Stamina, z.B. im Dienste der Nektarbildung) 5 Stamina, mit Krone verwachsen keine Honigblätter

5 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER BLÜTE – Gynoeceum (Karpelle einer Blüte) Stellung des Gynoeceums (ober-, mittel-, unter-, halbunterständig) Karpelle (= Fruchtblätter; frei oder verwachsen, Anzahl) oberständig 2 Karpelle, basal verwachsen ( wirkt wie 4 Fruchtblätter, aber es gibt eine echte und eine unechte Scheidewand; schaut man die Narbe genau an, sieht man 2 Narbenlappen Struktur der Narbe gibt Aufschluss über Anzahl der Fruchtblätter)

6 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER BLÜTE – Blütenformel (z.B. * P 3+3 A 3+3 G (3); sofern Merkmale hinreichend gesichert) * K (5) [Kr (5) A 5] G (2) richtig wäre auch gewesen: * K (5) [Kr (5) A 5] G (4)

7 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER BLÜTE –Merkmale des Blütenstandes Blütenstands-Typ (Ähre, Traube, Rispe, Dolde, Köpfchen, Zyme, Thyrse etc.) Monochasium Wickel

8 Botanische Bestimmungsübungen SS Wickel: Sonderform des Monochasiums: trauben- o. ährenähnlich, mit Scheinachse; unter der endständigen Blüte der Hauptachse geht eine Nebenachse ab, die fortgesetzt abwechselnd rechts und links wieder je eine Nebenachse treibt; Wickel sind im Knospenstand bogig bis spiralig nach unten gekrümmt Monochasium: nur eine einzige Seitenachse übernimmt das weitere Wachstum MERKMALE Blütenstand

9 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE Blütenstand Monochasium und Wickel sind durch die Tragblattstellung (wenn vorhanden) zu unterscheiden: beim Monochasium entspringt die Seitenachse den Blattknospen, beim Wickel scheinen die Seitenachsen den Blattknospen gegenüberzuliegen MonochasiumWicke l

10 Botanische Bestimmungsübungen SS GESCHLECHT DER PFLANZE – Sexualität (z.B. zwittrig, monözisch [= einhäusig], diözisch [= zweihäusig]) zwittrig

11 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER LAUBBLÄTTER – Stellung (grundständig, wechselständig [spiralig, distich], gegenständig, kreuzgegenständig, wirtelig) – Nervatur (streifennervig [parallel-, bogennervig] oder netznervig [fieder-, fingernervig]) – Spreiteneinschnitte: Blatt einfach (ungeteilt, gelappt, geteilt) oder zusammengesetzt (fingerförmig, fiederförmig [paarig, unpaarig]) – Spreitenrand (ganzrandig, gesägt, gekerbt) – Stipeln (= Nebenblätter) nein

12 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER SPROSSACHSE – Verzweigung (verzweigt, unverzweigt) – Festigkeit (krautig, verholzt) – Querschnitt (rund, oval, kantig) – Oberfläche (glatt, gefurcht, geflügelt) – Gliederung (deutliche Knotenbildung) – Sonderbildungen (Dornen) nein +/- rund (oder stumpf-kantig)

13 Botanische Bestimmungsübungen SS EPIDERMALANHÄNGE (Bildungen der Epidermiszellen) und EMERGENZEN (Bildungen, an denen auch tiefere Gewebsschichten beteiligt sind) AN SPROSS UND/ODER BLÄTTERN (inkl. Kelch- und Blütenblättern) – Typ (Haare [z.B. Drüsenhaare], Schuppen, Flügel, Stacheln etc.; wo ausgebildet?) borstige, abstehende Haare an Spross, Blättern, Kelch und Krone (innerer Saum)

14 Botanische Bestimmungsübungen SS MERKMALE DER FRUCHT (sofern reife Früchte ausgebildet) – Einzelfrucht, Sammelfrucht, Fruchtstand wenn Einzelfrucht: Schließfrucht (Nuss, Beere, Steinfrucht) Streufrucht (Balg, Hülse, Kapsel, Schote) Zerfallfrucht (Spaltfrucht, Bruchfrucht) nein aus Gynoeceum entstehen 4 Teilfrüchte, durch Spaltung echter und falsche Scheidewände Klausen

15 Botanische Bestimmungsübungen SS Sonderfälle der dorsiventralen Symmetrie bei Blüten Lippenblüte –verwachsenblättrige Krone –Ober-, Unterlippe –Pollenübertragung mittels Insektenrücken Schmetterlingsblüte –Krone meist freiblättrig –Pollenübertragung mittels Insektenbauch

16 Botanische Bestimmungsübungen SS Fruchtknotenstellung: unten : oben: oben: Blütenbecher Fruchtblätter sind in Blütenbecher eingesenkt, liegen frei, ohne Verwachsung mittelständig:

17 Botanische Bestimmungsübungen SS Thyrse: ähriger oder traubiger Blütenstand, bei dem Einzelblüten durch Teilblütenstände, sog. Zymen, ersetzt werden Zyme: Infloreszenz mit einer Endblüte, die stets zuerst blüht; Blüten der Seitenachsen übergipfeln Hauptachse ÄhreTraubeThyrse Zyme

18 Botanische Bestimmungsübungen SS Die Lippenblütler oder Lippenblütengewächse (Lamiaceae) weltweit in allen Klimazonen vertreten mehr als 7000 Arten charakteristische "Lippenblüten" besitzen –Oberlippe (oft zurückgebildet) und Unterlippe meist sind von den 5 Kronblättern 2 zur Oberlippe und 3 zur Unterlippe verwachsen Pollenübertragung mittels Insektenrücken weitere Familie mit Lippenblüten Braunwurzgewächse

19 Botanische Bestimmungsübungen SS Lamium album –Kronröhre aufwärts gebogen

20 Botanische Bestimmungsübungen SS Galeobdolon luteum Goldnessel

21 Botanische Bestimmungsübungen SS Glechoma hederacea –charakteristisch: Blüte mit 3lappiger Unterlippe Blätter nierenförmig, gekerbt –Standort: liebt feuchten, stick- stoffhaltigen Boden; Säume, Gebüsche, krautreiche Laubwälder, anspruchslos

22 Botanische Bestimmungsübungen SS Glechoma hederacea –weibliche Blüte

23 Botanische Bestimmungsübungen SS Lamium maculatum –Infloreszenz –Kronröhre aufwärtsgebogen –Einzelblüte >= 20mm


Herunterladen ppt "Botanische Bestimmungsübungen SS 2007 Claudia Raedig Almut Reiher Raum 121,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen