Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.rrbk.dewww.rrbk.de Stand Statistik 10/2009 Leistungsdaten 2009 An der Rosenhöhe 5 33647 Bielefeld Tel: 0521 515410 Schulleiter: Herr Dr. Kehl Stellv.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.rrbk.dewww.rrbk.de Stand Statistik 10/2009 Leistungsdaten 2009 An der Rosenhöhe 5 33647 Bielefeld Tel: 0521 515410 Schulleiter: Herr Dr. Kehl Stellv."—  Präsentation transkript:

1 Stand Statistik 10/2009 Leistungsdaten 2009 An der Rosenhöhe Bielefeld Tel: Schulleiter: Herr Dr. Kehl Stellv. Schulleiterin: Frau Wauschkuhn

2 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 2 / 32 1Schule 2 Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulentwicklung

3 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 3 / 32 1Schule 1.1 Lageplan 1.2 Gebäude, Ausstattung 1.3 Bildungsgänge lt. APO-BK 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung

4 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 4 / Lageplan 1Schule 1.1Lageplan 1.2Gebäude 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 1.3BG (APO-BK)

5 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 5 / Gebäude, Ausstattung (1) Klassenräume88 davon Fachräume:17 Datenverarbeitung10 PC-Arbeitsplätze:337 Räume mit Laptopanschluss:41 Lernbüro, Infothek1 Biologie1 Labore Pharmazie, Fachangestellte (Zahn-) Medizin 3 Politikraum1 Religion1 Sporthallen3 1Schule 1.1Lageplan 1.2Gebäude 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 1.3BG (APO-BK)

6 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 6 / Gebäude, Ausstattung (2) Gebäude: Baujahr: 1984 Investitionsphase 2007/2008: Pädagogische Oberfläche PädML wird eingerichtet Investitionsphase 2008/2009: Ersatzausstattung PCs für 2 Rechnerräume und für Lehrerarbeitsplätze in Notebook-Räumen (99) incl. Beamer (16) und Drucker (9). Planung und Beschaffung eines Sprachlabors, eines multifunktionalen Raumes für den Bildungsgang Veranstaltungskaufleute, 26 Smartboards, 33 offene Selbstlernstationen, 2 Notebookwagen mit 55 Notebooks. 1Schule 1.1Lageplan 1.2Gebäude 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 1.3BG (APO-BK)

7 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 7 / Bildungsgänge (APO-BK) Anlage A Anlage B Anlage C Anlage D Anlage E 1Schule 1.1Lageplan 1.2Gebäude 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 1.3BG (APO-BK)

8 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 8 / 32 Bildungsgänge nach Anlage A: Berufsschule Bankkaufleute (BK) Fachangestellte für Arbeitsförderung (AF) Fachkräfte für Lagerlogistik (LL) und Fachlageristen (LA) Immobilienkaufleute (IK) Industriekaufleute (IT) Justizfachangestellte (JA) Kaufleute im Gesundheitswesen (KG) Kaufleute im Groß- und Außenhandel (GH/GA) Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung (ST/SP) Kaufleute für Versicherungen und Finanzen (VT/VB) Medizinische Fachangestellte (MF) Personaldienstleistungskaufleute (PD) Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PK) Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte (RN) Sozialversicherungsfachangestellte (SV) Sport- und Fitnesskaufleute (SF) Steuerfachangestellte (SB) Veranstaltungskaufleute (VK) Zahnmedizinische Fachangestellte (ZM) 1Schule 1.1Lageplan 1.2Gebäude 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 1.3BG (APO-BK)

9 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 9 / 32 Bildungsgänge (nach Anlage A bis E) Anlage A:Berufsgrundschuljahr, 3. Weg in die Berufsausbildung Anlage B: Handelsschule Anlage C:(Einjährige) Höhere Handelsschule Internationaler Bildungsgang EIBE Kaufmännische Assistenten (3 J.) Fachoberschule Klasse 12 Anlage D:Wirtschaftsgymnasium Fachoberschule Klasse 13 Anlage E:Fachschule für Wirtschaft 1Schule 1.1Lageplan 1.2Gebäude 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 1.3BG (APO-BK)

10 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 10 / 32 2Personal 2.1Pädagogisches Personal 2.2Nichtpädagogisches Personal 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung

11 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 11 / Pädagogisches Personal (1) Oktober 2009 LehrerGesamtMW OStD, StD Stv.211 StD (incl. TVL)17143 OStR (incl. TVL) StR (incl. TVL) Fachlehrer202 Angestellte23617 Pfarrer211 Referendare (kein sU) 5 (+4)1 (+2)4 (+2) Summe182 (186)87 (89)95 (97) 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 2.1Pädago- gisches Personal 2.2Nichtpäda- gogisches Personal

12 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 12 / Pädagogisches Personal (2) 32,74 % des Kollegiums sind Teilzeitbeschäftigte der Anteil der Frauen im Kollegium beträgt 52,20 % das Durchschnittsalter beträgt 46,9 Jahre 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 2.1Pädago- gisches Personal 2.2Nichtpäda- gogisches Personal

13 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 13 / Pädagogisches Personal (3) 8 Personen verließen das Kollegium (Ruhestand, Beendigung Referendarzeit, Versetzung in 2/2009 und 7/ 2009) 9 Personen wurden in das Kollegium aufgenommen (Einstellungen im im Februar und August 2009) Die Schule hatte im Oktober 2009 einen Stellenbedarf von 155,4 Stellen. Davon waren 149,1 Stellen besetzt) 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 2.1Pädago- gisches Personal 2.2Nichtpäda- gogisches Personal

14 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 14 / Nichtpädagogisches Personal MWGesamt Schulbüro066 Hausmeister202 Netzwerkadministrator101 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 2.1Pädago- gisches Personal 2.2Nichtpäda- gogisches Personal

15 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 15 / 32 3Lernende 3.1 Anzahl der Lernenden 3.2 Anzahl der Klassen 3.3 Anzahl der Bildungsgänge 3.4 Lernprozessmerkmale 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung

16 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 16 / 32 Anlage A: Berufsschule Anlage A: Berufsgrundschuljahr 54 Anlage B: Handelsschule 22 Anlage C: Höhere Handelsschule / FOS Anlage C: Einjährige HÖ für Abiturienten 43 Anlage D: Wirtschaftsgymnasium / FOS Anlage E: Fachschule für Wirtschaft Anzahl der Lernenden: Oktober Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 3.1Anzahl 3.2Klassen 3.3Bildungs- gänge 3.4Lernpro- zesse

17 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 17 / Anzahl der Klassen: Oktober Vollzeitklassen (Anlage A, B, C, D) 33 Teilzeitklassen (Anlage A, E) 180 Durchschnittliche Klassengröße22,5 3.3 Anzahl der Bildungsgänge: Oktober Vollzeit-Bildungsgänge (Anlage A, B, C) 8 Teilzeit-Bildungsgänge (Anlage A, E) 24 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 3.1Anzahl 3.2Klassen 3.3Bildungs- gänge 3.4Lernpro- zesse

18 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 18 / Lernprozessmerkmale: Oktober 2009 Spätaussiedler/-innen:166 Ausländer/innen:338 Wiederholer/-innen:80 Berufliche Abschlüsse 2008/2009 :1296 davon: Berufsgrundb. 29, berufl. Kenntnisse 61, erweiterte berufl. Kenntnisse 33, Berufsabschluss 1035, Weiterbild. 138 Schulische Berechtigungen 2007/2008 :226 davon: FOR: 39, FORQ: 3, FHR: 125, AHR: 59 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 3.1Anzahl 3.2Klassen 3.3Bildungs- gänge 3.4Lernpro- zesse

19 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 19 / Anzahl der mündlichen Prüfungen im Schuljahr 2008/2009: 176 Abiturprüfung: Wirtschaftsgymnasium46 Fachoberschule Klasse 137 Fachhochschulreifeprüfung: Höhere Handelsschule93 Fachoberschule Klasse 128 Nachprüfung/Nachversetzung:22 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung 3.1Anzahl 3.2Klassen 3.3Bildungs- gänge 3.4Lernpro- zesse

20 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 20 / 32 4Unterricht Entwicklung von Angeboten im Exzellenzbereich Marketing/Export Entwicklung von Förderkonzepten: (Beantragung und Verleihung des Siegels für Individuelle Förderung des Landes NRW: Lern- studio, Schüler-Tutoren-system im Wirtschafts- gymnasium, Entwicklung einer Moodle-Selbstlern- plattform) Abschluss von Koop-Verträgen mit Real- schulen (Inhalt: Junior-Projekt, Tutorenprogramm, Unterricht in e-commerce, Absatzwirtschaft, usw.) Integration benachteiligter Jugendlicher Entwicklung eines Produktionsschulkonzeptes im Berufsgrundschuljahr 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung

21 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 21 / 32 5Schulentwicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Lehrerfortbildung 5.5Kooperationspartner 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklungSchulent- wicklung

22 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 22 / Konzepte Die folgenden Konzepte sind erarbeitet und als Bestandteil des Schulprogramms über die Web-Seite der Schule abrufbar: Medienkonzept ( u. a. Lernen mit Notebooks) Förderkonzept Differenzierungskonzept Berufsschule Beratungskonzept Umweltkonzept Unterrichtssicherungskonzept Qualitätssicherungskonzept 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

23 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 23 / Projekte (1) Portfolioarbeit (Comenius-Projekt im Rahmen des Programms Lebenslanges Lernen) EIBE (European International Business Education, LdV-Mobilitätsprojekt) Center of Excellence: Marketing, Export Europäisches Wirtschaftsabitur : Projektentwicklung mit europäischen Partnern 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

24 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 24 / Projekte (2) ECON, Praxisprojekte der Fachschule Energiesparen macht Schule (Prämie für 2008: 1200 Euro) BWL in OWL (Projekt des Wirtschafts- gymnasiums zur Förderung des Über- gangs in ein Studium) Kooperation mit der FH Bielefeld: Anerkennung von Leistungen der Berufs- schule und der Fachschule auf ein FH- Studium 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

25 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 25 / Projekte (3) Europaschule in NRW, Beantragung und Verleihung des Siegels durch das Land NRW im März 2009 Im Tandem: Schüleraustausch und Praktika in Novgorod (RU) und in Bielefeld Fit für Europa (Auszubildende machen Praktika im europäischen Ausland) 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

26 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 26 / Evaluation und Schulentwicklung Dokumentation des schulischen Leistungsprofils (Portfolio lt. Qualitätsanalyse NRW) Durchführung und Auswertung einer internen SEIS-EVA im Wirtschaftsgymnasium und bei den Sport- und Fitnesskaufleuten 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

27 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 27 / Lehrerfortbildung An schulinternen Lehrerfortbildungen nahmen 2008/ Personen teil. Themen waren u. a.: Kooperatives Lernen Neue Entwicklungen in Marketing und Export Aktuelles Steuerrecht, Abgeltungssteuer Lernplattform Moodle Bewerbungsgespräche UN-Kaufrecht Lehr- und Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht, Stochastik Brandschutzausbildung Content-Managementsystem Joomla Konfliktmanagement 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

28 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 28 / Kooperation (1) In der Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben standen folgende Themen im Mittelpunkt: Projekttag der Veranstaltungskaufleute im Mai 2009 Einbindung von Praxiswissen in den Unterricht: Koop. mit der Versicherungs- wirtschaft Zusatzqualifikationen für Auszubildende Speditionsbetriebswirt, Industriebetriebswirt Ausgestaltung des Differenzierungsbereichs MS-Academy-Zertifikatskurse 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

29 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 29 / Kooperation (2) Kammern, zuständige Stellen Industrie- und Handelskammer Steuerberaterkammer Ärztekammer Zahnärztekammer Apothekerkammer Rechtsanwaltskammer Oberlandesgericht Hamm Landesversicherungsamt Bundesagentur für Arbeit 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

30 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 30 / Kooperation (3) Weitere Bildungsträger Universität Bielefeld: BWL in OWL Weiterbildungsakademie der IHK: Verbindung von Studium und Berufsausbildung Gildenhaus: Abitur und wie weiter? Bielefelder Weiterbildungsverbund: Bielefelder Weiterbildungsmesse Fachhochschule des Mittelstandes Vorbereitung bzw. Integration eines Bachelor Studiums 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

31 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 31 / Kooperation (4) Schulen der Sekundarstufe I Beratungsbesuche für Schulabgänger Beratungsgespräche bei der Anmeldung Informationsveranstaltungen in den Zubringerschulen Schnupperpraktikum Klasse 8 im RRB Ausbildungsplatzbörse Teilnahme von Sek.I-Schülern am Unterricht des Berufskollegs Gemeinsame Projekte mit Realschulen (siehe auch: Unterricht Folie 20) 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

32 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 32 / Kooperation (5) Partnerschulen im europäischen Ausland A:Wien H:Kecskemet NL:Eindhoven L:Ettelbruck CZ:Opava PL:Gdansk DK:Herning UK:Hertford FI:Helsinki S:Stockholm FR:Bethune RO:Targoviste N:Vanse RU:Novgorod 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation

33 Stand: November 2009 Leistungsdaten 2009 Folie 33 / 32 1Schule 2Personal 3Lernende 4Unterricht 5Schulent- wicklung 5.1Konzepte 5.2Projekte 5.3Evaluation 5.4Fortbildung 5.5Kooperation


Herunterladen ppt "Www.rrbk.dewww.rrbk.de Stand Statistik 10/2009 Leistungsdaten 2009 An der Rosenhöhe 5 33647 Bielefeld Tel: 0521 515410 Schulleiter: Herr Dr. Kehl Stellv."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen