Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aktuelle Entwicklung des Holzpelletmarktes in Deutschland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aktuelle Entwicklung des Holzpelletmarktes in Deutschland."—  Präsentation transkript:

1 Aktuelle Entwicklung des Holzpelletmarktes in Deutschland

2 Quelle: BAFA, nur 1. Halbjahr berücksichtigt Regionale Verteilung der verkauften Pelletkessel

3 Sprunghafter Anstieg der Pelletproduktion In 2007 werden an über 40 Standorten Pellets produziert werden mehr als 10 weitere Standorte geplant Ausweitung der Produktionsstandorte von den Mittelgebirgsregionen zunehmend nach Norden zu großen Sägewerksbetrieben In Rotterdam ist ein großer Umschlaghafen für Pellets geplant Quelle: DEPV, 2007

4 Pelletsproduktion - Entwicklung Quelle: Solarpromotion, 2007

5 Pelletproduktionskapazität in Deutschland Quelle: DEPV, 2007

6 Pelletproduktion in Deutschland Quelle: DEPV, 2007

7 Pellets Preisentwicklung

8 Sunmachine BHKW als innovatives Heizungssystem

9 Übersicht SUNMACHINE – Technik und Prinzip Pellets – Preise und Lagermöglichkeiten Wirtschaftlichkeitsberechnung

10 Übersicht SUNMACHINE – Technik und Prinzip Pellets – Preise und Lagermöglichkeiten Wirtschaftlichkeitsberechnung

11 ersetzt ca. 25 m 2 PV ersetzt ca. 8 – 10 m 2 Röhrenkollektoren ersetzt ca KW/th Gas - BHKW Sunmachine – Solar (Dish-Stirling)

12 Die Pellets - Sunmachine Pelletheizung mit Stirlingtechnologie Wärme und Strom aus dem Wald

13 Das SUNMACHINE Prinzip Wärme Geld… in Gas in Holz in Strom in verwandelt

14 Glutsensor Kontrollglas Pelletfallschacht Keramikgitter 3 KW Elektroheizung 300°C bei Start Dämmung Potenzialwirbel Abgas mit Lambdasonde über Saugzuggebläse wasserdurchströmter Brennwert WT Abgas Frischlufteinlass Rekuperator Die Brennereinheit - Funktionsschema

15 Grundprinzip des Stirlings

16 Stirling-Motor Quelle: Koichi Hirata

17 Expansions- kolbendom Expansions- kolben Pleuel Kühler Pleuel- lager Kurbel- welle Erhitzerröhrchen Stickstoffgefüllt Erhitzerkopf Regenerator Gegen- gewicht Laufbuchse Kompressions- kolben

18 Stirlingmotor (Alpha-Typ)

19 Sunmachine – Querschnitt

20 Die Vorteile des Stirling-Motors Stirling außenliegende Verbrennung keinen hohen Explosionsdruck keine Zündkerzen keine Nockenwelle keine Stirnräder keine Ventile wartungsfreier Betrieb über ca Std.

21 Sunmachine – Ansichten

22 1. Brennereinheit, 2./3. Zu- & Abführung 1. Brennereinheit Brennstoff: Holzpellets Brennstoffeinsatz: 7,5 – 14,9 kW Inspektion: 1-2 mal jährlich je nach Laufzeit (nur Brenner) Wartung: nach Fehlermeldung des Systems 2. Zuführung ext. Vorratsraum: Sacksilo / Erdtank Raumaustragung Vorratsbehälter: 80 Liter Holzpellets Zuführung 1: in Vorratsbehälter über Saugzug max. 20m Zuführung 2: in Brennraum über flexible Schnecke Zeitsteuerung: Tag/Nacht-Steuerung für Zuführung 1 3. Abführung Abgas: entsprechend Gas-Brennwertthermen Abscheidung: Kondenswasser über Abfluss

23 4. Stirlingmotor und 5. Steuerung 4. Stirlingmotor Zylinderanzahl: 1+1 Zylindervolumen: 520 ccm Drehzahlbereich: U/min Arbeitsgas: Stickstoff Arbeitsdruck: 33 bar Motorwirkungsgrad: 33-36% 5. Steuerung Steuerung: 16bit Mikrocontroller Bedienung: graphisches Touchdisplay internes Bussystem: RS 485 Schnittstelle: RS 232 für Modem bzw. PC Steuerungsmöglichkeiten: drei Heizkreise Warmwassererzeugung zusätzl. Systeme

24 6. Wechselrichter Netzeinspeisung: einphasig 230 Volt 50 Hz Nennleistung: 3 kW Spitzenleistung: 3,3 kW Eingangsspannung: Volt Wirkungsgrad: max. 95,7 % Netzüberwachung: 3 Phasen

25 SUNMACHINE ® Holzpellet-BHKW SUNMACHINE Holzpellet-BHKW Thermische Leistung: 4,5 - 10,5 kW/th Netzeinspeiseleistung: 1,5 - 3 kW/el optimaler Betriebspunkt: bei 7,5 – 8,0 kW/th bereits 3,0 kW/el elektrischer Wirkungsgrad: % Gesamtwirkungsgrad: ca. 90% Vorlauftemperatur: max. 85° C Rücklauftemperatur: opt. 30° C Rücklauftemperaturanhebung: nicht nötig Schallemissionen: 45 – 54 dB Gewicht: ca. 350 kg Maße LxBxH in mm: 1200x800x1500 Kosten:23.500,00 Euro exkl. MwSt.

26 Übersicht SUNMACHINE – Technik und Prinzip Pellets – Preise und Lagermöglichkeiten Wirtschaftlichkeitsberechnung

27 Pellets Preisentwicklung

28 Monat / Jahr 2006 [ pro Tonne ]2007 [ pro Tonne ] Januar 187,30262,28 Februar 194,13234,48 März 194,13203,86 April 194,06194,15 Mai 199,67188,15 Juni 200,78 184,82 Juli 205,72 183,53 August 222,61 183,46 September 236,11 Oktober 249,34 November 256,59 Dezember 264,73 Pellets Preisentwicklung 186,92

29 Pelletspeicher - ABS

30 Pelletspeicher – MALL

31 Übersicht SUNMACHINE – Technik und Prinzip Pellets – Preise und Lagermöglichkeiten Wirtschaftlichkeitsberechnung

32 Heizkostenvergleich Preis/ kWh 1 l Heiz-Öl0,055 /kWh 2 kg Standard-Pellets 0,040 /kWh 2 kg Nawaro-Pellets0,044 /kWh Nawaro-Pellets DIN-Pellets aus nachwachsenden Rohstoffen sind bereits auf dem Markt Nawaro-Pellets werden aus Durchforstungen, nicht-sägetauglichem Holz, Sturm- oder Käferholz gewonnen

33 * 0,11 Grundvergütung + 0,02 KWK + 0,02 Technologiebonus ** 0,1116 Grundvergütung + 0,02 KWK + 0,02 Technologiebonus + 0,06 Nawarobonus Heizkostenvergleich bei Volllast 10,5 kWh Wärme 3 kWh Strom Pelletkosten für 15 kW Stromertrag / EEG Kosten-Vergleich 90% Wirkungsgrad Brennstoff Sunmachine Standard-Pellets 0,60 /h *0,45 /h 0,15 /h 0,55 /h Öl-Heizung Öl 0,66 /h ** 0,63 /h 0,03 /h Sunmachine Nawaro-Pellets

34 * 0,11 Grundvergütung + 0,02 KWK + 0,02 Technologiebonus ** 0,11 Grundvergütung + 0,02 KWK + 0,02 Technologiebonus + 0,06 Nawarobonus Heizkostenvergleich bei Teillast 8 kWh Wärme 3 kWh Strom Pelletkosten für 12 kW Stromertrag / EEG Kosten-Vergleich 90% Wirkungsgrad Brennstoff Sunmachine Standard-Pellets 0,48 /h *0,45 /h 0,03 /h 0, 44 /h Öl-Heizung Öl 0,528 /h ** 0,630 /h plus 0,102 /h Sunmachine Nawaro-Pellets Std. x 0,102 / h = 408 Überschuss pro Jahr (20 Jahre)

35 Kostenvergleich über 20 Jahre

36 Finanzielle Vorteile... Staatlichte Förderung im Rahmen des EEG (20 Jahre) KfW-Förderung in Form von zinsverbilligten Krediten oder Zuschüssen Co²-Gebäudesanierung (Darlehen oder Zuschuss) Wohnraum modernisieren Öko-Plus Steuerliche Vorteile vergleichbar mit Photovoltaik

37 Ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Heizsystemen Jahre Einnahmen durch Stromverkauf Attraktive Förderung – KfW / BAFA Positive Umweltbilanz – CO2 neutrale Verbrennung Wartungsarme Technologie Keine Aschebildung Strom & Wärme aus einem Gerät Echte Amortisation durch Stromertrag Brennstoffkosten langfristig kalkulierbar gegenüber Öl und Gas

38 Sunmachine Technologie der Zukunft - Warum? ÖL-Heizung Gas-Heizung Erzeugen 1 Energieform Nachteil: steigende Rohstoffpreise, nicht ökologisch Pelletkessel Wärmepumpen Erzeugen 1 Energieform, hohe Sparsamkeit Benötigen weniger Energie zur Wärmeerzeugung Mini-BHKW Erzeugt 2 Energieformen, Wärme UND Strom, nutzt NAWARO


Herunterladen ppt "Aktuelle Entwicklung des Holzpelletmarktes in Deutschland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen