Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Adserver Funktionsweise eines Adservers und die daraus entstehenden Möglichkeiten des Zielgruppentargetings.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Adserver Funktionsweise eines Adservers und die daraus entstehenden Möglichkeiten des Zielgruppentargetings."—  Präsentation transkript:

1 Adserver Funktionsweise eines Adservers und die daraus entstehenden Möglichkeiten des Zielgruppentargetings.

2 Inhalt Generelle Unterschiede Technischer Aufbau Schema einer Schaltung Steuerungsmöglichkeiten Behaviortargeting Reporting

3 Generelle Unterschiede
Fixe Platzierungen Diese Werbungen sind an einer fixen Stelle auf der Website positioniert und erscheinen somit bei jedem Seitenaufruf der gebuchten Seite. Dynamische Platzierungen Diese Werbungen werden gleichmäßig über die Seitenabrufe des von Ihnen gewünschten Bereichs der Webseite verteilt, somit können Sie bei mehreren Aufrufen einer selben Seite unterschiedliche Werbungen sehen. Bei dieser Art der Platzierung kommt die Überlegenheit von Internetwerbeformen hinsichtlich Streuung der Werbemittel voll zur Geltung.

4 Technischer Aufbau Wie erscheint die Werbung hier?

5 Zusammenspiel der Systeme
User ruft Site ab Server liefert Site ohne Werbung jedoch mit „Tag“ Tag (ein Script – nähere Erklärung folgt) ruft Werbung vom Adserver ab Adserver liefert Werbung an PC-User Server Adserver PC - User 1. 2. Server liefert Site mit Tag 3. Tag ruft Werbung ab 4. Adserver liefert Werbung an PC-User Banner

6 Tag ? Einen „Tag“ kann man sich als Platzhalter für die Werbung vorstellen. Es ist dies ein Html Code, der den Browser des PC-Users veranlasst, den Adserver aufzurufen und von dort eine Werbung zu laden. zählpixel : <script language="JavaScript"> var aspage = "msrbztreasury0906/standard_sitelink"; var asposition = "Top"; var time = new Date(); randnum = (time.getTime()); document.write('<scr'+'ipt language="JavaScript" </script> clickcommand: clickcommand: http://austria1.adverserve.net/RealMedia/ads/Creatives/mindshare/msrbz0906_standard_sitelink/redirect.html.", "width": "800" }

7 Welche Variablen werden unterschieden ?
Die Anzahl der möglichen Variablen und somit Steuerungsmöglichkeiten unterscheiden sich von Adserver zu Adserver. Generell sollten jedoch folgende Parameter zur Auswahl stehen: Werbeform (Banner, Sky...) Positionierung auf der Site (buchbarer Bereich) Datum (Werktag, Feiertag,...) Uhrzeit Unique User (Registrierung oder Cookie oder Fingerprint) IP-Adresse (eventuell mit Datenbank Anbindung) Priorität der Werbung im Vergleich zu den anderen Werbungen (Mitbewerbsausschluß) Soziodemographische Merkmale

8 Behavior Targeting In Zukunft wird sich das Targetings nicht mehr nach dem Umfeld richten, sondern ganz gezielt auf bestimmte soziodemographische Merkmale bzw. auf das Verhalten des Users. Auf jedem dieser Felder steht 1 User am selben Platz. Je nach Kriterium (in diesem Fall Anzahl der Klicks in einem Channel) färben sich die Karten nach der Intensität des Parameters beim jeweiligen User.

9 Reporting

10 Erfolgreiches Targeten wünscht matthias. stoecher@derStandard
Erfolgreiches Targeten wünscht Morgen: „Reichweite im Netz“ Übermorgen: „Werben ohne Risiko“


Herunterladen ppt "Adserver Funktionsweise eines Adservers und die daraus entstehenden Möglichkeiten des Zielgruppentargetings."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen