Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung Die Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung besteht seit September 2002 mit der Berufung von: Univ.-Prof.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung Die Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung besteht seit September 2002 mit der Berufung von: Univ.-Prof."—  Präsentation transkript:

1 Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung Die Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung besteht seit September 2002 mit der Berufung von: Univ.-Prof. Mag. Dr. Elke Gruber

2 Arbeitsschwerpunkte Analyse und Gestaltung von Prozessen lebensbegleitender Bildung und Lebenslangen Lernens (LLL) Erforschung und Gestaltung des Zusammenhangs von Arbeit/Beruf – Bildung/Weiterbildung – Lebenswelt Analyse und Gestaltung erwachsenengerechter Lernwelten und Lernkulturen (didaktisch-methodische Fragestellungen) Alleinstellungsmerkmal: Professur für Erwachsenen- und Berufsbildung, deshalb: wichtiger Ansprechpartner in Österreich für Forschung und Lehre in den Bereichen Weiterbildung, Berufsbildung und Lebenslanges Lernen (LLL)

3 Mitarbeiterinnen Abteilungsleiterin: Univ.-Prof. Mag. Dr. Elke Gruber Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Ass.-Prof. Mag. Dr. Monika Kastner Administrative Mitarbeiterin (50 %): VB Bettina Karpf plus laufende Drittmittel geförderte Projektmitarbeiterinnen

4 Studienzweig Erwachsenen- und Berufsbildung Entwicklung der Studierendenzahlen im Studienzweig SemesterStudierendenzahl WS 2002/ WS 2003/ WS 2004/ WS 2005/ WS 2006/ WS 2007/ SS

5 Aktuell betreute Diplomarbeiten an der Abteilung (Gruber/Kastner) 25 Abgeschlossene Diplomarbeiten (Zeitraum 2003 – 2008) 35 Abgeschlossene Dissertationen – Erstgutachten durch Univ.-Prof. Mag. Dr. Elke Gruber (Zeitraum 2003 – 2008) 13 Aktuell betreute Dissertationen (Gruber) (Dissertationen österreichweit + Slowenien, Kroatien, Ungarn und Deutschland) 9

6 Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte ThemaProjektLeitung / Durchführung QUALITÄTSSICHERUNG in der Weiterbildung Instrumente zur Sicherung der Qualität und Transparenz in der Erwachsenenbildung – INSI- QUEB Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber gem. mit Mag. Peter Schlögl vom Österreichischen Institut für Berufsbildungsforschung PROFESSIONALISIERUNG in der Weiterbildung Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des kooperativen Systems der österr. Erwachsenenbildung am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang. Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber gem. mit Mag. Dr. Susanne Huss STEUERUNG (LLL) Perspektiven der Erwachsenenbildung im Rahmen des lebenslangen Lernens in der Steiermark. Bildungsleitbild 2008 – 2013 Univ.-Prof. Mag. Dr. Elke Gruber gem. mit Mag. Anita Brünner und Mag. Dr. Susanne Huss BILDUNGSBENACHTEILIGUNGRaus aus der Box (ESF-Ziel 2) Univ.-Prof. Mag. Dr. Elke Gruber gem. mit Mag. Wilfried Hackl FRAUEN – BERUF – BILDUNG – KARIERRE Erfolgreiche Frauen in alten Männerdomänen: Karrieren aufgezeigt anhand von Interviews OeNB (Pionierinnen) Univ.-Prof. Mag. Dr. Elke Gruber gem. mit Dr. Elisabeth Welzig INTERNATONALE PERSPEKTIVEN VON LLL (Ost- und Mitteleuropa) Zur Geschichte der Erwachsenenbildung in Zentraleuropa. Ein internationales wissenschaftliches Kooperationsprojekt Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber gem. mit Dr. Wilhelm Filla, Verband Österreichischer Volkshochschulen und Prof. Dr. Jurij Jug, Universität Maribor

7 Eingeworbene Drittmittel Seit 2005 wurden sechs Projektstellen durch eingeworbene Drittmittel geschaffen. Derzeit sind Mag. Anita Brünner, Mag. Dr. Susanne Huss und Dr. Elisabeth Welzig als Projektmitarbeiterinnen an der Abteilung beschäftigt – 2006: ,- seit 2007: ,-

8 Publikationen MonographieBeitrag in Sammelwerk Beitrag in Zeitschrift Heraus- geberschaft RezensionForschungs- bericht (im Zeitraum 2003 – 2008) Gruber, Kastner, Huss, Brünner, Kölbl Gutachten Berufungen und Habilitationen (Gruber) 6 Vorträge auf nationale und internationale Konferenzen 60

9 in folgenden Ländern bestehen Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie ERASMUS-Austausch: Deutschland Finnland Kroatien Slowenien Südkorea Ungarn Kooperationen international

10 Master-Studiengang: Master in Lifelong Learning: Erwachsenen- und Berufsbildung (geplant ab WS 2009/2010) Ausbau des Forschungsschwerpunktes Lebenslanges Lernen – Lebensbegleitende Bildung (1 Assistenzprofessur, gem. Entwicklungsplan ) Ausbau des Forschungsschwerpunktes Berufspädagogik: Berufliche und betriebliche Aus- und Weiterbildung (1 Assistenzprofessur, gem. Entwicklungsplan ) Wissenschaftliche Nachwuchsförderung – Habilitation Kastner: Bildungsbenachteiligte Erwachsene – Bildungsprozesse ermöglichen, fördern und (selbst)steuern. Stärkung, Selbstbestimmung und Teilhabe durch Grundbildung? Perspektiven


Herunterladen ppt "Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung Die Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung besteht seit September 2002 mit der Berufung von: Univ.-Prof."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen