Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Leserbefragung der Zeitschrift Die Wirtschaft Prof. Dr. Uwe Braehmer David Adler, Kristina Ammann, Hanne.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Leserbefragung der Zeitschrift Die Wirtschaft Prof. Dr. Uwe Braehmer David Adler, Kristina Ammann, Hanne."—  Präsentation transkript:

1 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Leserbefragung der Zeitschrift Die Wirtschaft Prof. Dr. Uwe Braehmer David Adler, Kristina Ammann, Hanne Bendel, Sascha Bürger, Nils Daun, Lilian Degen, Moritz Dornbusch, Julia Eder, Philip Fassing, Anna Fleischmann, Tanja Hilden, Bastian Hofsümmer, Annette Kopf, Sebastian Kröschel, Thomas Krötz, Robert Manz, Konrad Meier, Patrycja Muc, Robert Müller, Johanna Nowak, Marc Plönnes, Benjamin Reiter, Bozena Rup, Judith Schulte, Maximiliane Schwarz, Monika Siebenbach, Tanischa Sivananthan, Tim Suchowski, Markus Tillmann, Katharina Trojahn, Alisa Wilken, Aysegül Yasari, Florian Zimmermann

2 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 2 Overhead IHK-Leserstudie 2010 IHK Bonn/Rhein-Sieg IHK Bonn/Rhein-Sieg ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft zur Selbstverwaltung der Wirtschaft in der Region IHK hat ca Mitglieder aus Industrie, Handel, Dienstleistung (Kleingewerbetreibende u. Handelsregisterfirmen) IHK-Aufgaben sind Aus- und Weiterbildung, Standortpolitik, Starthilfe und Unternehmensförderung, Innovation, Umwelt, Internationales, Recht und Steuern IHK publiziert zehn mal pro Jahr die Zeitschrift Die Wirtschaft Dieses wichtigste Kommunikationsmedium der IHK wird an fast Mitglieder versendet

3 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 3 Overhead IHK-Leserstudie 2010 IHK-Marketinginitiative Die IHK Bonn/Rhein-Sieg startete 2007 eine Marketinginitiative, um die Beziehungen zu den Mitgliedsfirmen zu verbessern. Dabei wurde u.a. die IHK-Zeitschrift komplett überarbeitet. Die IHK-Marketinginitiative wurde von Marktanalysen begleitet: IHK-Regionalstudie 2008/09 der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg EMNID Bundesstudie 2009 mit Regionalauswertung Bonn-Rhein-Sieg Mystery Man Spezialanalyse 2009/10 Die IHK hat die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 2010 um eine Leserstudie der Mitgliederzeitschrift Die Wirtschaft gebeten, um Leserzufriedenheit und Leserwünsche genauer zu erfahren.

4 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Konzeption IHK-Leserstudie 2010

5 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 5 Overhead Image des wichtigsten IHK-Informationsmediums, der IHK- Zeitschrift Die Wirtschaft bei IHK-Mitgliedern feststellen Bekanntheit der IHK-Zeitschrift bei Mitgliedern ermitteln Nutzung der IHK-Zeitschrift bei Mitgliedsbetrieben herausfinden Etwaige Nutzungs- u. Akzeptanzunterschiede nach Bonn-Stadt und Rhein-Sieg-Kreis sowie Hauptbranchen herausfinden Akzeptanz der IHK-Zeitschrift bei Kleingewerbetreibenden, kleinen, mittleren und großen Unternehmen ermitteln Interesse der Unternehmer an ihrer Kammerzeitschrift spüren IHK-Leserstudie 2010 Zielsetzung und Zielgruppen

6 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 6 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Untersuchungsanlage Telefonische Leserbefragung der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft Ankündigung in Die Wirtschaft 5/2010 und auf FH- und IHK-Websites Grundgesamtheit sind alle Empfänger der IHK-Zeitschrift (HRU u. KGT) Je 1 Zufallsstichprobe aus HRU-/KGT- Dateien Zeitschriftempfänger Zielpersonen: Unternehmer bzw. 1. oder 2. Führungsebene 10 – 15 min. Telefoninterviews mit standardisierten Fragebogen Interviewer: 33 Studierende der Hochschule / FB EMT / TJ/PR Alle Adressen wurden absolut vertraulich behandelt Erhebungszeitraum: 19. – 21. KW Datenauswertung: 22. – 25. KW Detailanalysen: 30. KW – 35. KW 2010 Abschlusspräsentation: Sept. 2010

7 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 7 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Erhebungspunkte Bekanntheit der IHK-Mitgliederzeitschrift / Titelbekanntheit Aktualität/Verfügbarkeit der IHK-Zeitschrift (Persönlich / Umlauf) Nutzung der IHK-Zeitschrift (Blättern / Lesen / Mehrfachlesen) Bekanntheit und Nutzung von Rubriken in IHK-Zeitschrift Zufriedenheit mit Rubriken / Themen / Layout der IHK-Zeitschrift Themenwünsche an IHK-Zeitschrift / Verbesserungsvorschläge Positives / Negatives der IHK-Zeitschrift / allg. Bewertung Freie Verbesserungsvorschläge für die IHK-Zeitschrift PLZ/Ort, Branche, Rechtsform, Mitarbeiter, Position usw.

8 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 8 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Auftakt zum Telefoninterview Name des Interviewer Handelsregister-Firma oder Kleingewerbetreibende Guten Tag, mein Name ist…, ich bin Student/in der Hochschule Bonn- Rhein-Sieg. Die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg hat uns beauftragt, die Leser der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft zu befragen. Sie wurden aus der IHK-Mitgliederdatei ausgewählt. Erhalten Sie selbst die IHK-Zeitschrift? Oder können Sie mich mit der Person in Ihrem Betrieb verbinden, welche Die Wirtschaft erhält? Also Sie erhalten die IHK-Zeitschrift? Nun bitte ich Sie um ein Interview, denn Ihre Meinung ist gefragt. Es dauert nur wenige Minuten, unser Telefongespräch wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Bevor wir beginnen, bitte ich Sie um kurze Angaben für die Statistik: Geschlecht, Altergruppe, Position im Betrieb, Beschäftigte im Betrieb, Branche

9 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 9 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Fragen im Telefoninterview Kennen Sie die IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft Haben Sie in irgendeiner Ausgabe der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft in den letzten drei Monaten geblättert oder gelesen? Wie gründlich lesen Sie die IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft? Wie lange beschäftigen Sie sich durchschnittlich mit einer Ausgabe von Die Wirtschaft? Wie viele Seiten einer Ausgabe lesen Sie im Durchschnitt? Ich lese Ihnen nun einige Themen bzw. Rubriken aus der Zeitschrift vor. Bitte geben Sie bei jedem Thema an, ob für Sie interessant. Welche anderen Themen wünschen Sie sich in der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft?

10 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 10 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Fragen im Telefoninterview Welcher der folgenden Eigenschaften treffen Ihrer Meinung nach auf Die Wirtschaft zu? Welche der folgenden Aussagen über die Inhalte der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft treffen Ihrer Meinung nach zu? Wenn Sie ans Erscheinungsbild der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft denken, wie stehen Sie zu den folgenden Äußerungen? Wie wird nach Erhalt mit der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft weiter verfahren? Mit welcher Note von 1 bis 5 bewerten Sie die IHK-Zeitschrift? Haben Sie generell Anregungen oder Verbesserungsvorschläge für die IHK-Zeitschrift? Möchten Sie diese IHK-Leserstudie per bekommen?

11 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 11 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Probleme bei der Untersuchung Nicht mehr aktuelle bzw. nicht personalisierte Adressen Schwer zu ermittelnde Zielpersonen v.a. bei HR-Firmen Fehlende bzw. nicht aktuelle Telefonnummern bei KGT Teilweise schlechte Erreichbarkeit der Befragten bei KGT Wenig Zeit für Interviewerschulung der Studierenden

12 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 12 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Grundgesamtheit und Stichproben Grundgesamtheit = fast Zeitschriftenempfänger Zufallsstichproben = 578 Zeitschriftenempfänger Telefoninterviews = 157 Zeitschriftenempfänger Stichprobenausschöpfung: 27 Prozent – sehr hoch für eine Telefonbefragung Strukturmerkmale wie Umsatz und Betriebsgröße waren nicht abzugleichen, da Eintragungen fehlten Vergleich in Grundgesamtheit, Zufallsstichprobe und Interviews von wesentlichen Strukturmerkmalen wie Rechtsform, Hauptbranche und Region

13 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 13 Overhead IHK-Leserstudie 2010 IHK-Mitgliederdatei, Zufallsstichproben und Telefoninterviews nach Rechtsform

14 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 14 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Gründe für fehlende Ausschöpfung der Stichproben (Basis: 421 Adressen HRU/KGT)

15 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 15 Overhead IHK-Leserstudie 2010 IHK-Mitgliederdatei, Zufallsstichproben u. Telefoninterviews nach Wirtschaftszweig

16 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 16 Overhead IHK-Leserstudie 2010 IHK-Mitgliederdatei, Zufallsstichproben und Telefoninterviews nach Region

17 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 17 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Grundgesamtheit und Stichproben Strukturmerkmale wie Branche, Rechtsform, Region verteilen sich in Grundgesamtheit, Zufallsstichprobe und Interviews nur etwas unterschiedlich Grundgesamtheit = fast IHK-Mitglieder Zufallsstichproben = 578 IHK-Mitglieder Telefoninterviews = 157 IHK-Mitglieder Stichprobenausschöpfung: 27 Prozent – sehr hoch für eine Telefonbefragung IHK-Leserstudie 2010 ist repräsentativ für alle Empfänger der IHK-Zeitschrift Die Wirtschaft

18 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Befragungsergebnisse Demographische Struktur der IHK-Zeitschrift- Empfänger

19 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 19 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Demographische Struktur: IHK-Zeitschrift- Empfänger nach Rechtsform Gesamt: 157 Befragte

20 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 20 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Demographische Struktur: IHK-Zeitschrift- Empfänger nach Geschlecht Gesamt: 157 Befragte

21 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 21 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Demographische Struktur: IHK-Zeitschrift- Empfänger nach Altersgruppe Gesamt: 157 Befragte

22 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 22 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Demographische Struktur: IHK-Zeitschrift- Empfänger nach Berufsposition Gesamt: 156 Befragte

23 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 23 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Demographische Struktur: IHK-Zeitschrift- Empfänger nach Betriebsgröße Gesamt: 154 Befragte

24 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 24 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Demographische Struktur: IHK-Zeitschrift- Empfänger nach Hauptbranche Gesamt: 156 Befragte

25 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 25 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Demographische Struktur: IHK-Zeitschrift- Empfänger nach Region Gesamt: 157 Befragte

26 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Befragungsergebnisse Bekanntheit der IHK- Zeitschrift

27 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 27 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Kennen Sie die IHK-Zeitschrift? Gesamt: 157 Befragte

28 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 28 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Haben Sie in einer Ausgabe in den letzten 3 Monaten geblättert oder gelesen? Gesamt: 139 Befragte Warum nicht? 9 % falscher Adressat 42 % keine Zeit 13 % Inhalt uninteressant 35 % kein Interesse 2 % lehne IHK ab Nein, gesamt: 63 Nennungen von 57 Befragten

29 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 29 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Wie gründlich lesen Sie die IHK-Zeitschrift? (Mehrfachnennungen möglich) Gesamt 100 Nennungen von 82 Befragten Warum wegwerfen? 33 % falscher Adressat 33 % keine Zeit 33 % kein Interesse Gesamt: 3 Nennungen von 3 Befragten

30 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 30 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Wie viele Seiten einer Ausgabe lesen Sie? Wie lange nutzen Sie eine Ausgabe? Gesamt: 82 Befragte Durchschnittliche Nutzung: 28 Minuten

31 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 31 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Wie interessant sind Themen bzw. Rubriken der IHK-Zeitschrift? Prozent von 80 bis 82 Befragten

32 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 32 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Wie interessant sind Themen bzw. Rubriken der IHK-Zeitschrift? Prozent von 80 bis 82 Befragten

33 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 33 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Wie interessant sind Themen bzw. Rubriken der IHK-Zeitschrift? Prozent von 80 bis 82 Befragten

34 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 34 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Welche anderen Themen wünschen Sie sich in der IHK-Zeitschrift? (Mehrfachnennungen möglich) Gesamt: 34 freie Nennungen 15 % 18% 24 % 29 %

35 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Welche der folgenden Eigenschaften treffen zu? IHK-Zeitschrift… Zustimmung der Befragten

36 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Welche Aussagen über die Inhalte treffen zu? IHK-Zeitschrift… Zustimmung der Befragten

37 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Wenn Sie an das Erscheinungsbild denken? IHK-Zeitschrift… Zustimmung der Befragten

38 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 38 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Wie wird mit der IHK-Zeitschrift verfahren? Gesamt: 81 Befragte Weitergabe an 2,0 Personen

39 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Mit welcher Note von 1 bis 5 bewerten Sie die IHK-Zeitschrift insgesamt? Durchschnittsnote: 2,5 Gesamt: 81 Befragte

40 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 40 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Haben Sie Anregungen oder Verbesserungs- vorschläge für die IHK-Zeitschrift? (Freie Nennungen) Gesamt: 24 Nennungen

41 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Befragungsergebnisse Zusammenfassung Empfehlungen

42 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 42 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Zusammenfassung der Ergebnisse Die IHK-Zeitschrift ist das wichtigste Kommunikationsmedium der IHK, sie ist bei Unternehmen und Selbstständigen bekannt. Mehr als die Hälfte der IHK-Mitglieder lesen Die Wirtschaft. Die meisten Empfänger lesen circa ein Drittel der IHK-Zeitschrift. Die Nutzungsdauer ist mit fast einer halben Stunde recht lang. Die durchschnittliche Leserzahl pro Exemplar sind 2 Personen, die Reichweite der IHK-Zeitschrift beträgt circa Leser. Aktuelle Nachrichten, Unternehmensberichte, Reportagen und die Titelgeschichte interessieren die Leser am meisten, gefolgt von Standortpolitik, Innovations- und Umweltthemen. Die IHK-Zeitschrift gilt als glaubwürdig, aktuell und gut lesbar. Die Leser bewerten die IHK-Zeitschrift mit 2,5 Gesamtnote.

43 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 43 Overhead IHK-Leserstudie 2010 Empfehlungen für die IHK-Zeitschrift Empfänger-Adressdateien aktualisieren, ergänzen und erweitern Themen mit hoher Leserakzeptanz beibehalten oder ausbauen Graphisches Layout und redaktionelle Aktualität weiterführen Wenig attraktive Rubriken wie Jubiläen o. Ehrenamt reduzieren Informationen mit Service- oder Ratgeber-Nutzwert verstärken


Herunterladen ppt "Hochschule Bonn-Rhein-Sieg IHK-Leserstudie 2010 Leserbefragung der Zeitschrift Die Wirtschaft Prof. Dr. Uwe Braehmer David Adler, Kristina Ammann, Hanne."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen