Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erste Hilfe – Modul 2/1© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Erste Hilfe für Wasserretter Starke Blutung Schock Fremdkörperaspiration Modul 2.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erste Hilfe – Modul 2/1© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Erste Hilfe für Wasserretter Starke Blutung Schock Fremdkörperaspiration Modul 2."—  Präsentation transkript:

1 Erste Hilfe – Modul 2/1© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Erste Hilfe für Wasserretter Starke Blutung Schock Fremdkörperaspiration Modul 2

2 Erste Hilfe – Modul 2/2© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Starke Blutung

3 Erste Hilfe – Modul 2/3© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Selbstschutz vor Fremdschutz Benutze Handschuhe

4 Erste Hilfe – Modul 2/4© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Möglichkeiten der Blutstillung FingerdruckDruckverband

5 Erste Hilfe – Modul 2/5© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Schock

6 Erste Hilfe – Modul 2/6© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Schock Definition: Schwere Kreislaufstörung, wobei der Sauerstoffbedarf des Organismus durch das Angebot nicht mehr abgedeckt wird. Folgen: Funktionsausfall lebenswichtiger Organe (Lunge, Niere, Gehirn) Entwicklung sogenannter Schockorgane. Unbehandelt führt der Schock zum Tod!

7 Erste Hilfe – Modul 2/7© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Schock: Kreislauffunktion Funktion des Kreislaufs hängt von drei Faktoren ab: FaktorenStörung durch... von der zirkulierenden Blutmenge starke Blutung von der Pumpfunktion des Herzens Herzinfarkt vom Spannungszustand der Blutgefäße allergische Reaktion Ist einer dieser Faktoren gestört, kommt es zum Schock!

8 Erste Hilfe – Modul 2/8© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Schock: Symptome Blasse Haut Kalter Schweiß Zittern, Kältegefühl Ängstlich, unruhig aber ansprechbar Blaue/blasse Lippen und Fingernägel Bewusstseinseintrübung bis Bewusstlosigkeit Akute Lebensgefahr!

9 Erste Hilfe – Modul 2/9© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Schockbekämpfung / Basismaßnahmen Eigenwärme erhalten Sauerstoffgabe

10 Erste Hilfe – Modul 2/10© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Fremdkörperaspiration / Verlegung der Atemwege

11 Erste Hilfe – Modul 2/11© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Bekommen sie Luft? schwere Verlegung Kann reden, atmen, husten Zum Husten ermutigen Kontinuierlich Überwachen Kann nicht reden, ziehende Atemgeräusche Bei Bewusstsein Bewusstseinsverlust 5x Rückenschläge 5x Heimlich Handgriff Mundhöhle ausräumen 30 Herzdruckmassagen 2 Beatmungen Kontrolle nach jedem Manöver leichte Verlegung Notruf Fremdkörperaspiration / Verlegung der Atemwege Hilferuf

12 Erste Hilfe – Modul 2/12© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Schläge zwischen die Schulterblätter Heimlich Handgriff

13 Erste Hilfe – Modul 2/13© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Fremdkörperaspiration / Verlegung der Atemwege (Kind und Säugling) Schwere Verlegung aber bei Bewusstsein: Bei Säuglingen KEIN Heimlich-Handgriff! Unterschied zu Erwachsenen: Ohne Bewusstsein: Nach 5 Beatmungen beginnt die Reanimation


Herunterladen ppt "Erste Hilfe – Modul 2/1© ÖWR, V_10_2011 AG Medizin Erste Hilfe für Wasserretter Starke Blutung Schock Fremdkörperaspiration Modul 2."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen