Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was ist Astronomie? - Die Wissenschaft der Gestirne, am Anfang nur Sonne und Mond - Bestimmung von Frühling und Herbst - Entdeckung von Regelmäßigkeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was ist Astronomie? - Die Wissenschaft der Gestirne, am Anfang nur Sonne und Mond - Bestimmung von Frühling und Herbst - Entdeckung von Regelmäßigkeiten."—  Präsentation transkript:

1 Was ist Astronomie? - Die Wissenschaft der Gestirne, am Anfang nur Sonne und Mond - Bestimmung von Frühling und Herbst - Entdeckung von Regelmäßigkeiten und Bewegung

2 Wie betreibt man Astronomie? - Die moderne Version von Stonehenge, das Astrolabium - Dann wurde das Teleskop erfunden - Als Amateur stellt man sich aber einfach auf die Wiese

3 Das Universum - nach heutigem Stand etwa 13,7 Mrd. Jahre alt - ca. 50 Mrd Galaxien - ca. 100 Mrd Sterne je Galaxie - Urknall oder was? Diese Aufnahme vom Hubble Teleskop zeigt einen Galaxienhaufen, auf dieser Aufnahme befinden sich ausschließlich Galaxien

4 Die Galaxie - Ansammlung von vielen Sternen die sich um ein Zentrum drehen wie ein Strudel. - kleine Galaxien sind ca LJ groß, große über LJ. - Mehrere Galaxien bilden Haufen. Haufen bilden Cluster mit Hunderttausenden von Galaxien.

5 Das Sonnensystem - Nach 9,2 Milliarden Jahren kollabiert am Rande unserer Galaxis eine Wolke aus Gas und Staub, die auch Material aus Supernovaexplosionen enthält, und bildet unser Sonnensystem mit seinen Planeten. - Es gibt neun Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto. Die inneren bestehen aus festen Stoffen, die äußeren aus Gas, mit Ausnahme von Pluto - Es gibt noch Asteroiden und Kometen. Den Rand des Sonnensystems bildet der Kuiper-Gürtel und die Oortsche Wolke, die Reste aus der Planetenentstehung.

6 Zu Besuch bei den Planeten Merkur Venus Mars Jupiter Saturn UranusNeptun Pluto Erde

7 Teleskope erfuhr Galileo Galilei von dem im Jahr zuvor in Holland von Jan Lippershey erfundenen Fernrohr. - Das Newton-Teleskop ist die von Sir Isaac Newton 1668 entwickelte Form des Spiegelteleskop.

8 Wozu gibt es Teleskope? - Mit dem Auge sieht man etwa 6000 Sterne und 3 Galaxien. Mit einem Amateurteleskop kann man ca. 10 Millionen Sterne und einige hundert Galaxien erkennen, wenn man weis wo sie sind. Außerdem natürlich sehr viel größer, leider nur in Schwarz/weiß.

9 Der Sternenhimmel - Unterteilung in 88 Sternbildern - Helligkeitsunterschiede in Zahlen - Planetenlaufbahnen (Ekliptik) - Einteilung in Stunden/Grad/Minuten - Kennzeichnung der grössten Nebel, Haufen usw.


Herunterladen ppt "Was ist Astronomie? - Die Wissenschaft der Gestirne, am Anfang nur Sonne und Mond - Bestimmung von Frühling und Herbst - Entdeckung von Regelmäßigkeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen