Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

(C) 1999-2002, Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Kinematik I Lernziele: Die geradlinigen Bewegungen, insbesondere die gleichförmige.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "(C) 1999-2002, Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Kinematik I Lernziele: Die geradlinigen Bewegungen, insbesondere die gleichförmige."—  Präsentation transkript:

1 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Kinematik I Lernziele: Die geradlinigen Bewegungen, insbesondere die gleichförmige und die gleichmässigt beschleunigte Bewegung mathematisch beschreiben können. Einfache Aufgaben zur geradlinigen Bewegung lösen können.

2 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 2 Beispiel 4.5: Bewegung auf der schiefen Ebene Ein Quader (Masse 4 kg) gleitet aus der Ruhe heraus eine schiefe Ebene (Neigungswinkel 30°) hinunter. Nach 0.8 s hat er eine Geschwindigkeit von 2 m/s erreicht. Wie gross ist die mittlere Gleitreibungszahl?

3 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 3 Das Orts-Zeit-Diagramm

4 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 4 Mittlere Geschwindigkeit

5 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 5 Mittlere Geschwindigkeit

6 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 6 Momentangeschwindigkeit

7 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 7 Beschleunigung

8 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 8 Der zurückgelegte Weg Der zurückgelegte Weg ist gleich der Fläche im v-t- Diagramm

9 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 9 Der zurückgelegte Weg x = v mittel · t x 2 = x 1 +v mittel t

10 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 10 Die Geschwindigkeit v = a mittel · t v 2 = v 1 +a mittel t

11 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 11 Bewegung mit konstanter Kraft F = ma a = F/m v = a t v 2 = v 1 + a t Für t 1 = 0 und v 1 = v 0 v = at + v 0

12 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 12 Bewegung mit konstanter Kraft Weg durch Flächenberechnung:

13 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 13 Beispiel 1

14 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 14 Beispiel 2

15 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 15 Aufgabe Ein Auto fährt die Strecke von 20 km mit 60 km/h und anschliessend sofort dieselbe Strecke mit 100 km/h zurück. a)Zeichnen Sie das Weg-Zeit-Diagramm. b)Zeichnen Sie das Geschwindigkeits-Zeit-Diagramm c)Mit welcher konstanten Geschwindigkeit müsste ein zweites Auto, welches zusammen mit dem ersten gestartet ist, diesen Hin- und Rückweg zurücklegen, damit es gleichzeitig mit dem ersten Auto wieder im Ausgangspunkt eintreffen würde?

16 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 16 Aufgabe Gegeben sind die a-t-Diagramme von zwei sehr ähnlichen Bewegungen. Welche Art von Bewegung liegt in den einzelnen Abschnitten vor? Zeichnen Sie im das v-t-Diagramm.


Herunterladen ppt "(C) 1999-2002, Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Kinematik I Lernziele: Die geradlinigen Bewegungen, insbesondere die gleichförmige."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen