Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

251.159 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "251.159 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte."—  Präsentation transkript:

1 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

2

3 Ziele der Lehrveranstaltung - Umsetzung von theoretischem Wissen über Bauprinzipien unterschiedlicher Kulturen des europäischen und außereuropäischen Raums in praktische Anwendungen - Erschließen eines erweiterten Spektrums in der Architektur europäischer und außereuropäischer Kulturen - Analysieren von Gemeinsamkeiten in der Vielfalt von Bautraditionen - gesamtheitliche Betrachtung von Architektur in ihren Aspekten: Funktion - Konstruktion - Form - Symbolik Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

4 Inhalt der Lehrveranstaltung Unterschiedliche traditionelle Architekturtechniken werden analysiert und bautechnische Zusammenhänge hergestellt. Die theoretisch erarbeiteten Grundlagen und Erkenntnisse werden durch den Bau eines 1:1 Modells in praktischer Form umgesetzt. Dies geschieht in einem innerhalb des Seminars veranstalteten Workshop im Waldökozentrum Sopron. Dort steht ein eigens dafür eingerichteter Bauplatz zur Verfügung. Neben dem Bau des individuellen 1:1 Architekturmodells lt. eigener Aufgabenstellung werden in Gemeinschaftsarbeit verschiedene Bau- und Konstruktionstechniken praktisch umgesetzt Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

5 TERMINE VORBESPRECHUNG AM DIENSTAG, , 13:00 Uhr im Seminarraum 251-1, Baugeschichte/Bauforschung, Karlsplatz 13, Stg. 3, 3. Stock. Betreuungstermine: (jeweils 13:00 Uhr im Seminarraum 251-1) Betreuungstermin: Betreuungstermin: : Zwischenabgabe (schriftliche Arbeit) : 3-tätiger OUTDOOR-WORKSHOP im Museum für Ur- und Frühgeschichte in ASPARN an der ZAYA: Analyse, Vermessung, Mithilfe beim Bau eines Langhauses (Übernachtung in den Ausstellungsobjekten oder im Zelt) : Betreuungstermin : Gemeinschaftspräsentation der Ergebnisse und Abgabe Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

6 Welche Form hatten Bauten früher Kulturen Europas? Mit welchen Techniken wurden sie errichtet, welche Materialien verwendet? Wie arbeiten Archäologen, um diese Erkenntnisse zu erlangen? Welche Daten sind durch Funde gesichert, was ist Rekonstruktion? Werden Bauten rekonstruiert, wie genau oder gut ist diese Rekonstruktion? Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

7 Aufgabe: -Recherche von theorethischen Grundlagen und Untersuchung der Umsetzung derselben in der archäologischen Rekonstruktion an bestehenden Bauten im Freilichtmuseum Asparn a.d. Zaya Diesbezüglich interessante Punkte: -Welche Spuren hinterläßt (vergängliche) Architektur nach mehreren 1000 Jahren? - Wie können diese Spuren interpretiert werden? - Mit welchen Techniken wurden die rekonstruierten Gebäude errichtet? -Welche Verfallserscheinungen zeigen sie? -Wie oft müssen sie im Freilichtmuseum neu gebaut werden?

8 ARCHÄOLOGISCHE GRABUNG UND FUND: -Arbeitsweise der Archäologen -Schwierigkeiten bei der Bergung und Dokumentation von Funden -Wie werden diese Grabungen publiziert, wie können Architekten (die manchmal auch in die Rekonstruktionsarbeiten einbezogen werden) mit den Unterlagen arbeiten? -Was bleibt erhalten? Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

9

10

11

12

13 TECHNISCHE MÖGLICHKEITEN ALS EINSCHRÄNKENDER FAKTOR: -Wie stark wirken sich technische Möglichkeiten und vorhandene Werkzeuge und deren Qualität auf die Behausungen aus? -Ist der technische Faktor stärker bestimmend als andere Faktoren (Soziale Organisation, Lebensweise, etc? )

14 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

15 VERWENDETE MATERIALIEN und BAUKONSTRUKTION: -Wie sehr hat sich die Anwendung gewisser Materialien in der Architekturgeschichte verändert? - Mit besonderem Schwerpunkt auf die sogenannte anonyme Architektur -Wie sehr Änderte sich die Bautechnik und Baukonstruktion? (auch in Zusammenhang mit der Verwendung bestimmter Werkzeuge)

16 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

17 GRUNDRISSFORMEN, BENUTZUNG, SOZIALE ASPEKTE: -Für welchen Zweck wurde das Gebäude verwendet? - Wie viele Menschen benutzten es (Kleinfamilie, Großfamilienverband, etc.) -Was ist bekannt über die Soziale Struktur bestimmter Gesellschaften? -Sonstige Aspekte: -Ausrichtung nach Himmelsrichtungen oder bestimmten Richtungen (Architektonisch/Klimatisch, Symbolfunktion/ event. Soziale Funktion) --Funktionsschema des Gebäudes mit verschiedenen Arbeits- Aufenthalts- Sakral- etc Bereichen.

18 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

19

20

21 Praktisches Arbeiten (in den letzten Jahren in Sopron, heuer im Urgeschichtsmuseum Asparn) Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

22

23

24

25

26

27 SPEZIELLE ASPEKTE DER REKONSTRUKTION IN FREILICHTMUSEEN -Wird wirklich Originaltechnikverwendet? (z.B.: Steinwerkzeuge?) -Wird für längere Haltbarkeit moderne Technik verwendet? (z.B.: Eisennägel unter Bindungen?) -Wie schnell verfallen Bauten? -Welche Verfallserscheinungen Zeigen sich? -Was ist der Fall, wenn eine aufgebaute Rekonstruktion sich als falsch erweist?

28 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte

29

30

31

32

33

34

35 DANKE FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT!


Herunterladen ppt "251.159 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte - Bauten der Ur- und Frühgeschichte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen