Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

7. Impulstag Gottesdienst anders Werkstatt Moderation im anderen Gottesdienst Jan Knauf, Norbert Mecke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "7. Impulstag Gottesdienst anders Werkstatt Moderation im anderen Gottesdienst Jan Knauf, Norbert Mecke."—  Präsentation transkript:

1 7. Impulstag Gottesdienst anders Werkstatt Moderation im anderen Gottesdienst Jan Knauf, Norbert Mecke

2 Werkstatt Moderation Vorstellung Impulse und Gedanken zur Moderation (im Gottesdienst) Beispiele Fragen

3 Aufgabe und Ziel von Moderation Der Begriff: moderare [lat.] in der Mitte halten, mäßigen, steuern, lenken Die Rolle des Moderators: Vermittler, Brückenbauer, Ansager, neutral, Anwalt der Zuschauer/-Hörer Was Moderation leisten soll: Elemente verbinden, Beziehungen herstellen, Fragen stellen, Atmosphäre schaffen, unterhalten, wiederholen, präzisieren, Kommunikation vereinfachen, Verstehen fördern Was Moderation (eigentlich) nicht ist: volles Programmelement im Sinne von Entertainment (Grenzen sind fließend), Theater

4 Warum überhaupt Moderation im (anderen) Gottesdienst? Bei der Zielgruppe der Distanzierten wichtiger Kerngedanke: Keiner soll im Godi das Gefühl haben, nicht zu wissen, was gerade passiert. roten Faden legen Thema erklären Ablauf erklären Positive Stimmung vermitteln Leute abholen und einführen Ansprechpartner der Gäste

5 Warum überhaupt Moderation im (anderen) Gottesdienst? Klare Rollenverteilung: Trennung von Predigt und Programmführung Teamgedanke Alleinunterhalter Gottesdienst (Abfolge von Einzelelementen) zu einer Einheit zusammenfügen Ein verbindendes/wiederkehrendes Gesicht der Gemeinde

6 Ganzkörperaufgabe Moderation Der ganze Körper moderiert Sprache Mimik, Gestik Bewegung Körperhaltung/Körpersprache mindestens genauso wichtig wie die Moderation an sich

7 Vorbereitung einer Moderation Vorbereitung ist Wichtig und die Basis für Spontanität Moderation ist ein wichtiger Bestandteil des Gottesdienstes Inhalte/Elemente zusammentragen und anordnen Ablaufplan erstellen (Minutenplan) was sage ich wann

8 Vorbereitung einer Moderation Ideen sammeln, wenn mögl. im Team (Flipchart, Stichwortzettel) Moderation formulieren und diskutieren Moderationskarten erstellen Stichworte vs. ganze Sätze Schriftgröße die wichtigsten Worte markieren Seitenzahlen! wichtige Kernsätze auswendig lernen

9 Konkret: Moderationselemente im Gottesdienst Begrüßung Willkommen! Schön, dass Sie da sind! Einführung ins Thema W-Fragen aktueller Aufhänger (Umfrage, Artikel, Kinofilm, …) Interaktion (Umfrage, Spontaninterview, Aktion, …) Unterhaltung, Auflockerung Zuspitzung, Fragen stellen/herausarbeiten Einbeziehen der Gäste Personalisierung des Themas ACHTUNG: Unvorhersehbare Reaktionen!!

10 Konkret: Moderationselemente im Gottesdienst Überleitung … zwischen zwei Elementen Erklärung des Ablaufs Verbinden der Elemente Interview Unterhaltung und/oder Vertiefung praktisches/persönliches Beispiel, Konkretisierung Thema aus anderem Blickwinkel betrachten einen Aspekt hinzufügen oder auf Fragestellung der Predigt zuspitzen Zusammenfassung/Abmoderation Inhaltlich den Sack zubinden Infos weitergeben

11 Grundfragen zur Moderation Doppelmoderation vs. Einzelmoderation Wer moderiert? Gute Mischung aus Kreativität und Struktur, Seriosität und Witz Charakter der Moderation: Wie viel Unterhaltung, wie viel Ernstes, wie viele Ansagen, was an welcher Stelle gehört zum Konzept

12 Tipps zur Durchführung Proben! Leserliche Notizen rechtzeitig am Ort sein Ablauf mit den Beteiligten mehrfach durchsprechen Den Raum inspizieren/abgehen und sich seine Standpunkte suchen Technik erklären lassen und testen L a n g s a m (wirkt gegen Aufregung und wird von Akustik verlangt)

13 Tipps zur Durchführung Ruhe bewahren, Position suchen, durchatmen, aufblicken, los gehts Auf Stimme und Atmung achten Füllwörter vermeiden vermitteln Unsicherheit und mangelnde Vorbereitung Wenns mal nicht weiter geht: s. o. Offensichtliche Pannen nicht vertuschen, kleine Pannen nicht thematisieren Kontrolle/Feedback (Video oder vom Team)

14 Werkstatt Moderation Beispiele Fragen

15 Werkstatt Moderation … vielen Dank für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "7. Impulstag Gottesdienst anders Werkstatt Moderation im anderen Gottesdienst Jan Knauf, Norbert Mecke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen