Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 ICS 2014 Die Region Vysočina zu Besuch in der Steiermark 12.-14.02.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 ICS 2014 Die Region Vysočina zu Besuch in der Steiermark 12.-14.02.2014."—  Präsentation transkript:

1 1 ICS 2014 Die Region Vysočina zu Besuch in der Steiermark

2 powered by : 2 Exportentwicklung Steiermark Nach der Krise 2009 konnten die Exporte in der Steiermark 2010 und 2011 nachhaltig gesteigert werden Von 2011 bis 2012 wuchsen die steirischen Exporte um +6,2%; dies ist die höchste Steigerung im österreichischen Bundesländervergleich. Rund 50% der steirischen Wertschöpfung werden im Export verdient Österreichweit war 2012 eine Abschwächung im Export-Wachstum auf 1,3 Prozent zu verzeichnen, die Steiermark liegt in diesem Trend

3 powered by : 3 86% des steirischen Exports in 22 Ländern

4 powered by : 4 Exportgüterentwicklung

5 powered by : 5 ICS Mission Statement Das ICS ist der One-Stop-Shop für den steirischen Export und Internationalisierung. Wir fördern und helfen Unternehmen beim Start im Ausland, bei der Erschließung neuer Märkte und bei der Intensivierung der Auslandsaktivitäten.

6 powered by : 6 Mission Von der Steiermark in die ganze Welt Weltweite Etablierung steirischer Unternehmen Erleichterung des Markteintritts in neue Zielregionen und Unterstützung bei internationalen Projekten Intensivierung der Kontakte im zentral- und osteuropäischen Raum Motivation steirischer KMU zur Internationalisierung

7 powered by : 7 ICS: Ein Unternehmen von….

8 powered by : 8 Kunden Internationalisierungscenter Steiermark 2012 wurden rund 1670 Unternehmen in 85 Veranstaltungen und 2200 Beratungsgesprächen erreicht Das Leistungsportfolio des ICS wurde über Jahre entwickelt und etabliert, mittlerweile wissen viele steirische Firmen, welche Leistungen sie erwarten können und nutzen diese auch gerne. Besonders erfreulich Die Anzahl der auf der ICS Datenbank registrierten Firmen erhöht sich kontinuierlich und liegt derzeit bei ca Unternehmen Vorwiegend Klein- und Mittelbetriebe nutzen das Angebot des ICS, über 85% der Kunden des ICS zählen zu diesem Segment

9 powered by : 9 ICS - Leistungsportfolio FP* E E N/ TK Information - ICS - Service Center – Erstanlaufstelle für alle Fragen der Internationalisierung A W O Bedarf Kunden- nutzen Strategische Zielsetzung Steuerung / Controlling Coaching – Qualifzierung der Unternehmen Programm Neuexporteure, Förderberatung, etc. Service – Marktaufbereitung, Vernetzung, Projektbegleitung Standortmarketing, Fokusprogramme, EU-Projekte, etc. * Fokusprogramme

10 powered by : 10 AW Steiermark/Exportberatung ICS koordiniert in Kooperation mit dem AWO Netzwerk Außenhandelstagungen Branchenforen Leistungspaket go-international Exportberatungen für die Steiermark

11 powered by : 11 Enterprise Europe Network Das ICS unterstützt in Kooperation mit über 500 Organisationen (Wirtschaftskammern, Regionalen Entwicklungsagenturen, Universitäten) bzw Experten aus über 40 Ländern (EU 27 +Türkei, Mazedonien, Norwegen, Island, Armenien, Israel, BiH, Kroatien, Chile, China, Ägypten, Israel, Montenegro, Russland, Serbien, Schweiz, Syrien, USA) Firmen bei der internationalen Partnersuche (Geschäftskooperationen) beim Eintritt in neue Märkte Fragen zu IPR (Intellectual property rights) Fragen zu EU – Standards und Rahmenbedingungen Enterprise Europe Network

12 powered by : 12 Maßnahmen 2014 Fokusprogramme Türkei, Great Lakes North America, Russland, Brasilien Neue Fokusregion 2014: Dänemark und Schweden Betreuung Nachbarschaftsmärkte Kroatien und Serbien Ausbau der Finanzierungs-Förder- und Exportberatung, Forcierung der direkten Kundenkontakte bzw. Beratungen durch Mitarbeiter des ICS Vernetzung von KMU auf europäischer Ebene durch das Netzwerk Enterprise Europe Network Vernetzung bzw. Marktbearbeitung entlang den Schwerpunkten der AWO

13 powered by : 13 Fokusprogramme Dänemark und Schweden Brasilien Russland (Phasing Out) Türkei (Phasing Out) Great Lakes North America (Phasing Out) Vertiefte Marktbearbeitung durch Informationsveranstaltungen gezielte Förder- und Finanzierungsberatungen Netzwerkaufbau Wirtschaftsdelegationen Betreuung und Vernetzung von Incoming Delegation Fokusprogramme

14 powered by : 14 Schwerpunkt Beratung Neben der klassischen go-international Förderberatung werden Informationen hinsichtlich globaler Finanzinstrumente weiter ausgebaut. Neben der Entwicklung eines Beratungsleitfadens und Definition der Beratungstiefe in Abgrenzung zu professionellen Exportberatern soll vor allem durch vermehrte Beratungstätigkeit aller ICS-Mitarbeiter, das Leistungsportfolio des ICS entsprechend weiter entwickelt werden. Awarenessbildung für internationale Finanzinstitutionen wird ebenso angestrebt. Die internationalen Finanzinstitutionen finanzieren Projekte in Entwicklungsländern - vor allem in den Sektoren Landwirtschaft, Energie, Umwelt, Gesundheit/Soziales, Verkehr, Wasserversorgung, Bildung und Armutsbekämpfung - an denen sich österreichische Firmen über internationale Ausschreibungen, in Form von Ko-Finanzierungen, als Konsulenten, etc. beteiligen können.

15 powered by : 15 Wirtschaftsmissionen ICS Personalrekrutierung (technische Studienrichtungen) in Madrid Wasser-, Abwasser, Abfall-& Rohstoffwirtschaft – IFAT Messe in München Zukunftsreise Smart Cities, Washington DC, Boston, New York Messebesuch Luftfahrt in Berlin – ILA Berlin Air Show ARCH Moskau 2014 Herbst 2014 Holzbau Türkei, Reise nach Istanbul/Ankara Wirtschaftsdelegationsreise mit LR Buchmann nach Dänemark und Schweden

16 powered by : Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 16


Herunterladen ppt "1 ICS 2014 Die Region Vysočina zu Besuch in der Steiermark 12.-14.02.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen