Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GesundheitsplattformIntramuraler RatExtramuraler Rat Gesundheitskonferenz Die entscheidenden Gremien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GesundheitsplattformIntramuraler RatExtramuraler Rat Gesundheitskonferenz Die entscheidenden Gremien."—  Präsentation transkript:

1 GesundheitsplattformIntramuraler RatExtramuraler Rat Gesundheitskonferenz Die entscheidenden Gremien

2 Gesundheits- LRat Vertreter des Landes Vertreter des Landes Mitglied der Sozialversicherung Mitglied der Sozialversicherung Mitglied der Sozialversicherung Mitglied des Bundes Österr. Städtebund bgld. Gemeindebund sozial demokratischer Gemeindevertreterverbandes Burgenland KRAGES Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt bgld. Patientenanwalt bgld. Ärztekammer PA 15 max. je 2 sachkundige Experten Vorsitz Gesundheits- u. Krankenpflegeverband Die Zusammensetzung der Gesundheitsplattform

3 Gesundheits- LRat Vertreter des Landes Vertreter des Landes Mitglied der Bgld. GKK KRAGES Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt bgld. Patientenanwalt Vorsitz PA max. je 1 sachkundiger Experte 7 Die Zusammensetzung des Intramuralen Rates

4 Mitglied der BGKK Vertreter des Landes Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter Sozialversicherungs- anstalt der gewerblichen Wirtschaft KRAGES Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt Allgemeine Unfallversicherungsanstalt bgld. Ärztekammer 14 max. je 1 sachkundiger Experte Mitglied der BGKK Mitglied der BGKK Sozialversicherungs- anstalt der Bauern Pensionsversicherungsanstalt PA bgld. Patientenanwalt best. Vorsitz Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau Die Zusammensetzung des Extramuralen Rates

5 PA STIMMGEWICHTUNG Intramuraler Bereich Kooperations Bereich Extramuraler Bereich Vertreter des Landes13 1 Vertreter des Landes13 1 Vertreter des Landes13 1 Sozialversicherung113 Sozialversicherung113 Sozialversicherung113 Bund111 Bgld. Ärztekammer111 Österr. Gesundheits- u. Krankenpflegeverband111 Österreichischer Städtebund111 Bgld. Gemeindebund111 Sozialdemokratischer Gemeindevertreterverband111 Patientenanwalt111 KRAGES111 Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

6 PA STIMMGEWICHTUNG Intramuraler Bereich Kooperations Bereich Extramuraler Bereich Vertreter des Landes13 1 Vertreter des Landes13 1 Vertreter des Landes13 1 Sozialversicherung113 Sozialversicherung113 Sozialversicherung113 Bund111 Bgld. Ärztekammer111 Österr. Gesundheits- u. Krankenpflegeverband111 Österreichischer Städtebund111 Bgld. Gemeindebund111 Sozialdemokratischer Gemeindevertreterverband111 Patientenanwalt111 KRAGES111 Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

7 PA STIMMGEWICHTUNG Intramuraler Bereich Kooperations Bereich Extramuraler Bereich Vertreter des Landes13 1 Vertreter des Landes13 1 Vertreter des Landes13 1 Sozialversicherung113 Sozialversicherung113 Sozialversicherung113 Bund111 Bgld. Ärztekammer111 Österr. Gesundheits- u. Krankenpflegeverband111 Österreichischer Städtebund111 Bgld. Gemeindebund111 Sozialdemokratischer Gemeindevertreterverband111 Patientenanwalt111 KRAGES111 Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

8

9 Mitglieder des ELGA Kernteams und Autoren der vorliegenden Machbarkeitsstudie waren: GeniaConsult: Mag. Michel Haas Med. Universität Innsbruck: Univ. Prof: DI Dr. Karl Peter Pfeiffer IBM: Thomas Fleischer, BSc. IBM: Dr. Astrid Pfeifer-Tritscher IBM: Dr. Peter Simeonoff (PL) IBM: Georg Temnitschka IBM: Mag. Barbara Traxler IBM: DI Christian Wagner

10 Frage an die Landespolitiker: Wie legitimieren sie die absolutistische Macht der Zwei im intra- bzw extramuralen Rat?

11 Frage an die Standespolitiker: Wie wollen Sie unter diesen Rahmenbedingungen Standespolitik betreiben?

12 Frage an den BGKK Obmann: Ist mehr soziales Engagement für ihre Versicherten nicht denkbar, als eine Stimmenthaltung gegen die ökonomiemotivierten Pläne der Wirtschaft?

13 Dr. Clemens Auer, Sektionschef im Gesundheitsministerium Das Paradigma von der besonderen Intimität des Arzt-Patienten-Verhältnisses ist im Zeitalter von e-Health zu hinterfragen. (November 2007, Med.Uni.Wien)

14 Frage an den Patientenanwalt: Ihr Österreichsprecher befürwortet leidenschaftlich ELGA, die Krone von e-health. Ihr Österreichrepräsentat diskriminiert die Heilkunst, in dem er evidenzbasierte Wissenschaft als ihr Gegenteil darstellt. Was hat e-health in die Waagschale zu werfen, um die besondere Intimität zwischen Arzt und Patient aufzuwiegen?

15 Frage an Prof. Silberbauer: Müssen wir das Richtige nicht doch auch patientengerecht und zwar individuell patientengerecht machen, wenn wir engagierte Ärzte sein wollen und nicht nur geprüfte Mediziner?

16 Geht es den Ärzten gut, geht es auch den Patienten gut!


Herunterladen ppt "GesundheitsplattformIntramuraler RatExtramuraler Rat Gesundheitskonferenz Die entscheidenden Gremien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen