Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 TRIPLAN - USERMEETING 2001 MicroStation V8 Präsentation Jens Sauer Sulzbach, den 06. November 2001.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 TRIPLAN - USERMEETING 2001 MicroStation V8 Präsentation Jens Sauer Sulzbach, den 06. November 2001."—  Präsentation transkript:

1 1 TRIPLAN - USERMEETING 2001 MicroStation V8 Präsentation Jens Sauer Sulzbach, den 06. November 2001

2 2 Dateiformat (1) No - Limits - max. Dateigröße nur noch von Windows beschränkt 4 GB - keine Beschränkung der Anzahl der Ebenen - keine Beschränkung der Anzahl der Referenzdateien - keine Beschränkung der Größe von Zellen - Zellbibliotheken können 2D und 3D Elemente haben - Zellnamen dürfen 500 Zeichen umfassen - 2D und 3D Zellen können in 2D und 3D Dateien benutzt werden - eindeutige ID für jedes Element - Zeichnungshistorie (Teil aus der ProjectBank)

3 3 Modelle sind eine weitere Strukturierungsebene im DGN. Ein DGN kann aus verschiedenen Modellen bestehen, die keine Referenzen sind. Man kann zwischen den Modellen umschalten ohne Ebenen aus- oder einzuschalten. Ein Modell kann mehrfach referenziert sein. Z.B. Schraube im Maschinenbau Dateiformat (2) Modelle

4 4 - keine Beschränkung auf 64 Ebenen mehr (unbegrenzt) - Ebenen haben sprechende Namen - Ebenen haben eine feste Symbolik - AutoCad Einstellung By Layer, d.h. die Attribute eines Elementes werden über die Ebene gesteuert - Ebenendateien können nach Excel exportiert werden Dateiformat (3) Ebenen

5 5 - Referenzen können verschieden dargestellt werden Dateiformat (4) Referenzen

6 6 Dateiformat (5) Modell- und Papierbereich -Eine Datei kann neben Modelle auch verschiedene Zeichnungen haben - Vorteil ist die volle Assoziativität der Bemassung (auch über Referenzdateien)

7 7 Dateiformat (6) Ansichtsgruppen - Eine Datei hat nicht nur 8 Ansichten, sondern man kann beliebige Ansichtsgruppen definieren, die wieder aus 8 Ansichten bestehen

8 8 DWG in V8 Dateiformat (7) DWG / DGN DWG in AutoCad200 Live !

9 9 Dateiformat (8) Ausschnittvolumen Ausschnittvolumen können beliebige 3D-Solids sein. (hier Zylinder) Ergebnis

10 10 Windows (1) Explorer-Vorschau Im Windows-Explorer gibt es eine Vorschau auf den Inhalt der Zeichnung Auch referenzierte Rasterbilder kann man darstellen. Tip: Der Inhalt der Ansicht 1 wird dargestellt.

11 11 Beschreibende Felder können für die Zeichnung gefüllt werden. Benutzerdefinierte Felder sind erstellbar. Windows (2) Explorer-Dateiinfo

12 12 Vorschaufenster Anzeige von CD-Laufwerken und Netzwerklaufwerke mit vollständigen Namen nach dem Windows-Standard Windows (3) MicroStation-Manger

13 13 Windows (4) Visual-Basic VBA Visual Basic for Applications Ist die neue Programmiersprache der V8 neben MDL. Live !

14 14 Oberfläche (1) AccuSnap Automatisches Anzeigen von Fangpunkten Quick-Info über das Element Fangfunktionstoolbox U AccuSnap unterbrechen J AccuSnap An/Aus

15 15 Oberfläche (2) Menüs / Toolboxen Menüleiste verhält sich wie Toolbox Toolboxen können benutzerspezifisch angepasst werden Neue Attribute-Toolbox mit Vorschau Nachrichtenzentrale speichert alle Meldungen in der Statuszeile. Wichtig für Fehlerverfolgung.

16 16 Administration (1) Stile -Stile sind ein wichtiges Instrument für die Administration in Projekten - Stile gelten für die aktive Datei, können aber exportiert werden und in andere Zeichnungen importiert werden. - Änderungen der Stile wirken sich nachträglich auf gesetzte Elemente aus ! Text-Stile Alle TTF (Windows) und SHX (AutoCad) Schriften sind verfügbar. Bemassungs-Stile


Herunterladen ppt "1 TRIPLAN - USERMEETING 2001 MicroStation V8 Präsentation Jens Sauer Sulzbach, den 06. November 2001."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen