Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gartenrotschwanz Vogel des Jahres 2011 Der Birdphoto/M. Varesvuo.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gartenrotschwanz Vogel des Jahres 2011 Der Birdphoto/M. Varesvuo."—  Präsentation transkript:

1 Gartenrotschwanz Vogel des Jahres 2011 Der Birdphoto/M. Varesvuo

2 Gartenrotschwanz Aussehen & Stimme Lebensraum Brutzeit Zugvogel Gefährdung Schutz Vogel des Jahres 2011 Der Birdpictures/R. Rößner

3 Orange Brust Weiße Stirn Rot-oranger Schwanz Schwarze Kehle Kontrastreich und farbenprächtig Weibchen: Graubrauner Rücken Hellbeige Brust NABU/C. Kasulke; Waldhäusl/Arco Images/Schouten H.

4 Achtung Verwechslungsgefahr! Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros) Graue bis rußschwarze Brust Weiß auf der Stirn fehlt Weibchen: mausgrau Gartenrotschwanz (Phoenicurus phoenicurus) Gemeinsamkeiten: roter Schwanz Größe: 13 bis 14,5 cm F. Derer; Birdpictures/R. Rößner

5 Singprobe gefällig? Nur die Männchen singen im frühen Morgengrauen von erhöhten Sitzwarten, um Weibchen anzulocken und ihr Revier zu verteidigen. Hüit-trü-trü-(trü)… …dann folgen schwatzende Laute Birdpictures/R. Rößner Vogelstimme aus: Singer, D.: Was fliegt denn da?, Kosmos-Verlag

6 Seltener Brutvogel (1) Stunde der Gartenvögel 2009 Rückgang seit den 1950er Jahren 1980: Brutpaare 2005: Brutpaare In vielen Regionen gefährdet (z.B. NRW: stark gefährdet) Stabile Bestände im Nord- Osten

7 Seltener Brutvogel (2) Stunde der Gartenvögel 2010 Rückgang seit den 1950er Jahren 1980: Brutpaare 2005: Brutpaare In vielen Regionen gefährdet (z.B. NRW: stark gefährdet) Stabile Bestände im Nord- Osten

8 Seltener Brutvogel (3) Brutareal erstreckt sich von Spanien bis hoch nach Norwegen, in den Kaukasus und zum Baikalsee Deutschland und Frankreich beherbergen die meisten Gartenrotschwänze Mitteleuropas Zählt zu den Arten, für die wir eine besondere Verantwortung tragen! Verändert nach: Dierschke, V. (2007) & Elphick, J. (Hrsg.) (2008)

9 Kleiner Vogel – große Ansprüche Sitzwarten Höhlen reiches Nahrungs - angebot vegetati- onsarme Stellen Makro-Tom/T. Kirchen, Birdpictures/R. Rößner (2), M. Schäf

10 Lebensraum Streuobstwiese NABU/H. Huber

11 Lebensraum Kleingarten A. Gaitzsch

12 Lebensraum Kulturlandschaften F. Hecker

13 Lebensraum Lichte Wälder N. Martinez

14 Typische Vogelnachbarn Höhlen reiches Nahrungs - angebot 1)Grünspecht 2)Steinkauz 3)Wiedehopf 4)Wendehals 5)Halsbandschnäppe r 6)Trauerschnäpper 7)Grauspecht F. Hecker (2), F. Derer (2), NABU/T. Dove (3)

15 Im April besetzen die Männchen ihre Reviere in den Brutgebieten Von erhöhten Sitzwarten empfangen sie die Weib- chen, die wenig später zurückkehren Ist das Interesse geweckt, beginnt das Männchen mit der Revier-Vorführung Der Gartenrotschwanz- Sommer (1) Birdphoto/M. Varesvuo, Birdphoto/A. Juvonen

16 Mit viel Glück kann man in dieser Zeit sein imposantes Balzverhalten beobachten Zu guter Letzt wählt das Weibchen die Bruthöhle aus Dort baut es ein Nest und legt sechs bis sieben grünlich-blau glänzende Eier Der Gartenrotschwanz- Sommer (2) Birdpictures/R. Rößner, Birdphoto/M. Varesvup

17 Nach 13 bis 14 Tagen schlüpfen die Jungen Schon 12 bis 14 Tage später fliegen sie aus, etwa eine Woche später sind sie schon auf sich allein gestellt Das erste Lebensjahr überleben nur etwa 20 %, dann können sie drei bis fünf Jahre alt werden Der Gartenrotschwanz- Sommer (3) Picture-alliance/Okapia KG/J. Vogt-Mössingen, Birdphoto/A. Juvonen

18 Typischer Langstreckenzieher Anfang August bis Ende September geht die Reise los bis km ist sie lang Über die Alpen, das Mittelmeer und die Sahara Bis in die afrikanische Savannen südlich der Sahara Verändert nach: Dierschke, V. (2007) & Elphick, J. (Hrsg.) (2008)

19 Zugwege voller Gefahren Ziehen einzeln und nur nachts, tagsüber rasten sie In vielen Ländern üblich: illegale Vogeljagd An Leimruten verenden tausende Vögel qualvoll Gelten als kulinarische Spezialität typisches Rastgebiet Rotschwanz -Weibchen an Leimrute N. Martinez, NABU/C. Hein

20 Winterquartiere in Afrika In den afrikanischen Savannen geht die Regenzeit zu Ende Der Tisch ist reich gedeckt Die Savannen sind den europäischen Brutgebieten sehr ähnlich: locker mit Bäumen bestanden und mit geeigneten Sitzwarten Savanne in Afrika Endlich an- gekommen Blickwinkel/McPhoto & SCS/BirdLife Schweiz

21 In der Klimafalle? (1) Dürreperioden im Mittelmeerraum und in der Sahelzone nehmen zu Wüsten dehnen sich Jahr für Jahr weiter aus Der Weg zum nächsten Rastplatz wird weiter und weiter. Doch die Energiereserven der Vögel sind knapp bemessen… Istockphoto/johan63

22 Klimaveränderungen beein- flussen auch das Zugverhalten Wenn sich Insekten zunehmend früher entwickeln, fehlt es den Vögeln während der Jungen-aufzucht an Futter. In der Klimafalle? (2) Es ist noch unklar, ob der Garten- rotschwanz sein Zugverhalten ausreichend anpassen kann. NABU/C. Kasulke

23 Zurück bei uns – Verlorene Lebensräume (1) Streuobstwiesen fallen Baugebieten und Flur- bereinigungen zum Opfer oder werden durch Obstplantagen ersetzt. Auch die intensivierte Landwirtschaft setzt dem Gartenrotschwanz zu. Der Einsatz von Giften macht das Überleben schwer. NABU/M. Rösler, M. Delpho

24 Viele Gärten, Parks und Friedhöfe kommen steril und ordentlich daher. Alte Obstbäume werden – wenn überhaupt – durch Spalierobst ersetzt. In Gartenlauben, Schuppen und Häusern von heute fehlt es an Nischen und Verstecken. Zurück bei uns – Verlorene Lebensräume (2) Fotolia/Nils Bergmann; Fotolia/Stefan Körber

25 Auf Streuobstwiesen und Grünflächen Alte Streuobstwiesen erhalten und neue anlegen Streuobstwiesen und Grünflächen etappenweise und kleinflächig mähen Streuobst fair vermarkten Was können wir tun? (1) N. Martinez; NABU Neumünster

26 Heimische Gehölze und Wildstauden pflanzen Alte (Obst)bäume erhalten Trockenmauern anlegen Auf Insekten- und Pflanzengifte verzichten Sitzwarten anbieten Naturnah gärtnern Was können wir tun? (2) In unseren Gärten NABU/M. Rösler; xxxx

27 Was können wir tun? (3) Natürliche Höhlen erhalten Mit Nistkästen die Wohnungsnot lindern Drei Dinge sind entscheidend, damit der Gartenrotschwanz sich wohl bei uns fühlt: Höhlen, Sitzwarten und ein gutes Nahrungsangebot Birdpictures/R. Rößner; NABU Neuffen/ Bernhard Etspueler

28 Helfen Sie dem Gartenrotschwanz! So... B. Holderied

29 ...oder so... Helfen Sie dem Gartenrotschwanz! NABU/C. Kuchem

30 ...oder so? Helfen Sie dem Gartenrotschwanz! D. Nill

31 gibt es viele Möglichkeiten, aktiv zu werden! Vielen Dank! Beim NABU NABU-Bundesverband Charitéstraße 3, Berlin Infoservice NABU Neuffen/ B. Etspueler / © 2010, NABU-Bundesverband, Umsetzung: A. Gaitzsch


Herunterladen ppt "Gartenrotschwanz Vogel des Jahres 2011 Der Birdphoto/M. Varesvuo."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen