Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Valentinstag ist der Tag der Verliebten. Legende Der Heilige Valentin von Terni lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und war Bischof in der Stadt Terni.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Valentinstag ist der Tag der Verliebten. Legende Der Heilige Valentin von Terni lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und war Bischof in der Stadt Terni."—  Präsentation transkript:

1

2 Valentinstag ist der Tag der Verliebten.

3 Legende Der Heilige Valentin von Terni lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und war Bischof in der Stadt Terni in Mittelitalien. In der damaligen Zeit regierte Kaiser Claudius II. das römische Reich und erließ strenge Gesetze zur Heirat. Liebenden aus unterschiedlichen Ständen und Völkern des antiken Multikultistaats war die Eheschließung bei Strafe untersagt, Hochzeiten zwischen Mitgliedern verfehdeter Familien waren ebenfalls undenkbar. Bischof Valentin, Angehöriger der Römisch- Katholischen Kirche, setzte sich über die Verbote des Kaisers hinweg und traute die unglücklich Verliebten heimlich. Der Überlieferung nach schenkte er ihnen außerdem zur Eheschließung einen Blumenstrauß aus seinem eigenen Garten. Als seine Machenschaften aufflogen, kam es zum Streit mit Kaiser Claudius und der ließ den Bischof kurzerhand zum Tode verurteilen. Am 14. Februar 269 wurde Valentin enthauptet.

4 Nach und nach entwickelte sich dieser Tag zum "Tag der Verliebten", an dem heimliche Verehrer ihren Angebeteten ihre große Liebe offenbarten. Und Paare schrieben sich dann feurige Liebesbriefe. Ob sich die schöne (oder eigentlich weniger schöne) Legende vom heiligen Valentin allerdings tatsächlich so zugetragen hat, kann niemand mit Gewissheit sagen.

5 Besonders bei den Briten und US-Amerikanern hat der Valentinstag Tradition. In England ist es Brauch, anonyme Liebesbriefe zu versenden.

6 Die Europäer feiern den Valentinstag dagegen erst seit etwa Paare und Verliebte beschränken sich jedoch meist darauf, einen Blumenstrauß, Pralinen oder sonstige kleine Aufmerksamkeiten zu schenken. Für die einen hat dieser Tag eine große Bedeutung, die anderen finden ihn eher kitschig.

7 In den USA schicken sich die Teenager geheime Grußkarten mit Liebesbotschaften. Wer die meisten dieser Botschaften erhält, gilt als der oder die "Begehrteste" - ein alberner "Wettbewerb", schließlich geht es nicht darum, wie viele "Verehrer" man hat, sondern nur der oder die EINE zählt!

8 Englische Auswanderer überlieferten den Brauch nach Amerika. Amerikanische Soldaten brachten diesen dann, nach dem zweiten Weltkrieg nach Deutschland, wo er dann seinen Erfolgkurs weiterführte. Im Jahre 1950 wurde der erste Valentinsball veranstaltet und gleichzeitig der Valentinstag offiziell in Deutschland eingeführt. Für Blumenhändler und die Süßwarenindustrie, hat sich der Valentinstag seitdem zu einem florierendem Geschäft und einem Umsatzgarant entwickelt, und so freut sich jeder jährlich auf den 14. Februar, den Tag der Liebe und Verliebten.

9 An diesem Tag machen sich Verliebte/Partner kleine Geschenke wie Blumen (hier besonders Rosen), Pralinen oder auch Parfum und Konfekt.

10 In Deutschland hat sich der Valentinstag erst in den letzten Jahrzehnten etabliert. Die typische Dekoration von Geschäften, die auf ihre Waren als mögliche Geschenke zum Valentingstag aufmerksam machen wollen, sind rote Herzen. Diese Herzen prangen dann auch an den Geschenken. Manche tragen einen entsprechenden Schriftzug, wie: "Zum Valentinstag", "Ich denk an dich", "Für Dich", "Alles Liebe" usw.

11 Auch die Menschen tragen an dem Tag der Verlibten gerne etwas Rotes an.

12


Herunterladen ppt "Valentinstag ist der Tag der Verliebten. Legende Der Heilige Valentin von Terni lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und war Bischof in der Stadt Terni."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen