Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Befähigungsstaat und Frühförderstaat als Leitbilder des 21. Jahrhunderts Sozialpolitik mittels der Ressourcentheorie analysieren und gestalten von Alban.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Befähigungsstaat und Frühförderstaat als Leitbilder des 21. Jahrhunderts Sozialpolitik mittels der Ressourcentheorie analysieren und gestalten von Alban."—  Präsentation transkript:

1 Befähigungsstaat und Frühförderstaat als Leitbilder des 21. Jahrhunderts Sozialpolitik mittels der Ressourcentheorie analysieren und gestalten von Alban Knecht, Hochschule München momentum10, Hallstatt, 21.–24. Oktober 2010

2 Amartya Sen: Diskrepanz zwischen Einkommen und Lebenserwartung Nach Sen 1999: 47 Die schwarzen Balken geben das durchschnittlichePro-Kopf-Einkommen in US-Dollar an, die weißenBalken die Lebens-erwartung.

3 Ressourcen und Ressourcentransformation: Sen Einkommen GesundheitBildung

4 Ressourcen und Ressourcentransformation: Sen & Bourdieu Einkommen (ökonomisches Kapital) Gesundheit Bildung (kulturelles Kapital) Soziales Kapital

5 Ressourcen und Ressourcentransformation: Sen, Bourdieu und weitere Zeit Psychische Ressourcen Einkommen (ökonomisches Kapital) Gesundheit Bildung (kulturelles Kapital) Soziales Kapital Psychologische Ressourcentheorien: Foa & Foa 1974, 1976; Hobfoll 1989; Hobfoll / Jackson 1991; Becker 1997; vgl. a. Schubert 1994, 2004

6

7 Einteilung der Wohlfahrtsstaaten Bildungs-Sozialpolitik – Sozialinvestitionsstaat Nachträglich ausgleichende Sozialpolitik – Reparatursozialstaat Transferstaat Umverteilungsstaat Lebensphaseeher Jugendeher Alter Zeitliche AusrichtungZukunft (prospektiv)Vergangenheit (retrospektiv) Typischer Zuschnitt des sozialpolitischen Zugangs vorgreifende Qualifizierung durch Dienstleistungs- erbringung Ausgleichsleistung durch Geldzahlungen Statusbezugstatusherstellendstatuserhaltend Quelle: Allmendinger / Leibfried 2002: 292

8 Ressourcentheorie wofür? Multidimensionale Analyse der Bedeutung von Deprivationen Lebensverläufen mittels Ressourcen und Transformationen Beschreibung von Ungleichheit und Lebensqualität in einem Modell Interdisziplinäres Modell für Volkswirtschaft, Soziologie, Psychologie, Sozialepidemiologie und Soziale Arbeit Lebensnahe Beschreibung von Interventionen durch Analyse der Ressourcenzuteilung Bessere Vergleichbarkeit der Sozialpolitik verschiedener Länder Komplexere Diskussionen über Gerechtigkeit

9 Befähigungsstaat / Früh-Förderstaat In der US-amerikanischen High/Scope Perry Preschool Study ermittelte Bildungsrenditen Investitionen: $ Rückfluss: $ Private Erträge: $ Soziale Erträge: $

10 Neue Ungleichheit durch Frühpädagogik? Qualität der Einrichtungen Welche Kinder werden erreicht? (Diskussion um Pflicht-Kindergarten oder Pflicht-Vorschuljahr) Werden Betreuungskosten (Bildungskosten) übernommen? Gibt es andere institutionelle Selektions- mechanismen?

11 Bedeutung von Kinderkrippen und Frühpädagogik (Esping- Andersen 2002) Geringere Armutswahrscheinlichkeit in Doppel-VerdienerInnen-Haushalten und bei arbeitenden Allein-Erziehenden. Berufliche Emanzipation durch bessere Vereinbarung von Familie und Beruf Herstellung von Chancengleichheit durch Frühförderung im Vorschulalter

12 Langfristige Bildungsrenditen Jahresgutachten 2004/2005 des dt. Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Eine Erhöhung der durchschnittlichen Bildungsdauer um ein Schuljahr bewirkt eine Einkommenserhöhung je erwerbsfähige EinwohnerIn kurzfristig um 4,5% und langfristig um 12,5% (S. 422f.). Neue OECD-Studie The High Cost of Low Educational Perfor- mance (OECD 2010) kommt bei einer einfachen Interpolation zu dem Ergebnis, dass eine Erhöhung des Bildungsniveaus auf das Level von Finnland bis 2090 einen Wohlfahrtsgewinn in Höhe von 425% des BSP für Österreich und 521% BSP für Deutschland bewirken würde.

13 Befähigungsstaat und Frühförderstaat als Leitbilder des 21. Jahrhunderts Sozialpolitik mittels der Ressourcentheorie analysieren und gestalten von Alban Knecht, Hochschule München

14 Ergänzung: Transformationsketten

15 Ressourcenprofile – Bildungsprofil quantitativ Bildungsindex

16 Einkommen t 1 Gesundheit t 1 Gesundheit t 2 Bildung t 1 Bildung t 2 Dynamische Entwicklung I: Einkommen – Gesundheit – Bildung Gesundheit t 3 Bildung t 3 soziales Kapital t 1 soziales Kapital t 2 soziales Kapital t 3 Einkommen t 2 Einkommen t 3

17 Gesundheit t 1 Gesundheit t 2 Bildung t 1 Bildung t 2 Einkommen t 1 Dynamische Entwicklung II: Einkommen – Gesundheit – Bildung Gesundheit t 3 Bildung t 3 soziales Kapital t 1 soziales Kapital t 2 soziales Kapital t 3 Einkommen t 2 Einkommen t 3

18 Kausation (Shift, Schicht schuld) und Selektion (Drift, Krankheit schuld) Sozio-ökon. Status der Eltern Gesundheit des jungen Kindes Sozio-ökon. Status des erwachsenen Kindes Gesundheit des er- wachsenen Kindes ShiftDrift Frei nach: Mackenbach et al. (1994), Mielck (2000: 266) mit Ergänzungen Drift gesundheitliche Hypothek soziale Hypothek

19 Sen: commodities, functionings, capabilities

20 Darstellung als Funktionen

21 Vergleich der Wohlfahrtsstaaten Angaben für das Jahr 2003 Sozial­ quote Gesund- heitsaus- gaben Bildungs- ausgaben Steuer- quote Gini- Koeff. in % des BSP in % des BSP in % des BSP in % des BSP Deutschland27,38,54,335,527,7 Schweden31,37,96,549,424,3 Vereinigtes Königsreich 20,66,75,035,232,6 Quelle: OECD-Daten

22 Quelle: OECD 2010a: The High Cost of Low Educational Performance. S. 17

23 Bibliographie Die Quellen finden Sie im zur Präsentation gehörigen Beitrag unter: Befaehigungsstaat_Fruehfoerderstaat.pdf Diesen Foliensatz finden Sie unter: Fruehfoerderstaat_Foliensatz.pdf


Herunterladen ppt "Befähigungsstaat und Frühförderstaat als Leitbilder des 21. Jahrhunderts Sozialpolitik mittels der Ressourcentheorie analysieren und gestalten von Alban."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen