Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fußball-Regeln 2013 / 2014 Regel 3 Zahl der Spieler Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2013 / 2014 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fußball-Regeln 2013 / 2014 Regel 3 Zahl der Spieler Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2013 / 2014 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam."—  Präsentation transkript:

1 Fußball-Regeln 2013 / 2014 Regel 3 Zahl der Spieler Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2013 / 2014 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam

2 Regel 3 – mehr als eine formale Vorgabe? Grundlagen zur Zahl der Spieler …aus den Anfangstagen des Fußballs – die Zahl der Spieler war nicht festgelegt

3 Die Zahl der Spieler bei Spielbeginn 1.Zwei Teams mit jeweils höchstens 11 Spielern/innen beginnen ein Spiel 2.Mindestzahl der Spieler/innen zu Spielbeginn: 7 3.Eine/r dieser Spieler/innen ist Torwart

4 Anzahl der Auswechselspieler 1.Max. 3 Auswechselspieler in offiziellen Spielen 2.Die Namen möglicher Auswechselspieler sind dem Schiedsrichter vor dem Spiel bekannt zu geben 3.In anderen Spielen beliebig viele Auswechselspieler… 4. …dann vor dem Spiel eine Information an den Schiedsrichter (sonst max. 6 Spieler)

5 Auswechselvorgang 1.Der Schiedsrichter ist zu informieren 2.Der Auswechselspieler muss das Spielfeld während einer Unterbrechung an der Mittellinie betreten 3.Der Auswechselspieler darf das Spielfeld erst betreten, wenn der auszuwechselnde Spieler dieses verlassen und er ein Zeichen vom Schiedsrichter bekommen hat 4.Der Wechsel ist vollzogen, wenn der Auswechselspieler das Spielfeld betritt

6 Torwartwechsel 1.Jeder Feldspieler darf seinen Platz mit dem Torwart tauschen 2. Der Schiedsrichter muss vor dem Wechsel informiert werden 3.Der Tausch darf nur in einer Spielunterbrechung vorgenommen werden 4.Die Kleidung des Torwartes muss sich in der Farbe von den übrigen Spielern und vom Schiedsrichter unterscheiden

7 Vergehen und Sanktionen 1.Unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, weil ein Spieler oder Auswechselspieler ohne Genehmigung des Schiedsrichters das Spielfeld betreten oder verlassen hat, so wird er verwarnt. 2.Das Spiel wird dann mit einem indirekten Freistoß dort fortgesetzt, wo sich der Ball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand.

8 Regel 3 – Zahl der Spieler Spieler Zeichen SR Spielunter- brechung Ort zu spät kommender Spieler ja nein in Höhe der Mittellinie verletzte Spieler, die das Spielfeld verlassen haben ja nein gesamte Seitenlinie ja von überall wegen Mängel vom Spielfeld gewiesene Spieler ja nach Kontrolle in Höhe der Mittellinie einzuwechselnde Spieler ja in Höhe der Mittellinie bereits ausgewechselte Spieler keine Erlaubnis des Feldes verwiesene Spieler keine Erlaubnis Spieleintritt oder Wiedereintritt

9 Strafbestimmungen bei unerlaubtem Spieleintritt oder Wiedereintritt Regel 3 – Zahl der Spieler Spieler Spielstrafe Ort Pers. Strafe zu spät kommender Spieler indirekter Freistoß Vorteil beachten indirekter Freistoß Vorteil beachten wo Ball bei Unterbrechung Verwarnung verletzte Spieler, die das Spielfeld verlassen haben wegen Mängel vom Spielfeld gewiesene Spieler einzuwechselnde Spieler bereits ausgewechselte Spieler des Feldes verwiesene Spieler SR-Ball wo Ball bei Unterbrechung Meldung

10 Strafbestimmungen bei unerlaubtem Eintritt und Eingriff ins Spiel Regel 3 – Zahl der Spieler Spieler Spielfortsetzung persönliche Strafe zu spät kommender Spieler indirekter Freistoß oder direkter Freistoß oder Strafstoß je nach Ort u. Art des Vergehens indirekter Freistoß oder direkter Freistoß oder Strafstoß je nach Ort u. Art des Vergehens Verwarnung oder Feldverweis abhängig von der Schwere des Vergehens Verwarnung oder Feldverweis abhängig von der Schwere des Vergehens verletzte Spieler, die das Spielfeld verlassen haben wegen Mängel vom Spielfeld gewiesene Spieler einzuwechselnde Spieler bereits ausgewechselte Spieler des Feldes verwiesene Spieler SR-Ball wo Ball bei Unterbrechung SR-Ball wo Ball bei Unterbrechung Meldung indirekter Freistoß wo Ball bei Unterbrechung Verwarnung wegen Betretens des Spielfeldes Bei weiteren Vergehen je nach Schwere Gelb/Rot oder Rot Verwarnung wegen Betretens des Spielfeldes Bei weiteren Vergehen je nach Schwere Gelb/Rot oder Rot


Herunterladen ppt "Fußball-Regeln 2013 / 2014 Regel 3 Zahl der Spieler Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2013 / 2014 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen