Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

03. Mai 2007 Initianten: Matthias Kälin, Matthias Meier, Peter Lippuner, Thomas Rohr, Daniel Wettstein Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "03. Mai 2007 Initianten: Matthias Kälin, Matthias Meier, Peter Lippuner, Thomas Rohr, Daniel Wettstein Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS)"—  Präsentation transkript:

1 03. Mai 2007 Initianten: Matthias Kälin, Matthias Meier, Peter Lippuner, Thomas Rohr, Daniel Wettstein Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS)

2 1 Auslöser Tief greifende Veränderungen der Financial Standards & Solutions - Treiber sind verschiedene Europäische Initiativen wie z.B. Target 2, MiFID oder die Eliminierung der Giovannini Barriers - Erleichterter Zugang von Nicht Finanzinstituten (Corporates) auf SWIFT sowie die Abdeckung der Bedürfnisse der BRICA-Staaten Technischer Generationenwechsel im Bereich der SWIFT Solutions - SWIFT will innerhalb der nächsten 10 Jahre ihren global verbreiteten Core-Service - das 'FIN-Messaging' – fundamental erneuern und durch SWIFTNet Interact, SWIFTNet FileAct sowie SWIFTNet Browse ersetzen - Diese neue Technologien erlauben SWIFT in weitere Finanzbereiche ausserhalb der Core Services vorzudringen und attraktive Services für einen erweiterten Kundenkreis – z.B. 'Corporate to Bank Services' – über ihr Netzwerk anzubieten - Im gleichen Zeitraum sollen sämtliche heutigen FIN-Messages (MT) durch neue XML-Messages (MX) ersetzt werden. Für diese neuen MX-Messages von SWIFT bildet der ISO Standard die formale Grundlage - Der ISO20022 Standard ist breit abgestützt und zukunftsweisend. Er stellt einen grundlegenden Wechsel des Vorgehens bei der Entwicklung und Integration von SWIFT Solutions dar. Für alle heute unterstützten Core- Prozesse ist eine Neu-Modellierung der Geschäftsprozesse notwendig. Die Integration der neuen SWIFT- Lösungen wird in der Regel bei allen angeschlossenen Teilnehmern die Abwicklung des Geschäfts und die Automatisierung ihrer internen Prozesse wesentlich tangieren

3 2 Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS) Auswirkungen dieses Veränderungsprozesses Auch die Schweizer Finanzindustrie ist von diesen Veränderungen stark betroffen - Die Schweiz kann sich bei den grenzüberschreitenden Geschäften in Europa nicht vor den laufenden Europäischen Initiativen verschliessen (Beispiele sind Giovannini, MiFID, T2, T2S) - Die ISO Standards und darauf aufbauende SWIFT Solutions sind heute und auch in Zukunft ein wichtiger Pfeiler für die lokale und die globale Kommunikation innerhalb Finanzindustrie und mit ihren Kunden. - Wir werden uns deshalb der Verändung der Kommunikations-Standards und der Migration der SWIFT–Solutions stellen müssen Zentrale Rolle der SKSF bei diesem Veränderungsprozess - Die Schweizer Banken und Infrastrukturen werden sich aktiv an der Standard- & Solution-Entwicklung beteiligen müssen. - Die Diskussion in der Schweiz muss angetrieben, Awareness geschaffen, Informationen ausgetauscht, Meinungen gebildet und bei den korporativen Prozessen in der Schweiz und international auf effiziente Standards & Lösungen hin gearbeitet werden Ziel des 'SCFS Forum for Financial Standards & Solutions (SCFS-FFSS)' - Das SCSF-FFSS soll der Meinungsbildung, der Interessenabstimmung und dem Briefing der Schweizer Delegierten in Steering Committees und Working Groups bei ISO & SWIFT dienen und damit nachhaltig den Veränderungsprozess unterstützen "Die anstehende Erweiterung der Standards, die Bereitstellung neuer SWIFT Services & SWIFT Solutions, sowie die damit verbundene Migration der SWIFT-Solutions auf MX basierte Messages stellt für die Finanzindustrie eine immense, globale Herausforderung dar"

4 3 Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS) Das Forum wird durch ein Core-Team der SKSF geleitet und als Plattform in der Schweiz entwickelt Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS) Core-Team: Thomas Rohr, UBS AG Leitung des SCFS-FFSS Mitglied SWIFT HWGSS Matthias Kälin, SKSFPräsident der SKSF Peter Lippuner, CSLeiter SKSF FK Securities Matthias Meier, CSLeiter SKSF ISO20022 RMG Daniel Wettstein, SNBLeiter SWIFT Ausschuss Schweiz Aufgaben des Core Teams: Etablierung des neuen SCFS-FFSS zur Begleitung des anstehenden Veränderungsprozesses in der Schweiz Thematische Gestaltung der SKSF-Plattform für den Informationsaustausch und die Meinungsbildung

5 4 Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS) ISO20022 RMG ISO20022 SEG's ISO/TC68/ WG4 (ISO2022) A-Lisaisons B-Lisaisons SCSF P-Member SWIFTNet Solution BVG SWIFT Steering Committees SWIFT Securities Steering Committee SWIFT Standards Committee SWIFT Banking & Ops Committee SWIFT Ausschuss Schweiz SWIFT Forums (WG) SWIFT Standards Advisory Forum WG SWIFT Sec. Harmonization WG (HWGSS) SWIFT Board ISO/TC68 ISO/TC68/SC4 Securities Post Trade Forum Swiss Councils Payments (SPC) & Securities (SSPTC) SWIFT Securities Forum WG Financial Standards (ISO/TC68) Awareness Information / Diskussion Financial Solutions (SWIFT Services) Meinungsbildung Briefing Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS) National Member User Group ISO/TC68/SC7

6 5 Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS) Themenbereiche Financial Standards Fokus ISO20022: – Methodology Principles/Rules – Repository Principles/Rules – Syntax Principles/Rules – Translation Principles Beispiele: Registrierung neuer ISO Standards (z.B. für Namenaktien) Behandlung der ISO20022 XML Syntax (z.B. die Extensibility Rules) Behandlung der ISO20022 Methodology (z.B. die Granularity Principles) Behandlung von ISO20022 Repository / Data Dictionary Issues (z.B. die Nutzung des Repository durch die Finanzmarktteilnehmer) Awareness / Informationsaustausch / Meinungsbildung und Briefing zu Standard Entwicklungen Financial Solutions Fokus SWIFTNet Solutions: – Messaging Infrastruktur-Impacts – Solution Content & Implementation – Solution Migration MT to MX – SWIFT Migration Strategy – MT/MX Coex-Principles/Rules – Translation Priciples Beispiele: Mitarbeit in SWIFT-BVG's (z.B. für das Reengineering der ISO20022-basierten Solutions der Securities Core Prozesse) Berichterstattung aus SWIFT Steering Committees & Working Groups: (z.B. bei SWIFT-Solution-Entscheiden oder SWIFT-Migrationsplänen) Fokus SWIFT 2010 Initiatives - SWIFT Services gemäss SWIFT2010 Strategy Beispiele: Securities Reference Data Services Awareness / Informationsaustausch Meinungsbildung zu den laufenden Entwicklungen bei SWIFT

7 6 Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS) Kick-Off-Meeting am 24. Mai 2007, 14:00 – 17:00 Uhr ( mit anschliessendem Apéro) Agenda des Kick-Offs: Einführung des SCFS-FFSS und Positionierung der neuen Plattform (30 Min): o Die Teilnehmer sind über die Entwicklung der Standards & SWIFT-Solutions der Finanz-Industrie und ihre Auswirkungen gut informiert. o Diskussion und Meinungsbildung. o Fachliches Briefing der Schweizer Mandatsträger (ISO & SWIFT) o Sie sind in der Lage, die CH-Interessen fundiert und zielgerichtet zu vertreten. Schwerpunktthema (120 Minuten): o Ablösung der heutigen MT-basierten FIN-Solutions durch die MX-basierten SWIFTNet Solutions o Thematische Einführung durch SWIFT auf der Basis des 'SWIFT Discussion Papers' SCFS-FFSS Absprache des weiteren Vorgehens (30 Minuten) SKSF Teilnehmer persönlich eingeladen maximal 15 Personen SCFS-FFSS-Core TeamTeilnehmer Matthias Kälin, UBS Matthias Meier, CS Peter Lippuner, CS Thomas Rohr, UBS, Leitung Daniel Wettstein, SNB Charles Brenneisen, UBS Boris Brunner, UBS Max Dähler, SIS Denis Flad, CS Michael Rausch, ZKB Lionel Rosenfeld, SIS Christian Schwinghammer, SIC AG Paul Sutter, SIC AG Nourredine Yous, Telekurs


Herunterladen ppt "03. Mai 2007 Initianten: Matthias Kälin, Matthias Meier, Peter Lippuner, Thomas Rohr, Daniel Wettstein Forum for Financial Standards & Solutions (FFSS)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen