Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Datum: 17.09.2007Projekt: Medienkonferenz Hintergründe zu den Prämien 2008Folie: 1 Medienkonferenz vom 17. September 2007 Hintergründe zu den Prämien 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Datum: 17.09.2007Projekt: Medienkonferenz Hintergründe zu den Prämien 2008Folie: 1 Medienkonferenz vom 17. September 2007 Hintergründe zu den Prämien 2008."—  Präsentation transkript:

1 Datum: Projekt: Medienkonferenz Hintergründe zu den Prämien 2008Folie: 1 Medienkonferenz vom 17. September 2007 Hintergründe zu den Prämien 2008 Die Kostenentwicklung und ihre Konsequenzen Fritz Britt Direktor

2 2 Die wichtigsten Punkte Die Kosten nehmen nach dem Sonderjahr 2006 wieder stark zu. Ohne politische Massnahmen werden sie wieder auf gewohnt hohem Niveau anlangen. Die Reserven der Krankenversicherer werden mit den Prämienrunden 2007 und 2008 substanziell sinken. Entsprechend weniger gut werden künftig Schwankungen in der Kostenentwicklung aufgefangen werden können. Mit der Revision der Spital- und Pflegefinanzierung sollen die Weichen für eine künftige leistungsorientierte Abgeltung gelegt werden. Das Parlament hat bei beiden Vorlagen allerdings Entscheide gefällt, welche den Prämienzahler stark belasten werden (Kostenteiler bei der Spitalfinanzierung, Vollkostenfinanzierung bei der Akut- und Übergangspflege).

3 3 Kostenentwicklung nach Behandlungsbeginn- und Abrechnungsdatum im Vergleich

4 4 Kostenentwicklung 2006 nach Behandlungsbeginndatum

5 5 Kostenzunahme im ersten Halbjahr 2007 (im Vergleich zum Vorjahressemester)

6 6 Die Reserven in der Grundversicherung

7 7 Die Reservevorschriften für das Jahr 2008

8 % % % 10% Rechenbeispiel: Einfluss einer Reserven- senkung auf die Prämienentwicklung


Herunterladen ppt "Datum: 17.09.2007Projekt: Medienkonferenz Hintergründe zu den Prämien 2008Folie: 1 Medienkonferenz vom 17. September 2007 Hintergründe zu den Prämien 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen