Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vernetzt denken und handeln. (C) 2005 - A. Emmerich Wer macht das? Akteure einer Region aus: Akteure einer Region aus: Handwerk Handwerk Industriebetrieben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vernetzt denken und handeln. (C) 2005 - A. Emmerich Wer macht das? Akteure einer Region aus: Akteure einer Region aus: Handwerk Handwerk Industriebetrieben."—  Präsentation transkript:

1 Vernetzt denken und handeln

2 (C) A. Emmerich Wer macht das? Akteure einer Region aus: Akteure einer Region aus: Handwerk Handwerk Industriebetrieben Industriebetrieben Landwirtschaftsunternehmen Landwirtschaftsunternehmen Dienstleistungsunternehmen Dienstleistungsunternehmen der Sozialwirtschaft der Sozialwirtschaft Bildungsträgern Bildungsträgern Behörden und Instutitionen Behörden und Instutitionen

3 (C) A. Emmerich Was wollen wir? Verantwortung für die Entwicklung in der eigenen Region übernehmen. Verantwortung für die Entwicklung in der eigenen Region übernehmen. Entwicklung von neuen Arbeits- und Lebensformen unterstützen. Entwicklung von neuen Arbeits- und Lebensformen unterstützen. Beförderung und Stärkung unserer regionalen Identität. Beförderung und Stärkung unserer regionalen Identität.

4 (C) A. Emmerich Pilotcharakter bei LEADER + Neue Produkte und Dienstleistungen Verbindung von Ressourcen Verbindungen zwischen den Sektoren Organisationund Bürgerbeteiligung Organisation und Bürgerbeteiligung Pilotcharakter der Strategien

5 (C) A. Emmerich Die Lokale Aktionsgruppe LEADER + Nordthüringen Landrat Bürgermeister Kreisbauernverbände Naturpark Kyffhäuser Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Umweltakademie Nordthüringen e.V. Lokale Agenda 21 Tourismusverband Landwirtschaftsamt Unternehmen: Landwirtschaft Biologisch dynamische Landwirtschaft Bildung Baustoff und Recycling

6 (C) A. Emmerich Ein Beispiel Frau Meyer, arbeitslos und Ehefrau eines Schäfers, möchte sich selbständig machen. Frau Meyer, arbeitslos und Ehefrau eines Schäfers, möchte sich selbständig machen. Sie will eine kleine Milchschafherde zusammen mit Ihrem Mann aufbauen. Sie will eine kleine Milchschafherde zusammen mit Ihrem Mann aufbauen.

7 (C) A. Emmerich Die Idee wird konkret Ein Betriebskonzept wird erstellt. Ein Betriebskonzept wird erstellt. Die Zusammenarbeit mit einer regionalen Molkerei sichergestellt. Die Zusammenarbeit mit einer regionalen Molkerei sichergestellt. Das Produkt könnte eine regionale Spezialität werden. Das Produkt könnte eine regionale Spezialität werden.

8 (C) A. Emmerich Der Fond Die Mitglieder der Fondsverwaltung, bestehend aus kompetenten lokalen Persönlichkeiten, prüfen das Projekt. Die Mitglieder der Fondsverwaltung, bestehend aus kompetenten lokalen Persönlichkeiten, prüfen das Projekt. Insbesondere die regionalen Aspekte können berücksichtigt werden. Insbesondere die regionalen Aspekte können berücksichtigt werden. Das Projekt wird positiv bewertet. Das Projekt wird positiv bewertet.

9 (C) A. Emmerich Die Finanzierung Eigenkapital, bzw. Sicherheiten sind nicht vorhanden. Eigenkapital, bzw. Sicherheiten sind nicht vorhanden. Der Regionalfond stellt das Eigenkapital als Risikofinanzierung bereit. Der Regionalfond stellt das Eigenkapital als Risikofinanzierung bereit. Die regionale Hausbank finanziert das Projekt. Die regionale Hausbank finanziert das Projekt. Der Fond unterstützt das Projekt durch Zinsverbilligungen. Der Fond unterstützt das Projekt durch Zinsverbilligungen.

10 (C) A. Emmerich Garantiefonds Ein mögliches Modell Firmen BürgerInnen Institutionen Stiftungen etc. Risikotragendes Kapital Risikokapital Existenzgründung Micro-lending LandBundEU Regionalfonds Fondsverwaltung Projekte

11 (C) A. Emmerich Projektziele Geld für die Region Geld für die Region Vergabe der Mittel in regionaler Verantwortung durch kompetente Menschen aus der Region Vergabe der Mittel in regionaler Verantwortung durch kompetente Menschen aus der Region Aktivierung und Beteiligung der Bewohner Aktivierung und Beteiligung der Bewohner Aktivierung lokalen und sozialen Kapitals Aktivierung lokalen und sozialen Kapitals

12 (C) A. Emmerich Geld wofür ? Zur Stützung und Stärkung der regionalen Wirtschaft Zur Stützung und Stärkung der regionalen Wirtschaft Für den Erhalt von Arbeitsplätzen Für den Erhalt von Arbeitsplätzen

13 (C) A. Emmerich Geld wofür ? Zur Schaffung neuer Arbeitsmöglichkeiten Zur Schaffung neuer Arbeitsmöglichkeiten Für die Entwicklung und den Erhalt sozialen und kulturellen Lebens Für die Entwicklung und den Erhalt sozialen und kulturellen Lebens Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe

14 (C) A. Emmerich Angestrebtes Ergebnis Wachstum in der Region Wachstum in der Region Arbeitsplätze halten und ausweiten Arbeitsplätze halten und ausweiten Potenziale der Region erschließen und fördern Potenziale der Region erschließen und fördern

15 (C) A. Emmerich Angestrebtes Ergebnis Perspektiven für junge Menschen in der Region erschließen Perspektiven für junge Menschen in der Region erschließen Junge Menschen an die Region binden Junge Menschen an die Region binden

16 (C) A. Emmerich Ein Schritt von vielen Von 8 Unternehmen aus Handwerk, Industrie, Tourismus und Sozialwirtschaft wurde eine Partnerschaft begründet.

17 (C) A. Emmerich Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Vernetzt denken und handeln. (C) 2005 - A. Emmerich Wer macht das? Akteure einer Region aus: Akteure einer Region aus: Handwerk Handwerk Industriebetrieben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen