Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ELTERNKONFERENZ MITTWOCH, 25. AUGUST 2010 DAS PROBESEMESTER.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ELTERNKONFERENZ MITTWOCH, 25. AUGUST 2010 DAS PROBESEMESTER."—  Präsentation transkript:

1 ELTERNKONFERENZ MITTWOCH, 25. AUGUST 2010 DAS PROBESEMESTER

2 Zweck des Probesemesters Überprüfen der Niveaufächerzuteilung in Deutsch, Französisch und Mathematik Überprüfen der Zuteilung in Real- und Sekundarklassen Niveauwechsel für Real- und Sekundarschüler/innen Real Sek und Sek Real möglich

3 Direktionsverordnung über Beurteilung und Schullaufbahn- entscheide in der Volksschule DVBS ( ) 1 Das erste Semester der 7. Klasse gilt als Probesemester für Schüler/innen in Sekundar- klassen sowie für Schüler/innen, die einzelne Fächer im Sekundarschulniveau besuchen. 2 Die Schulleitung trifft den Schullaufbahnentscheid aufgrund der Beurteilung im Probesemester. Art. 37

4 Promotion im Probesemester Niveau Sekundarschule Für die Promotion zählen alle Fächer. Ein Lernziel ist «nicht erreicht», wenn die Note unter 4 ist. Höchstens drei Noten dürfen gesamthaft «ungenügend» sein. Höchstens ein Hauptfach (D / F / M) darf «ungenügend» sein. (DVBS Art. 40 Abs. 2) Ein besuchtes Hauptfach im Niveau «Real» gilt für Sekundarschüler/innen als ungenügend!

5 ZUSAMMENSETZUNG BEURTEILUNG (Beispiel Deutsch) SACHKOMPETENZ Hören und Sprechen Lesen SchreibenLERNVERHALTEN Lernmotivation und Einsatz Konzentration, Aufmerksamkeit, Ausdauer Aufgabenbearbeitung Zusammenarbeit und Selbständigkeit + Das Lernverhalten ist Teil der Beurteilung!!

6 SCHÜLERBEURTEILUNG: GENÜGENDES ZEUGNIS Deutsch4Sek Französisch5Sek Mathematik5Sek Englisch5 NMM Natur 4.5 NMM K+G 3.5 NMM SA / FÜ 3.5 Bildn. Gestalten 5 t/TG Gestalten 6 Musik4 Sport5.5 Maximal drei Noten dürfen ungenügend (unter 4) sein. 2 Noten ungenügend!

7 SCHÜLERBEURTEILUNG: GENÜGENDES ZEUGNIS I Deutsch4Sek Französisch5Sek Mathematik3Sek Englisch5 NMM Natur 4.5 NMM K+G 4 NMM SA / FÜ 3.5 Bildn. Gestalten 5 t/TG Gestalten 6 Musik3.5 Sport5.5 Höchstens drei Noten dürfen unter 4 liegen. 3 Noten ungenügend! Niveauwechsel Math!

8 SCHÜLERBEURTEILUNG: UNGENÜGENDES ZEUGNIS I Deutsch3.5Sek Französisch3.5Sek Mathematik4Sek Englisch5 NMM Natur 4 NMM K+G 4.5 NMM SA / FÜ 4 Bildn. Gestalten 5 t/TG Gestalten 6 Musik5 Sport5.5 Höchstens ein Hauptfach darf ungenügend sein. 2 Hauptfächer ungenügend!

9 SCHÜLERBEURTEILUNG: UNGENÜGENDES ZEUGNIS I Deutsch3.5Sek Französisch4.5Sek Mathematik5Real Englisch5.5 NMM Natur 4 NMM K+G 5 NMM SA / FÜ 4 Bildn. Gestalten 5 t/TG Gestalten 6 Musik5 Sport5.5 Die Note im Niveau Real gilt als ungenügende Note. 2 Hauptfächer ungenügend!

10 SCHÜLERBEURTEILUNG: UNGENÜGENDES ZEUGNIS Deutsch4.5Sek Französisch5Sek Mathematik5Real Englisch5.5 NMM Natur 4.5 NMM K+G 3.5 NMM SA / FÜ 3.5 Bildn. Gestalten 5 t/TG Gestalten 6 Musik3.5 Sport5.5 Höchstens drei Noten dürfen unter 4 liegen (Real = ungenügend). 4 Noten ungenügend!

11 BESTEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!!

12


Herunterladen ppt "ELTERNKONFERENZ MITTWOCH, 25. AUGUST 2010 DAS PROBESEMESTER."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen