Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PARVEST Short Term Euro Bond. Okt. 2003 2 Überblick.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PARVEST Short Term Euro Bond. Okt. 2003 2 Überblick."—  Präsentation transkript:

1 PARVEST Short Term Euro Bond

2 Okt Überblick

3 Okt Überblick BNPPAM: Ein breites Sprektrum an Renten-Expertise Renten Europa G. Hollier-Larousse Geldmarkt D. Laroche Europäische Renten P. Barbe Internationale Renten FFTW 14 Portfoliomanager EUR 33 Mrd. AUM 20% Mandate 10 Portfoliomanager EUR 44,9 Mrd. AUM 73% Institutionell 33 Portfoliomanager & Analysten EUR 35 Mrd. AUM 100% Institutionell Per 30. Juni 2003

4 Okt Überblick BNP PAM: Euro Short Term Produktpalette Geldmarkt-Vehikel enhanced cash, optimiert mit Renten-Arbitrage, profitieren von der Portfoliomanagement-Expertise der BNPPAM in Euro-Renten mit einer stringenten Risikokontrolle klassischer Geldmarkt Sehr hohe Liquidität niedrige Volatilität sofortige Liquidität Geldmarkt Alternative Strategien empfohlener Investmenthorizont: 12 bis 18 Monate Geldmarkt Diversifizierung mit Rentenstrategien durch Nutzung von Derivaten empfohlener Investmenthorizont: 6 bis 12 Monate enhanced cash- Dynamische Geldmarktfonds optimiert durch Renten-Arbitrage optimiert durch alternative Strategien

5 Okt Überblick Ziel von dynamischen Geldmarktfonds-Produkte ist die Erzielung höherer Renditen als herkömmliche Geldmarktfonds und gleichzeitig ein begrenztes Risikolevel sicherzustellen. Erwarteter Bruttoertrag Erwartete Volatilität Enhanced Cash durch alternative Strategien Enhanced Cash durch Renten-Arbitrage Klassische Geldmarktfonds Dynamic Plus Regular EONIA EONIA +100/150 EONIA % 0.75 % 0%

6 Okt Investmentphilosophie und -Ansatz

7 Okt Attraktive Produkte, die insbesondere an das aktuelle Marktumfeld angepasst sind > Die europäische Wirtschaft ist gekennzeichnet durch: Erholung des Wachstums weiter fraglich für die gesamte Eurozone, hauptsächlich Export- abhängig Unsicherheit ob der Aufschwung in Amerika sich bestätigt Zögernde Investments in die Aktienmärkte, dies wird durch die hohe Volatilität verstärkt Erwartung steigender Zinsen in den nächsten Monaten aufgrund der reflation Politik der EZB Sources BNP PAM Volatilität über 3-Jahre Volatilität über ein Jahr Performance Report DJ Euro Stoxx 50 (NR) 30/06/ /10/03

8 Okt Attraktive Produkte, die insbesondere an das aktuelle Marktumfeld angepasst sind > Geldmarkt-Investments bieten größere Sicherheit, die Renditen sind allerdings aufgrund der konstanten Renditerückgänge in der Eurozone niedrig Erwartung, dass die EZB die Zinssätze bis Ende des 1. Halbjahres 2004 auf niedrigem Niveau belässt

9 Okt > Parvest Short Term Euro Bond ist ein dynamischer Geldmarktfonds, der hauptsächlich in Euro-denominierte Geldmarktinstrumente investiert und dabei vom Know-how des gesamten Euro-Bond Team profitiert: Das Portfolio ist hauptsächlich in EUR-denominierte Wertpapiere investiert. Das restliche Vermögen wird in Rentenstrategien in Form von Derivaten investiert (Optionen, Futures, Swaps) > Der Fonds profitiert von einem günstigen Rendite-/Risiko-Profil: Das Renditeziel beträgt 75 BP über der Rendite herkömmlicher Geldmarktfonds Investmentperiode zwischen 6 Monaten und 1 Jahr. Duration von -1 bis 3, um sowohl von steigenden als auch fallenden Zinsen profitieren zu können. Strikte Risikokontrolle Warum in Parvest Short Term Euro Bond investieren?

10 Okt Investmentphilosophie > Nutzung eines fundamentalen Top-down-Ansatzes zur Marktbewertung: Wir sind überzeugt, daß sich langfristige Zinstrends aus dem Wirtschaftszyklus ableiten lassen Wir erstellen ein Szenario mit 3-Monats-Horizont, da kurzfristige Volatilitäten Chancen generieren > Ausnutzung von Marktineffizienzen, die durch unterschiedliche Niveaus der Risikoneigung bzw. Investmenthorizonte entstehen Makro: Trends, Positionierung auf der Zinskurve und Credit-Risiko Mikro: Laufzeit und Auswahl der Emission > Spezifische Risikoanalyse zur Abstimmung der Strategien Risiko/Ertragsansatz definiert als Prozentsatz der erwarteten jährlichen Performance Portfoliokonstruktion in zwei Schritten: 1. Risiko-Budget verteilt auf Zins- und Creditentscheidungen 2. Berücksichtigung unseres Szenarios: wir implementieren Allokationen über Laufzeiten und Credit-Ratings > Operationelll: technischer Ansatz unseres Spezialistenteams Aufdeckung von Chancen durch hauseigenene quantitative Zinskurvenanalyse- und Credit-Modelle Implementierung gemäß Richtlinien durch hauseigene Risikobudget-Software

11 Okt GELDMARKT Patrick CAILLEUX Corinne ROUX BUISSON CREDIT Christophe AUVITY Patrick BARBE Claude GUERIN Marie-Suzanne MAZELIER Hélène NOTTIN EUROPE NON EURO DERIVATE PRIMÄR- MARKT Marie-Suzanne MAZELIER Christophe AUVITY Martial GODET Martial GODET Christophe AUVITY Hélène NOTTIN Renée CHATOUX Credit- Analysten Olivia RAAD Barbara COHEN Gilles CARAGUEL Johnny DA SILVA Frank NAKACHE QUANT Research Komitee- Koordination Guillaume Hollier-Larousse Komitee- Koordination Guillaume Hollier-Larousse ZINSKURVE Martial GODET Claude GUERIN Hervé LOUP Corinne ROUX BUISSON Portfoliomanagement Patrick Barbe Portfoliomanagement Patrick Barbe > 10 Portfoliomanager (spezialisiert nach Unterklasse und Benchmark-Kategorie) bringen innovative Investement-Ideen ein und sichern die Kohärenz zwischen Benchmark und Strategie > Sie sind für die Überwachung der Implementierung dieser Strategien in allen Portfolios verantwortlich > Sie nutzen die Expertise der Quantitative- und Credit-Teams CIO Philippe Lespinard CIO Philippe Lespinard Catherine de CHILLAZ Olivier BOUTOILLE Xavier GALIEZ IT & hauseigene Modell- Entwicklungen Jean-François Fourmaux IT & hauseigene Modell- Entwicklungen Jean-François Fourmaux Ressourcen Ideengenerierung: Teamorganisation Renten- Produktmanagement Dominique Mousset Renten- Produktmanagement Dominique Mousset

12 Okt Expertise Konsistenter Track Record und Ressourcen > BNP PAM verwaltet EUR 800 Mio. enhanced cash mit Rentenarbitrage in Spezialfonds/Mandaten oder gepoolten Vehikeln > Das gesamte Euro-Renten Portfoliomanagement-Team bringt seine besten Ideen pro Kategorie ein > Die Portfoliomanager nutzen zusätzlich für die Ideengenerierung die Expertise der Quant- und Creditanalysten-Teams > Ein verantwortlicher Senior Portfoliomanager: Martial Godet ist Spezialist für Zinskurven- und Derivate-Strategien Er verfügt über eine 10-jährige Berufserfahrung auf den Finanzmärkten

13 Okt Erwartete Mehrwertquellen Ausgewogene Diversifizierung Quasi- Sovereign Credit Credit-Exposure ca. 20% Anteil am Ziel-Mehrertrag DurationZinskurve Zins-Exposure Spezifische Positionen ca. 40% Anteil am Ziel-Mehrertrag Optionen Futures Hausinternes globales Risikomanagementsystem Parvest Short Term Euro Bond Fonds Zieloutperformance: 75 bp über Benchmark brutto vor Management-Fees Parvest Short Term Euro Bond Fonds Zieloutperformance: 75 bp über Benchmark brutto vor Management-Fees Generierung stetiger Grenzerträge, geschöpft aus allen Mehrwertquellen EONIA 2/3 des Portfolios im Durchschnitt 1/3 des Portfolios im Durchschnitt ca. 40% Anteil am Ziel-Mehrertrag Outperformance-Ziel

14 Okt > Um den EONIA-Index zu schlagen, implementieren wir verschiedene Strategien, wie z. B.: Zinskurven-Strategien: wir betrachten die auf den verschiedenen Punkten der Zinskurve festgestellten Spreads und implementieren Arbitrage-Strategien je nach erwarteten Bewegungen und Marktineffizienzen (Geldstrom-Studien, Aufdeckung von Chancen anhand eines hauseigenen Zinskurvenanalysemodells). Bis jetzt im Jahre 2003 betraf dies hauptsächlich Positionen im kurzfristigen Kurvenbereich (Government oder Swaps) und relative Bewertungen wie z.B. US vs EURO. Credit-Strategien: Diese sind auf A3 / A- Rating pro Investment begrenzt. Ein Maximum von 5% des gesamten NAV kann in die BBB geratete Kategorie übergehen. Wir wollen hier taktisch intervenieren und Marktchancen wahrnehmen. Devisen-Strategien: Wir suchen Investment-Chancen in non-Euro Renten und entscheiden dann, ob wir das Devisen-Risiko hedgen oder nicht. > Alle diese Investments erfolgen auf den physischen Märkten oder via Derivate (Futures, Optionen, Swaps). Die Anzahl der Strategien variiert von 3 bis 10 mit einem erwarteten Gewinn pro Strategie zwischen 3 und 12 Basispunkten und einem maximalen Verlust pro Strategie von 80% eines solchen potentiellen Gewinns. > Um die Beständigkeit der Performance zu gewährleisten, werden (relativ dauerhaft) 85% des gesamten Portfolios in Euro denominierten Kurzläufern investiert. Jedoch kann dieser Anteil modifiziert werden, sollten unsere Erwartungen bzgl. Bewegung der Kurzfristzinsen der Eurozone dies erfordern. Erwartete Mehrwertquellen Investment-Strategien

15 Okt > Der Einsatz von Derivaten für eine Strategie ermöglicht: eine Unterstützung unserer Wetten auf erwartete Markttrends Die Nutzung dieser Instrumente ermöglicht eine Optimierung unserer Strategien (Zins, Devisen) aus Liquiditätsgründen, wegen der Einfachheit der Anwendung und dem geringen Kapitaleinsatz im Vergleich zu Wertpapieranlagen Arbitrage Der Einsatz von Derivaten erlaubt uns, einerseits Arbitrage-Strategien auf verschiedenen Märkten oder Produkten zu implementieren, und andernseits uns auf verschiedenen Punkten der Zinskurve zu positionieren (2, 5 oder 10 Jahre zum Beispiel an der EUREX). Vorteile aus der technischen Analyse zu nutzen Die uns sehr gut vertrauten technischen Merkmale - typisch für diesen Teilmarkt -, sind eine bedeutende Mehrwertquelle bei dieser Art von Portfoliomanagement. Technische Analyse spielt eine wichtige Rolle bei unseren Managemententscheidungen. Beispiel: Vorteile aus der Preisvolatilität von Optionen oder der Swap Forward-Kurve nutzen. Erwartete Mehrwertquellen Die Nutzung von Derivaten

16 Okt Strenge Risikokontrolle während des gesamten Investment- Prozesses Feststellung Maximum-Budget, um Benchmark innerhalb der Kundenrichtlinien outzuperformen Erwartete Out- / evtl. Unter- Performance Relative Risiko-Implementierung Ziel = Prognose-Szenario Ertragsbudget Risiko = Stress-Szenario Risikobudget Zinspositionen Credit-Strategie Spezifische Positionen Portfolio-Konstruktion Portfolio-Richtlinien benutzt Duration- und Rating-Grenzen Outperformance-Ziel Risikotoleranz

17 Okt Ein erfolgreicher Managementprozess Beispiel des Kléber Garantie 1 an, der mit denselben Richtlinien wie der PARVEST Short Term Euro Bond gemanagt wird. Performance Report Kleber Garantie 1an 21/06/ /10/03

18 Okt Fondsprofil

19 Okt > Zielperformance Eonia + 75 Basispunkte (Brutto vor Management-Fees) > Investmenthorizont6 Monate bis 1 Jahr > Investments:Geldmarkt-Instrumente, Renten (Creditrisiko auf A3/A- begrenzt), Währungen, Derivate > Duration:von -1 to 3 mit einer erwarteten Volatilität von ca. 0,75 > Vorteile: Implementierung von Rentenstrategien in ein geldmarktnahes Portfolio unter strenger Risikokontrolle > Unser Angebot:Luxemburg-Fonds mit auschüttenden oder thesaurierenden Anteilen Hauptmerkmale

20 Okt Die Stärken dieser Art des Managements > Implementierung von Rentenstrategien bei einem optimierten Geldmarktfondskonzept unter Nutzung der Expertise des Euro- Renten-Managementteams und mit strenger Risikokontrolle > Performance-Ziel: EONIA + 75 Basispunkte brutto vor Management Fees bei einer kontrollierten Volatilität (ca. 0,75) > Die seit 1996 aufgelegten Fonds dieser Art, deren Risiko- /Ertragsprofile die Erwartungen der Anleger erfüllt haben, sind ein Beweis unserer anerkannten Expertise > Über 800 Mio. werden momentan mit Hilfe dieser Strategien verwaltet Fondsvorteile Fazit

21 Okt Disclaimer This document is produced for information only and does not constitute an offer to buy or to sell, nor shall it form the basis of or be relied upon in connection with any contract or commitment whatsoever. Any opinions or statements included herein constitute our judgement at the time specified and may be subject to change without notice. However no representation or warranty, express or implied, is made to its accuracy or completeness. BNP Paribas Asset Management and its affiliates therefore accept no liability for any loss arising, whether direct or indirect, caused by the use of any part of the information provided. Investors considering subscribing for shares should read carefully the most recent prospectus and consult the Funds most recent financial reports, which are available from BNP PARIBAS, local correspondents if any, or from the entities marketing the Fund. Investors should consult their own legal and tax advisors prior to investing in the Fund. Given the economic and market risks, there can be no assurance that the Fund will achieve its investment objectives. The value of the shares may go down as well as up. Performance figures are shown gross of subscription, redemption and conversion fees as well as taxes. Past performance is not a guarantee of future results.


Herunterladen ppt "PARVEST Short Term Euro Bond. Okt. 2003 2 Überblick."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen