Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

F o l i e 1 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases AGAB Schweizerische Arbeitsgemeinschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "F o l i e 1 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases AGAB Schweizerische Arbeitsgemeinschaft."—  Präsentation transkript:

1 F o l i e 1 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases AGAB Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für akademische Berufs- und Studienberatung ASOU Association de lorientation professionnelle universitaire en suisse gegründet / fondé 1959

2 F o l i e 2 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases SDBB Schweiz. Dienstleistungszentrum Berufsbildung /Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung CSFO Centre suisse des service formation professionnelle / orientaton professionnelle universitaire et de carrière

3 F o l i e 3 Berufsberatung Kanton Zürich Beratungsstellen und Studienberatung Iris Geissbühler lic. phil. I Dörflistrasse Zürich /17

4 F o l i e 4 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Hauptaussagen Grundsatzpapier der AGAB bezüglich Gymnasium -Studien- und Berufswahlvorbereitung ist gemeinsame Aufgabe von Gymnasien und Beratungsstellen -Gymnasien bereiten auf die Anforderungen weiter - führender Ausbildungen vor -Die Schulen sorgen für geeignete Information über die Angebote der Angebote der Beratungsstellen

5 F o l i e 5 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Hauptaussagen Grundsatzpapier der AGAB bezüglich Studien- und Berufsberatungsstellen -Beratungsstellen informieren umfassend und rechtzeitig über das Bildungsangebot nach der Matura -Es stehen angemessene und niederschwellige Angebote zur Verfügung für Information und Beratung und zur Entscheidungsfindung -Persönliche Beratungsangebote sind für Schüler/innen während der ganzen Gymnasialzeit erhältlich

6 F o l i e 6 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases -Studien- und Berufswahlvorbereitung gehört nicht zum Kerngeschäft der Gymnasien -In der Regel besteht keine gesetzliche Verpflichtung -Form der Zusammenarbeit zwischen Gymnasien und Studien- und Berufsberatungsstelle muss immer wieder neu ausgehandelt werden

7 F o l i e 7 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Möglichkeiten der Gymnasien -Schulnoten als Indikator für späteren Studienerfolg -Erkennung besonderer Talente und Begabungen -Rektorat informiert umfassend über Angebot der Studien- und Berufsberatung -(Teilweise) Freistellung der Schüler/innen für die Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien -Strategische Planung der Studien- und Berufswahlvorbereitung durch die Schulleitung

8 F o l i e 8 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Sensible Phasen / Strukturierte Veranstaltungen Langzeitgymnasium:Vor Profilwahl bzw. vor Eintritt in 9. Schuljahr Alle Gymnasien:3-4 Monate vor Wahl der Ergänzungsfächer, d.h. meist 1½ Jahre vor Matura Strukturierte Veranstaltungen in den sensiblen Phasen sind dann am wirkungsvollsten, wenn sie in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium entstehen und von der Schule als obligatorisch erklärt werden.

9 F o l i e 9 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Verschiedene Formen von Veranstaltungen zur Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Klassengespräche Anregung zur Exploration, Präsentation von Übersichten weiterführender Bildungsangebote, erster persönlicher Kontakt zur Beratungsstelle Workshops und Kurse in Gruppen ½ Tag oder mehr, stark strukturiertes Angebot, gemeinsamer Entscheidungsweg, intensiver Kontakt zu Beratungsfachleuten Angebote für bestimmte Zielgruppen Verschiedenste Modelle möglich, oft ausserhalb Schule und in Freizeit

10 F o l i e 10 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Persönliche Beratungsangebote der Studien- und Berufsberatung am Gymnasium -Sprechstunden meist einmal wöchentlich über Mittag -Beratungszimmer für persönliche Gespräche vor Ort mit Anmeldung und Dispens durch das Gymnasium -Beratungsfachleute als Ansprechpersonen für Lehrer/innen und Rektorat

11 F o l i e 11 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Studien- und Berufsberater/innen sind -Spezialist/innen für die Beratung von Mittelschülerinnen und Mittelschülern sowie Studierenden und Akademiker/innen -Spezialist/innen für die Information über universitäre Bildungsgänge, über Fachhochschulen und Alternativen für Maturand/innen -Spezialist/innen für das Angebot von Veranstaltungen zur Studien- und Berufswahl für Maturierende

12 F o l i e 12 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "F o l i e 1 Studien- und Berufswahlvorbereitung an Gymnasien Orientation professionnelle universitaire dans les gymnases AGAB Schweizerische Arbeitsgemeinschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen