Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH InnoZ-Präsenation Präsentation der Taxmobil GmbH Verkehrliche und technische Funktionsweisen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH InnoZ-Präsenation Präsentation der Taxmobil GmbH Verkehrliche und technische Funktionsweisen."—  Präsentation transkript:

1 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH InnoZ-Präsenation Präsentation der Taxmobil GmbH Verkehrliche und technische Funktionsweisen Anschluss- und Integrationsmöglichkeiten des Taxmobil-Konzepts Berlin,

2 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 1 1 Taxis erfüllen die Anforderungen an ein modernes Beförderungssystem Geschlossene Reisekette (Haustür-zu-Haustür-Bedienung) Qualitätsmerkmale des Taxis One-Way-Fähigkeit Instant Access Open-End-Fahrten Flexibilität, Spontaneität Privatheit Selbstbestimmtheit Zudem: Taxi ist eine weltbekannte Marke Jeder ist schon einmal Taxi gefahren Das bedeutet Routinefähigkeit und geringe Zugangshürden Diese Eigenschaften machen das Taxi zu einem der flexibelsten und leistungsfähigsten Beförderungssysteme.

3 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 2 2 Die vorhandenen Kapazitäten von Taxis werden nicht optimal genutzt Das Potential der Taxis liegt in den ungenutzten Kapazitäten Es kann ein Taxisterben beobachtet werden. Das Taxigewerbe befindet sich am Rand der Funktionsfähigkeit. Nach Abzug aller Nebenkosten verdient ein Taxifahrer im Durchschnitt nur 3-4 /h. Der Umsatz beträgt durchschnittlich weniger als zehn Euro pro Stunde. Zwischen 2000 und 2004 haben über 10 % der Taxiunternehmer ihren Betrieb aufgegeben. Nur % der Einsatzzeit sind Kundenfahrten; % bestehen aus Leerfahrten + Wartezeit. aber…

4 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 3 3 Der Ansatzpunkt für innovative Angebote besteht in der Vermarktung der ungenutzten Ressourcen Innovative Angebote müssen die Qualitätsmerkmale der Taxis mit günstigen Preisen verknüpfen. Der Schlüssel besteht in den ungenutzten Ressourcen. Gestaltung preisgünstiger Angebote Akquise neuer Kunden Effiziente Nutzung und Vermarktung der verfügbaren Ressourcen Qualitätsmerkmale des Taxis

5 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 4 4 Taxmobil nutzt das vorhandene Potential Taxmobil will das vorhandene Potential nutzen, um Mobilität für Jedermann und zu jeder Zeit zu ermöglichen und damit einen neuen Markt erreichen. Taxmobil ist kein Taxi Taxmobil ist ein Organisationssystem, das temporär die Leerkapazitäten von Taxis und weiteren Beförderungssystemen als eigenen Fuhrpark nutzt. Taxmobil nutzt die Qualitätsmerkmale der Taxis und gestaltet sie zu einem neuen Personenbeförderungssystem Taxis sind keine Taxmobile aber… …und

6 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 5 5 Das Angebot ist eine Mobilitäts-Flatrate: Für 48 Euro einen Monat lang unbegrenzte Tür-zu-Tür-Mobilität Das Angebot von Taxmobil bietet eine bedarfsgesteuerte und individuelle Personenbeförderung auf der Basis eines unternehmerisch organisierten Sammelverkehrs Breiter Zielgruppenfokus Hohe Anzahl von Nutzern Option für Mobilität Die gesamte Bevölkerung Viele Kartenkunden – wenig gleichzeitige Nutzer Versicherung für Tür-zu-Tür-Mobilität Kennzeichen des Angebots

7 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 6 6 Erste Erfahrungen waren positiv – der Umsatz konnte um ein Vielfaches gesteigert werden Das Angebot einer Flatrate wurde in Böblingen getestet: Ein ganzes Wochenende für 20 DM unbegrenzt Taxi fahren. Es wurde das 12fache an Umsatz erzielt: DM, sonst nur DM. Trotzdem fielen nur 3 % mehr Kosten an. Es gab keine Leerkilometer! Das System war nicht überlastet! Es wurden 10 Fahrzeuge eingesetzt. Je mehr Kunden die Mobilitäts-Flatrate nutzen, desto effizienter lässt sich die Beförderung gestalten

8 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 7 7 Die drei Säulen des Taxmobil-Konzepts: Anmietung ungenutzter Kapazitäten, Beförderung im Sammelverkehr, Bezahlmodus Flatrate Anmietung ungenutzter Beförderungs- kapazitäten Beförderung im Sammelverkehr Bezahlmodus einer Flatrate Intelligente Nutzung der bestehenden Taxi-Infrastruktur DAS TAXMOBIL-KONZEPT

9 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 8 8 Die Anmietung ungenutzter Ressourcen vermeidet Fixkostenrisiko Taxmobil baut keine eigene Fahrzeugflotte auf, sondern mietet die bestehenden und freien Kapazitäten anderer Verkehrsträger an. Taxmobil stellt dadurch keine Konkurrenz zu anderen Verkehrsunternehmen dar. Vielmehr können sie durch die Kooperation mit Taxmobil Mehreinnahmen generieren. Für Taxmobil wird das Fixkostenrisiko eines eigenen Fuhrparks vermieden. Anmietung ungenutzter Beförderungs- kapazitäten Intelligente Nutzung der bestehenden Taxi-Infrastruktur DAS TAXMOBIL-KONZEPT Beförderung im Sammelverkehr Bezahlmodus einer Flatrate

10 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite 9 9 Effiziente Nutzung der angemieteten Ressourcen durch die Organisation als Sammelverkehr Anmietung ungenutzter Beförderungs- kapazitäten Intelligente Nutzung der bestehenden Taxi-Infrastruktur DAS TAXMOBIL-KONZEPT Beförderung im Sammelverkehr Bezahlmodus einer Flatrate Sammelverkehr heißt: Bündelung der Fahrtaufträge mit ähnlichen Fahrtrouten in einem Fahrzeug. Dadurch können Verzögerungen entstehen. Ist absehbar, dass Verzögerungen gegenüber einer normalen Taxifahrt mehr als zehn Minuten betragen, wird ein weiteres Fahrzeug eingesetzt. Die Berücksichtigung von Kundenprofilen gewährleistet eine hohe Akzeptanz bei der Beförderung im Sammelverkehr. Die Disposition erfolgt sitzplatzbezogen. Eine leistungsstarke Software ordnet die Beförderungswünsche den Fahrzeugen zu und berechnet die optimale Route.

11 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Der Bezahlmodus Flatrate schafft Kostentransparenz und entlastet den Kunden von der Kostenkontrolle Anmietung ungenutzter Beförderungs- kapazitäten Intelligente Nutzung der bestehenden Taxi-Infrastruktur DAS TAXMOBIL-KONZEPT Beförderung im Sammelverkehr Bezahlmodus einer Flatrate Nach dem Erwerb der Zugangsberechtigung (der Taxmobil-Karte) kann das Angebot einen Monat lang unbegrenzt genutzt werden. Für den Kunden entfällt die Kostenkontrolle anderer Bezahlmodi. Es gibt kein Guthaben, das verbraucht werden kann. Bezahlmodus Flatrate ermöglich die Umsetzung der Philosophie: Viele zahlen wenig, statt Wenige viel. Der einmalige Bezahlvorgang entlastet den Kunden. Das ermöglicht ein Nutzen ohne nachzudenken.

12 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Das Produkt von Taxmobil ist die Taxmobil-Karte Die Taxmobil-Karte ist die Zugangsberechtigung zum Taxmobil-System. Die Karte kann für 48 Euro erworben werden. Sie ist nicht übertragbar und besitzt eine Gültigkeit von einem Monat. Es wird unterschiedliche Karten-Arten geben (Family-Card, Business-Card, Flex-Card…) Die Taxmobil-Karten soll zu einem Lifestyle-Produkt mit Zusatzleistungen und Mehrwertservices ausgebaut werden.

13 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Eine leistungsstarke Software optimiert die Disposition der Fahraufträge Alle Fahrzeuge eines Bediengebiets werden von einer Zentrale aus gesteuert. Die eingesetzten Fahrzeuge befinden sich ohne Start und Ziel in ständiger Bewegung. Zur optimalen Disposition ist ein permanenter Datenaustausch zwischen der Zentrale und den Fahrzeugen notwendig. Die dynamischen Daten werden mit statischen Daten über Straßenverlauf, Durchflussdaten etc. kombiniert. Dem Kunden können so mehrere zeitlich differenzierte Vorschläge einer Beförderung unterbreitet werden. In der Zentrale befindet sich die Dispositions-Software, die alle eingehenden Beförderungswünsche auf die Fahrzeuge bzw. auf die Sitzplätze verteilt.

14 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Die Buchung erfolgt über Telefon, , per SMS oder Fax Die Disposition der Fahrtaufträge erfolgt überwiegend automatisiert und ist den Anforderungen entsprechend skalierbar. Aus dispositionstechnischen Gründen können die eingesetzten Fahrzeuge, die Taxmobile, nicht an Stellplätzen bereitgehalten werden. Fahrtaufträge können nur per Telefon, , per SMS oder Fax entgegengenommen werden.

15 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Das operative Geschäft beginnt mit einem Pilotprojekt in Böblingen/Sindelfingen Die Pilotphase wird wissenschaftlich begleitet. Untersucht werden soll das Nutzerverhalten und Einflüsse auf das Mobilitätsverhalten durch die Nutzung von Taxmobil. Mit dem Pilotprojekt startet das operative Geschäft. Hier erfolgt die Feinjustierung der Konfiguration der Dispositionssoftware. Pilotprojekt Kooperation mit den örtl. Taxiunternehmen Start: Anfang 2008 Einzugsgebiet von 100 TEW

16 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Die Kooperation mit anderen Verkehrsunternehmen erzeugt Synergieeffekte, die allen Beteiligten zugute kommt TaxmobilÖPNV Kunde Win-win-win- Situation Bei einer sinnvollen Kooperation sollten die Vorteile jedes Systems im Vordergrund stehen und kombiniert werden. Beispiel 1: Expressverbindungen zwischen Peripherie und Zentrum für S-Bahn/Tram mit weniger Haltepunkten. Die Zwischenräume könnten mit Taxmobil bedient werden. Beispiel 2: In Schwachlastzeiten ist der Einsatz der typischen Großraumgefäße Tram/Omnibus unwirtschaftlich. Taxmobile sind flexibler und können aufgrund der geringeren Beförderungskapazitäten besser auf Nachfrageschwankungen reagieren. Taxmobil wird ein sehr hohes Maß an Kunden generieren. Davon können auch die bestehenden Systeme profitieren.

17 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Bei einer Kooperation der Taxmobil GmbH mit der Deutschen Bahn AG sollte die sinnvolle Vernetzung der Systeme im Vordergrund stehen Taxmobil bietet der DB AG eine Mobilitätsdienstleistung an, die die erste und letzte Meile bedient. Das intermodale Angebot der DB AG wird um den fehlenden Autobaustein erweitert. Taxmobil führt der DB AG durch die Roaming-Funktion neue Kunden zu. Die DB AG ermöglicht Taxmobil das Roaming-Angebot zwischen den verschiedenen TMZ. Taxmobil kann die angebotenen Leistungen mit S-Bahn/Regio- Verkehr abstimmen. Eine Integration der Systeme macht das Angebot von Taxmobil auch für FV-Kunden attraktiv. Mobilität von Haustür zu Haustür: Angebot einer geschlossenen Reisekette. Ein integriertes Angebot ist eine attraktive und vor allem funktionale Alternative zum MIV. +

18 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Für einen wirtschaftlichen Betrieb von Taxmobil müssen wesentliche Erfolgskriterien erfüllt sein Erfolgskriterien: Taxmobil bedarf der Kooperationsbereitschaft von Taxiunternehmern. Es bedarf einer genügend großen Anzahl von Kunden. Nur so kann der Sammelverkehr effizient gestaltet werden. Taxmobil bietet durch das Angebot einer Flatrate eine Versicherung für Mobilität. Missbräuchliche Nutzungen müssen ausgeschlossen werden. Geeignete Lösungen für solche Probleme können in der AGB von Taxmobil niedergeschrieben werden. Für die optimale Disposition der Verkehrsströme bedarf es einer genauen Kenntnis der örtlichen und regionalen Verkehrsströme. Nur so kann das Taxmobil-System optimal betrieben werden.

19 Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Seite Zusammenfassung: Taxmobil ist ein modernes Mobilitätskonzept und kann eine sinnvolle und bedarfsgerechte Ergänzung für intermodale Angebote im Stadtverkehr bieten. Die durch eine Integration der Konzepte Taxmobil und DB Mobility entstehenden Synergieeffekte können zur Erschließung neuer Kundensegmente führen. Das Konzept der Taxmobil GmbH befindet sich in der Konzeptions- phase. Für eine genaue Abschätzung der verkehrlichen Wirkung bedarf es einer praktischen Versuchsphase. Ausschließlich in einem praktischen Test kann das Nutzerverhalten sowie der erforderliche Fahrzeugeinsatz nach Tageszeiten und Wochentagen ermittelt werden. Das wiederum ist die Voraussetzung für die Validierung des Kartenpreises und der Höhe der Vergütung für die angemieteten Fahrzeuge.


Herunterladen ppt "Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH InnoZ-Präsenation Präsentation der Taxmobil GmbH Verkehrliche und technische Funktionsweisen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen