Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europäische Identitat? Vorbereitet von Anastasija Vinogradova, Lilya Zakirova, Timofei Sharapkin, Tkachev Dmitri.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europäische Identitat? Vorbereitet von Anastasija Vinogradova, Lilya Zakirova, Timofei Sharapkin, Tkachev Dmitri."—  Präsentation transkript:

1 Europäische Identitat? Vorbereitet von Anastasija Vinogradova, Lilya Zakirova, Timofei Sharapkin, Tkachev Dmitri

2 Wie wurde Identität studiert? Zuerst im Rahmen der Soziologie und Philosophie – die Rolle des Individuums In den er Jahren im Rahmen des Strukturalismus und Kultur-Studien– von Levi-Strauss und Erikson Seit den 1980er – in Politikwissenschaft

3 Arbeitsdefinition von Identität Gesamtheit sozialer, kultureller Züge und moraler Vorstellungen, die typisch für eine konkrete Gemeinschaft sind und die von anderen unterscheiden lassen Negativ/Positiv Individuell/Kollektiv

4 Mit welchen Theorien kann Identität studiert werden? Institutionalismus: Identität sei ein Teil der Realität, der die menschliche Tätigkeit stark beeinflusst. Konstruktivismus: Identität sei ein sozialer Konstrukt, der sich bilden lässt und von meschlicher Interpretierung abhängt.

5 Die Europäische Identität: Mechanismen und Praktiken Euro-Zone Schengener Abkommen Wahlen zum EU-Parlament und Volksabstimmungen

6 Schengener Abkommen eine Art der Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern der Union, die auf die Erleichterung der Beziehungen zwischen den Ländern und auf die Entwicklung der Zusammenarbeit gerichtet ist. Grundprinzipien 1. Transparenz der Grenzen 2. Einheitliche Bedingungen der Einreise, enheitliches Visum für Einwanderer

7 Schengener Abkommen 1985 – vorläufige Abkommen 1990 – Konvention über die Anwendung der Schengener Abkommen 1999 – wurde zum Teil des EU-Rechtes 2004 – 15 Laender

8 EU-Parlamentswahlen repräsentiert die EU-Bürger und ist ein supranationales Gremium, das an der Erschaffung und Entwicklung der europäischen supranationalen Elite und der europäischen Parteien arbeitet. bis jetzt gibt es kein einheitliches Gesetz über die Wahlen zum EU-Parlament.

9 EU-Geld – Euro-Einführung als politische Praktik die Förderung der EU-Wirtschaft als Hauptziel der Einführung der gemeisamen Währung Seit 1999 wurde Euro zum gemeisamen Geldmittel aber erst seit 2001 wurden die Banknoten benutzt

10 Diese Praktiken: aus Sicht von Theorien Entweder sind sie eher Normen und Gewohneiten, die in menschliches Leben aufs tiefste verwurzelt und oft unverzichtbar sind. Oder stellen sie eher unnötige von Politikern eingeführten Konstrukten dar, die mit Selbstbewußtsein der Europäer nichts zu tun haben.

11 Frage zur Diskussion Welche Rolle kann die mögliche Annahme der EU-Verfassung für die gemeinsame Identität der Europäer spielen und unter welchem Gesichtspunkt soll es betrahctet werden?


Herunterladen ppt "Europäische Identitat? Vorbereitet von Anastasija Vinogradova, Lilya Zakirova, Timofei Sharapkin, Tkachev Dmitri."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen