Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Private Unfallversicherung; ist diese notwendig? Eine weitverbreitete Meinung: Der Staat wird für mich schon sorgen. Und wie sieht die Wirklichkeit nach.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Private Unfallversicherung; ist diese notwendig? Eine weitverbreitete Meinung: Der Staat wird für mich schon sorgen. Und wie sieht die Wirklichkeit nach."—  Präsentation transkript:

1 Private Unfallversicherung; ist diese notwendig? Eine weitverbreitete Meinung: Der Staat wird für mich schon sorgen. Und wie sieht die Wirklichkeit nach einem Arbeitsunfall bzw. nach einem Freizeitunfall aus?

2 in Österreich Unfallversicherung

3 Wann ist die AUVA leistungspflichtig? Die AUVA ist leistungspflichtig bei Arbeitsunfällen, Wegzeitunfällen, Unfällen i. R. von Rettungseinsätzen (erste Hilfe), bei Berufserkrankungen sowie für Schul- und Schulwegunfälle (gekürzte Bemessungsgrundlage) Was leistet die AUVA nach den beschriebenen Unfällen? Die Leistung beträgt immer 2 Drittel der Bemessungsgrundlage, gekürzt mit dem Faktor der Minderung der Erwerbsfähigkeit. Beispiel: Einkommen brutto /3 davon beiErwerbsminderung 30% Rente p.m. (14 mal) beiErwerbsminderung 40% Rente p.m. (14 mal)

4 Beispiel: Einkommen brutto Erwerbsminderung 50% plus Zuschlag = Rente Erwerbsminderung 60% plus Zuschlag = Rente Erwerbsminderung 70% plus Zuschlag = Rente. Nur 11, 7 % (= Rentenfälle für Österreich) aller Unfallrente aus der AUVA entfallen auf eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von mehr als 50%! Ab einer Erwerbsminderung von 50% wird ein Schwerversehrtenzuschlag von 20% gewährt, bei einer Erwerbsminderung ab 70% kommt ein Zuschlag von 50% zu Tragen. Renten aus der AUVA sind steuerpflichtig!!!

5 Für was ist die AUVA nicht zuständig? Nach Zielgruppen: Kindergartenkinder Hausfrauen Pensionisten Nach Ereignisse: FREIZEITUNFÄLLE jeder ART

6 Gibt es überhaupt eine Renten- Leistung nach einem Freizeitunfall? VON DER AUVA GRUNDSÄTZLICH NEIN!! Bei Berufstätigen: Sollten die Verletzung derartig schwerwiegend sein, dass eine weitere Berufs- ausübung nicht mehr möglich ist, so kann um eine Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension angesucht werden. Eine Zuerkennung dieser Pension wird von den Pensionsversicherungsträgern nach den gesetzlichen Bestimmungen restriktiv vergeben. Wer hat keinen Leistungsanspruch aus der Pensionsversicherung? Alle Personen, die keine Beiträge an die Pensionsversicherung zahlen haben auch keinen Leistungsanspruch- wie Kinder, Schüler, Studenten, Hausfrauen und Pensionisten und Personen, die noch nicht ausreichend einbezahlt haben.

7 Welche Pensionsleistungen gibt es nach einem Freizeitunfall von den gesetzlichen Pensionsversicherungsträgern ? ArbeitsjahreBruttomonatsverdienst in monatliche Berufsunfähigkeits/ Invaliditäts-Rente bis 5 Jahrekeinekeinekeinekeinekeine 10 Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Diese Werte sind gerundet und können um wenige Cent diffferieren

8 Eine Ausgleichszulage auf die gesetzliche Mindestpension gibt es nicht? Eine Ausgleichszulage gibt es. Als Basis wird das Gesamteinkommen herangezogen. Es wird demnach neben dem Pensionsanspruch eventuelle andere Pensionsansprüche, andere Erwerbseinkünfte, Einkünfte aus Verpachtungen, Kapitalvermögen, Leibrenten etc. addiert. Die Richtsätze (Mindestpension) sind für AlleinstehendeEUR 630,92 für EhepaareEUR 900,13 Erhöhung für jedes KindEUR 67,15 (wenn unterhaltspflichtig) Sollten in Summe aller Einkünfte diese Beträge überschritten werden, wird keine Ausgleichszulage gewährt!

9 Beispiel: 30 jähriger Familienvater, 1 Kind, Einkommen pro Monat, 5 Berufsjahre, Ehegattin verdient pro Monat. Er erleidet einen Freizeitunfall und ist nicht mehr erwerbsfähig. Mit was kann die Familie rechnen? Familieneinkommen vor dem Unfall: pro Monat Familieneinkommen nach dem Unfall Ehegattin pro Monat Familienvater AUVA-Rente -.- Pensionsversicherung -.- Ausgleichszulage -.- Familieneinkommen neuEUR pro Monat VERLUSTEUR = 2/3 des Einkommens

10 Begründung der Entscheidung: - bei einem Freizeitunfall ist die AUVA nicht leistungspfichtig - bis 5 Jahre Arbeitszeit gibt es keinen Anspruch von einem Pensionsversicherungträger - nachdem das Einkommen der Gattin über dem Richtsatz liegt (mit einem Kind EUR 977,28) fällt auch keine Ausgleichszulage an.

11 Das selbe Einkommen, aber 15 Berufsjahre- mit welcher Leistung kann nun gerechnet werden? Familieneinkommen vor dem Unfall: pro Monat Familieneinkommen nach dem UnfallEhegattin pro Monat FamilienvaterAUVA- Rente -.- Pensionsv Ausgleichszul. -.- Familieneinkommen neu VERLUSTEUR =56,37%

12 Begründung der Entscheidung: - bei einem Freizeitunfall ist die AUVA nicht leistungspflichtig - bei 15 Arbeitsjahre und vollständiger Erwerbsunfähigkeit werden vom Pensionsversicherungsträger pro Monat bezahlt. - Nachdem das Familieneinkommen über dem Richtsatz von 967,28 liegt, fällt keine Ausgleichszulage an.

13 2/3 aller Unfälle sind im Freizeitbereich, 80% aller Unfälle mit bleibender Dauer- invalidität sind Freizeitunfälle. Die soziale Sicherheit kann nicht wirklich ausreichend helfen! Eine private Unfallversicherung ist unbedingt notwendig


Herunterladen ppt "Private Unfallversicherung; ist diese notwendig? Eine weitverbreitete Meinung: Der Staat wird für mich schon sorgen. Und wie sieht die Wirklichkeit nach."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen