Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Englisch an der Primarschule Klasse ………….. Lehrperson …………

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Englisch an der Primarschule Klasse ………….. Lehrperson …………"—  Präsentation transkript:

1 Englisch an der Primarschule Klasse ………….. Lehrperson …………

2 Vorschau Bedeutung von Englisch an der Primarschule Warum Englisch an der Primarschule? Grundsätze zum Fremdsprachenunterricht Wie Kinder Sprachen lernen Fertigkeiten: Hören/Sprechen/Lesen/Schreiben "In English, please!" Rahmenbedingungen Hausaufgaben Unterstützung durch die Eltern Fragen

3 Bedeutung von Englisch Englisch ist zur globalen Sprache geworden Englische Ausdrücke prägen unsern Alltag im beruflichen wie im privaten Umfeld Englisch ist die weltweit wichtigste Sprache im Geschäftsleben, im internationalen Reiseverkehr, in Unterhaltung, Werbung, Wissenschaft und Informatik

4 Warum Englisch an der Primarschule? Mehr Chancengerechtigkeit: Alle Kinder haben die Möglichkeit Englisch zu lernen Grössere Sprachkompetenz beim Schulabschluss bessere Chancen in Berufslehre und weiterführenden Schulen Grundlagen legen für das Erlernen von weiteren Sprachen Schon früh Offenheit für andere Kulturen entwickeln

5 Grundsätze des frühen Fremdsprachenunterrichts Mündlichkeit vor Schriftlichkeit Unterrichtssprache ist Englisch Grammatik in Form von Sprachbetrachtung Angemessene Korrekturen Freude an der Sprache wecken und erhalten

6 Wie Kinder Sprachen lernen Kinder lernen im Gegensatz zu Erwachsenen nicht für die Zukunft sondern im Hier und Jetzt. Kinder lernen Sprache, indem sie sie gebrauchen. Kinder lernen, wenn Themen und Aktivitäten für sie bedeutsam und interessant sind. Kinder erleben die englische Sprache in erster Linie in ihrem Klassenzimmer.

7 Fertigkeiten Der zentrale Inhalt des Sprachenlernens ist das Training der vier Fertigkeiten: Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben Beim Erlernen der Muttersprache kann dieses natürliche Lernen beobachtet werden: Kinder hören zu -imitieren vertraute Laute -produzieren Wörter, später Sätze, anfänglich ohne grammatische Korrektheit -später kommen Lesen und Schreiben dazu

8 Hören / Hörverstehen Hörverstehen als wichtigste Fertigkeit im Anfangsunterricht Sämtlicher Input geschieht über das Hören

9 Hören / Hörverstehen Das Hören ist die Grundlage für das Sprechen und alle weiteren Fertigkeiten. Schülerinnen und Schüler lernen: -Die globale Bedeutung eines Hörtextes zu verstehen und -aus einem Text Schlüsselinformationen herauszufiltern Vorbilder: -Lehrperson, Native Speakers auf Datenträgern, Mitschülerinnen und Mitschüler

10 Sprechen Sprechen als anspruchsvollste Fertigkeit im Anfangsunterricht

11 Sprechen Jüngere Kinder machen grosse Fortschritte in Aussprache und Sprechfertigkeit, denn sie -imitieren und kommunizieren gerne, -haben keine Hemmungen und -lassen sich durch authentische, abwechslungsreiche Sprechanlässe motivieren.

12 Lesen / Schreiben Durch Mündlichkeit zur Schriftlichkeit Wenn Wörter und Sätze mündlich vertraut sind, kann das Wortbild zugeordnet werden.

13 Lesen / Schreiben Anfänglich werden Wörter, dann Sätze abgeschrieben. Später können kurze Mitteilungen verfasst werden: My name is………

14 "In English, please!" Grundsätzlich gilt: Unterrichtssprache ist Englisch -Die Lehrperson wählt eine einfache, aussagekräftige Sprache und unterstützt ihre Aussagen durch Mimik, Gestik, Bilder oder Gegenstände. Gründe -Die Kinder bewegen sich von Anfang an natürlich in der fremden Sprache. -Ihre Motivation zu verstehen und zu sprechen ist und bleibt hoch.

15 So erleben die Lehrpersonen und die Kinder den Gebrauch der englischen Sprache im Unterricht Antworten von 45 LP und 800 K aus Pilotklassen (Erhebung 2007) Lehrpersonen Kinder

16 Rahmenbedingungen Stundentafel 3. und 4. Klasseje 3 Lektionen 5. Klasse2 Lektionen Zusatzausbildung für Englischlehrpersonen

17 Benotung/Beurteilung –Englisch wird benotet. Mit der Einführung der neuen Promotionsverordnung im Schuljahr 2010/2011 ist Englisch promotionswirksam. –Englisch gilt als Erweiterungsfach.

18 Benotung/Beurteilung - Im Zwischenbericht (nach dem 1. Semester) wird die Sachkompetenz in Englisch in allen 4 Fertigkeiten mit Worten beurteilt. Zusätzlich wird die Sachkompetenz mit einer Orientierungsnote ausgewiesen. Diese ist nicht promotionswirksam. – Im Jahreszeugnis (Ende Schuljahr) erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Jahreszeugnisnote. Diese beruht auf einer Gesamtbeurteilung aller Leistungsbelege des ganzen Schuljahres. Sie berücksichtigt die vier Fertigkeiten nach den Vorgaben des Lehrplans.

19 Beurteilungsdossier - Für jede Schülerin und jeden Schüler wird während des Schuljahrs ein Beurteilungsdossier geführt. –Die Fachlehrperson Englisch legt darin – in Absprache mit der Klassenlehrperson – Prüfungen und aussagekräftige Arbeiten für das Fach Englisch ab.

20 Hausaufgaben Kinder lösen die Hausaufgaben selbstständig. Folgende Aufgaben sind am Anfang möglich: -Bilder nach englischen Anweisungen zeichnen, ausmalen oder beschriften -einzelne Wörter abschreiben/einsetzen -einen Chant (Sprechchor) auswendig lernen

21 Unterstützung durch die Eltern Auch wenn Sie nicht Englisch verstehen, können Sie Ihr Kind beim Lernen unterstützen: -Lassen Sie sich die Hausaufgaben zeigen -Hören Sie zu, wenn Ihr Kind einen Song lernt oder einen Chant aufsagt -Ermuntern Sie Ihr Kind Englisch zu sprechen

22 Unterstützung durch die Eltern Kinder lernen am besten, wenn die Eltern stolz auf sie sind, sie loben und ihre Lernfortschritte würdigen.

23 Fragen


Herunterladen ppt "Englisch an der Primarschule Klasse ………….. Lehrperson …………"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen