Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mary und Adrienne Eine kleine Einführung in die Geschichte der Schallaufzeichnung und des Radios.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mary und Adrienne Eine kleine Einführung in die Geschichte der Schallaufzeichnung und des Radios."—  Präsentation transkript:

1

2 Mary und Adrienne Eine kleine Einführung in die Geschichte der Schallaufzeichnung und des Radios

3 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 2/allen SCHALL Physikalische Grundlagen –Schallwelle Longitudinal-Welle Transversal-Welle –Schallgeschwindigkeit z.B. in Luft ~343m/s (abhängig von Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchte, etc.) Infraschall – Hörschall – Ultraschall – Hyperschall 16Hz 20kHz 1GHz

4 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 3/allen SCHALL GERÄUSCH –99% des natürlichen akustischen Umfelds –Unregelmäßige Schwingung(en) TON –1% des natürlichen akustischen Umfelds –Regelmäßige Schwingung(en) SPRACHE MUSIK

5 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 4/allen SCHALL SPRACHE –Kommunikation –Information –Unterhaltung MUSIK (Tonfolge(n)) –Unterhaltung –Information –Kommunikation Streben nach Reproduzierbarkeit und Fernübertragung von Schallereignissen

6 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 5/allen SCHALLAUFZEICHNUNG 1500 B.C. Statue des Memnon, konnte angeblich mittels einer unbekannten Technik Harfenklänge produzieren, die einer Stimme ähnelten 1200 A.D. Glockenspiele, die mittels Nadelbesetzter Walzen funktionierten 1502 A.D. Älteste erhaltene automatische Drehorgel Renaissance: erster Boom der Musik-Automaten Technik der Musikautomaten wurde bis Mitte des vorigen Jahrhunderts stetig verfeinert

7 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 6/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Musik konnte also reproduziert werden, aber was war mit der Sprache? Wolfgang v. Kempelen

8 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 7/allen SCHALLAUFZEICHNUNG 1855 L. S. de Martinville (F): –Allererste Schallaufzeichnungen auf dem Phonautograph (nur grafisch!) 1877 T. A. Edison (US): –Sprachaufzeichnung auf Walzen (Phonograph) 1887 Emil Berliner (D/US): –Patent auf Grammophon und Schallplatte

9 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 8/allen SCHALLAUFZEICHNUNG 1855 L. S. de Martinville (F): –Allererste Schallaufzeichnungen auf dem Phonautograph (nur grafisch!)

10 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 9/allen SCHALLAUFZEICHNUNG 1877 T. A. Edison (US): –Sprachaufzeichnung auf Walzen (Phonograph)

11 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 10/allen SCHALLAUFZEICHNUNG 1887 Emil Berliner (D/US): –Patent auf Grammophon und Schallplatte

12 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 11/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Rillen-/Platten-Schriften –Vertikal (Hill&Dale); Tiefenschrift

13 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 12/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Rillen-/Platten-Schriften –Horizontal (Lateral); Seitenschrift

14 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 13/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Medien –Walze (Zinnfolie, Wachs, Kunststoff,…)

15 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 14/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Medien –Platte (Metall, Wachs, Gummi, Schellack,…)

16 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 15/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Löschbare, robuste Medien gesucht –Wachs/Lack-Medien (teuer, umständlich, schlechte Qualität, kein Schnitt möglich, mobile Aufzeichnung problematisch) –Magnetische Medien …

17 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 16/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Voraussetzungen für die magnetische Schallaufzeichnung –Mikrophon: Umwandlung der Schallenergie in elektrische Energie Philipp Reis (D, 1863) Antonio Meucci (I/US, 1860/1871) Alexander Graham Bell (UK/US, 1876) –Verstärkerröhre: Lee de Forest (US, 1906) Robert von Lieben (A, 1906)

18 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 17/allen V= SCHALLAUFZEICHNUNG AUFZEICHNUNG elektrisch Kohlestaub Trägermedium (Draht/Tonband) Elektro magnet Membran

19 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 18/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Drahtton –Oberlin Smith (US) Erste Untersuchungen und Veröffentlichungen zur Tonaufnahme auf Faden mit Metallspänen

20 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 19/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Drahtton –Valdemar Poulsen (DK) Weltausstellung 1900: Telegraphon

21 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 20/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Drahtton –Fritz Pfleumer (A/D) Dresden 1928: Tonband (Papierband beschichtet mit Metallpulver)

22 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 21/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Löschbare, robuste Medien gesucht –Wachs/Lack-Medien (teuer, umständlich, schlechte Qualität, kein Schnitt möglich, mobile Aufzeichnung problematisch) –Magnetische Medien: Draht / Metallband (schlechte Qualität, kein Schnitt möglich) Magnetband (stetige Weiterentwicklung bis heute)

23 WS06/07 Mediengeschichte & Analyse 22/allen SCHALLAUFZEICHNUNG Magnetband-Medien


Herunterladen ppt "Mary und Adrienne Eine kleine Einführung in die Geschichte der Schallaufzeichnung und des Radios."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen