Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mobbing Definition Psychoterror am Arbeitsplatz Mobbing wird definiert als Summe negativer kommunikativer Handlungen, die gegen eine Person gerichtet sind.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mobbing Definition Psychoterror am Arbeitsplatz Mobbing wird definiert als Summe negativer kommunikativer Handlungen, die gegen eine Person gerichtet sind."—  Präsentation transkript:

1 Mobbing Definition Psychoterror am Arbeitsplatz Mobbing wird definiert als Summe negativer kommunikativer Handlungen, die gegen eine Person gerichtet sind. Sie werden sehr häufig und über einen längeren Zeitraum hinweg durchgeführt. ET Mag. Eva Tesar

2 Ähnliche Begriffe Schikane, Bullying (tyrannisieren), Bossing, Konflikte, Beleidigungen, Drohungen, ET Mag. Eva Tesar

3 Ähnliche Begriffe Diskriminierung, Sexuelle Belästigung, Intrige ET Mag. Eva Tesar

4 Wer wird gemobbt? Angestellte40% Schule und Gesundheit23 % Öffentliche Verwaltung15 % Arbeiter13 % ET Mag. Eva Tesar

5 Wo wird gemobbt? Österreich Durchschnitt15 % Wien15 % Salzburg28% Burgenland1 % NÖ17 % Stmk.15 % Kärnten4,5 % OÖ13 % Tirol12 % Vlbg.18 % ET Mag. Eva Tesar

6 Wer mobbt? Arbeitskollegen39 % Vorgesetzte34 % Beide28 % ET Mag. Eva Tesar

7 Ursachen Anderssein als die Anderen schwache, wehrlose Menschen – keine Lobby Günstlinge Besonders selbstbewusste Menschen Abwesende Zwischen Frauen häufiger Frustration als Ursache von Aggressionen Angst um den Arbeitsplatz Neid Konkurrenz- und Leistungsdruck Antipathie ET Mag. Eva Tesar

8 Ursachen in Zahlen in % ET Mag. Eva Tesar Unerwünschte Kritik geäußert60 Als Konkurrenz empfunden59 Neid40 Spannungen zum Vorgesetzten39 Große Leistungsfähigkeit37 Sündenbock gesucht29 Mobber wollte meinen Arbeitsbereich25 Frau/Mann13 Aussehen9 Nationalität4 Sexuelle Orientierung2

9 ET Mag. Eva Tesar Charakteristische Handlungen sind: 1.Angriffe auf die Möglichkeiten sich mitzuteilen 2.Angriffe auf die sozialen Beziehungen 3.Angriffe auf das soziale Ansehen 4.Angriffe auf die Qualität der Berufs- und Lebenssituation 5.Angriffe auf die Gesundheit

10 Charakteristische Merkmale ad 1 Einschränkung der Möglichkeit, sich zu äußern Anschreien oder lautes Schimpfen Ständige Kritik an Arbeit oder Privatleben Man wird ständig unterbrochen oder kommt gar nicht zum Reden Kontaktverweigerung durch abwertende Blicke oder Gesten Alles wird zu Ungunsten der Person ausgelegt ET Mag. Eva Tesar

11 Charakteristische Merkmale ad 2 Nicht mehr mit Betroffenem sprechen Sich nicht ansprechen lassen Versetzung in einen abgelegen Raum Man wird wie Luft behandelt Telefonterror

12 Charakteristische Merkmale ad 3 Gerüchte verbreiten Schlecht über jemanden reden Jemanden lächerlich machen Verdächtigen, psychisch krank zu sein Über Behinderung lustig machen ET Mag. Eva Tesar

13 Charakteristische Merkmale ad 4 Keine Arbeitsaufgaben Zu schwere, zu leichte Arbeitsaufgaben Ständig neue Aufgaben Sinnlose Arbeitsaufgaben Kränkende Arbeitsaufgaben Man macht sich über Privatleben oder Nationalität oder sexuelle Vorlieben lustig Angriff auf politische und religiöse Einstellung ET Mag. Eva Tesar

14 Charakteristische Merkmale ad 5 Zwang zu gesundheitsschädlichen Arbeiten Androhung körperlicher Gewalt Körperliche Misshandlung Sexuelle Belästigung und Angebote Sexuelle Handgreiflichkeiten ET Mag. Eva Tesar

15 Woran erkennt man Mobbing – Täter Gerüchte Persönliche Abwertung durch mehrere Personen – Verschwörung Stallorder

16 Mögliche Folgen von Mobbing Gedächtnisstörungen Konzentrationsstörungen Schlafstörungen Burnout-Symptomatik Selbstwertverlust Verlust des Selbstbewusstseins – Selbstzweifel Suchtverhalten – ev. Steigerung Psychosomatische Erkrankungen Depression Psychische Erkrankungen z.B. Wahn ET Mag. Eva Tesar

17 Woran erkennt man Mobbing - Opferreaktionen Steigende Krankenstände Abgrenzung und Desinteresse am Gruppengeschehen Abfall der Leistung Lustlosigkeit + Frust Sinkendes Selbstwertgefühl Sinkende Lebensfreude Ev. Beziehungsprobleme Mangelnde Konfliktbereitschaft Erhöhte Aggression Suizidgefährdung Sucht Selbstkündigung

18 Vorbeugende Maßnahmen Vorbeugen durch Betriebsvereinbarung Regelmäßige MA-Gespräche Frühes Eingreifen von Kollegen oder Vorgesetzten Supervision Individuelles Coaching Psychotherapie Konfliktlösetechniken Versöhnen/Vermitteln Selbsthilfegruppen ET Mag. Eva Tesar

19 Rechtliche Möglichkeiten Möglichkeiten der Arbeitgeber zur Mobbingproblematik: Ermahnung oder Verwarnung des aktiv Mobbenden ET Mag. Eva Tesar

20 Rechtliche Möglichkeiten Versetzung des Täters oder des Opfers Verhängung von Disziplinarmaßnahmen Kündigung bzw. Entlassung des aktiv Mobbenden ET Mag. Eva Tesar

21 Möglichkeiten des betroffenen Arbeitnehmers vorzeitiger Austritt aus wichtigem Grund unberechtigter Austritt einvernehmliche Auflösung des DV Selbstkündigung ET Mag. Eva Tesar

22 Betriebsvereinbarung Mit Hilfe des Betriebsrates kann eine freie Betriebsvereinbarung als Richtlinien-vertrag aufgenommen werden und über folgende Punkte verfügen: Geltungsbereich (alle Betriebsangehörige auch Lehrlinge etc.) Mobbingdefinition und Abgrenzung zu alltäglichen Konflikten ET Mag. Eva Tesar

23 Betriebsvereinbarung Verbot von Mobbinghandlungen Hinweis auf Beschwerdemöglichkeiten Schaffung von Abwehrmaßnahmen, wie Beratung, Schulung Einrichtung einer neutralen Anlaufstelle Aufzählung der arbeitsrechtlichen Konsequenzen

24 Betriebsvereinbarung Verpflichtung des Betriebes zur Schlichtung im Konfliktfall

25 Betriebsvereinbarung Anzuraten sind auch neue Strategien im Führungs- Personal- und Organisations- bereich in Form von gezielter Auswahl des Personals, regelmäßigen Mitarbeitergesprächen und Erarbeitung von Spielregeln für den Umgang mit/untereinander ET Mag. Eva Tesar

26


Herunterladen ppt "Mobbing Definition Psychoterror am Arbeitsplatz Mobbing wird definiert als Summe negativer kommunikativer Handlungen, die gegen eine Person gerichtet sind."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen