Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PUK-WERKE KG Kabelanlagen mit integriertem Funktionserhalt nach DIN 4102-T12 Funktionserhalt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PUK-WERKE KG Kabelanlagen mit integriertem Funktionserhalt nach DIN 4102-T12 Funktionserhalt."—  Präsentation transkript:

1 PUK-WERKE KG Kabelanlagen mit integriertem Funktionserhalt nach DIN 4102-T12 Funktionserhalt

2 Der Brandschutz fällt in die Kompetenz der Bundesländer, sodass entsprechende Anforderungen in landesrechtlichen Bestimmungen geregelt sind (z.B. Bauordnung, bzw. umgesetzte MLAR-Richtlinie). Funktionserhalt Der Funktionserhalt der Leitungen ist gewährleistet, wenn die Leitungen a) die Prüfanforderungen der DIN : (Funktionserhaltsklasse E 30 bis E90) erfüllen oder b) auf Rohdecken unterhalb des Fußbodenestrichs mit einer Dicke von mindestens 30 mm oder c) im Erdreich

3 Kabelanlagen mit integriertem Funktionserhalt. Darunter versteht man spezielle halogenfreie Kabel, die auf einer speziellen Tragekonstuktion verlegt werden: Kabel plus Tragekonstuktion ergeben eine Kabelanlage. Kabel Funktionserhalt + Tragekonstruktion = Kabelanlage

4 Funktionserhalt Normtragekonstruktion Kabelrinne Randbedingungen: Unterstüzungsabstand: UA 1,20 m Kabellast: 10 kg/m Breite max.: 300 mm Seitenhöhe: 60 mm Materialstärke Rinne: 1,5 mm Konsolspitze: abgefangen

5 Funktionserhalt Normtragekonstruktion Kabelleiter Randbedingungen: Unterstüzungsabstand: UA 1,20 m Kabellast: 20 kg/m Breite max.: 400 mm Seitenhöhe: 60 mm Materialstärke Rinne: 1,5 mm Konsolspitze: abgefangen

6 Funktionserhalt Normtragekonstruktion Kabelschelle Schelle ohne LWSchelle mit LW Bündelverlegung max.3 Kabel max. außen 25 mm Bündelverlegung max.3 Kabel max. außen 25 mm

7 Funktionserhalt Normtragekonstruktion Steigetrasse STU-BS UA max. 1,0m 20 kg/m Breite max. 600mm ST-BS 81 UA max. 1,5m 20 kg/m Breite max. 600mm Wirksame Unterstützung alle 3,5 m Geschosshöhe 3,5m Brandschott (z.B. WUM) alle 3,5 m Kabelschelle geschützt LGG 60 UA max. 1,0m 20 kg/m Breite max. 400mm

8 Funktionserhalt Normtragekonstruktion Steigetrasse an Ständerbauwand F30 oder F90 Direkt am Ständerwerk Mit Profil- Schiene am Ständerwerk Schutz Verschraubung

9 Funktionserhalt Mischbelegung oBrandschutztechnisch keine Bedenken oKabelanlagen der Sicherheitsstromversorgung (SV) und Kabel für die allgemeine Stromversorgung (AV) sind auf getrennten Trassen zur führen. Möglichkeit der Verwendung eines Trennsteges muss abgestimmt sein. oAnforderungen von anderen Normen für Sicherheitsstromversorgungen (SV) sind einzuhalten

10 Funktionserhalt Nachweis über AbPZugelassenes Material Roter Mappe

11 Funktionserhalt PUK-Katalog Kapitel H

12 Funktionserhalt Systemgeprüfte Tragkonstruktion Rinne ohne vordere Abhängung Unterschied zur Normtragekonstruktion Maximale Kabellast: 20 kg/m statt 10 kg/m Unterstützungsabstand:UA <= 1,5 m statt <= 1,2m Maximale Breite:400mm statt 300mm Kabelrinne Blechstärke:0,75 (0,88)mm statt 1,5mm Kabel und Tragkonstruktion sind nicht übertragbar d.h. 1:1 Verbindung

13 Funktionserhalt Systemgeprüfte Tragkonstruktion Rinne ohne vordere Abhängung Rinnenbreite 100 bis 400 Stoßverbinder:RGV-BS 60 4 Verschaubungen Bodenverbinder:VB-BS verschraubt

14 Funktionserhalt Systemgeprüfte Tragkonstruktion Rinne ohne vordere Abhängung Wandbefestigung Benötigte Materialien: Konsole: KWMS 010F KWMS 020F KWMS 030F KWMS 040F Auflagerstützte: ALS-BS 2 Stück pro Konsole

15 Funktionserhalt Systemgeprüfte Tragkonstruktion Rinne ohne vordere Abhängung leichte Stielbefestigung Benötigte Materialien: Konsole: KUMS 010F KUMS 020F KUMS 030F KUMS 040F Auflagerstützte: ALS-BS 2 Stück pro Konsole Konsolehalter: KDU 52-03F. KDU 52-15F

16 Funktionserhalt Systemgeprüfte Tragkonstruktion Rinne ohne vordere Abhängung schwere Stielbefestigung Benötigte Materialien: Auflagerstützte: ALS-BS 2 Stück pro Konsole Konsolehalter: KDU 60-03F. KDU 60-20F Konsole: KWMS 010F KWMS 020F KWMS 030F KWMS 040F Verstärkung: KHUSS 60 (SES 10x90, SEM 10, US 10x21)

17 Funktionserhalt Nachweis über AbPZugelassenes Material laut AbP

18 Funktionserhalt Katalog Funktionserhalt ohne Gewindestab

19 Funktionserhalt Weitere Systemgeprüfte Tragkonstruktion mit Gewindestab an Konsolspitze siehe Rote Mappe

20 Funktionserhalt Besondere Randbedingungen Kennzeichnung Kabelanlage mit integriertem Funktionserhalt Jede Kabelanlage ist mit einem Schild bzw. einem Aufkleber dauerhaft zu kennzeichnen, dass an der Kabeltragekonstruktion zu befestigen ist und folgende Angaben enthalten muss: -Name des Unternehmers, der die Kabelanlage mit integriertem Funktionserhalt hergestellt hat, -Kabelanlage mit integriertem Funktionserhalt E90 bzw. E60 bzw. E30 gemäß DIN : Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nr. P-MPA-E-015 vom , MPA Erwitte, -Inhaber des allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses PUK-Werke KG; Nobelstraße -Herstellungsjahr

21 Funktionserhalt Besondere Randbedingungen 3Übereinstimmungsnachweis Die in diesem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis aufgeführte Bauart bedarf des Nachweises der Übereinstimmung (Übereinstimmungsnachweis) nach den Vorgaben des Bauregelliste A Tei 3 (Lfd.Nr.9). Danach muss eine Übereinstimmungserklärung des Herstellers (Unternehmers) erfolgen. Der Unternehmer, der die Kabelanlage herstellt, muss gegenüber dem Auftraggeber eine schriftliche Übereinstimmungserklärung ausstellen, mit der er bescheinigt, dass die von ihm ausgeführte Kabelanlage den Bestimmungen dieses allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses entspricht.

22 Funktionserhalt Besondere Randbedingungen Die Kabeltragekonstruktionen müssen an Massivwänden aus: Mauerwerk nach DIN bis 4, aus Beton bzw. Stahlbeton nach DIN 1045 oder Porenbeton-Bauplatten nach DIN 4166 oder Decken aus Beton bzw. Stahlbeton nach DIN 1045 oder Porenbeton gemäß DIN 4223 befestigt werden, deren Feuerwiderstandsklasse nach DIN mindestens der Funktionserhaltsklasse der entsprechenden Kabelanlage mit integriertem Funktionserhalt entspricht Dübel müssen den Angaben gültiger allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassungen des Deutschen Instituts für Bautechnik, Berlin, entsprechen und darüber hinaus doppelt so tief wie in der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung angegeben - mindestens jedoch 6 cm tief - eingebaut werden, sofern in der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung nichts anderes ausgesagt wird; die rechnerische Zugbelastung je Dübel darf 500 N nicht übersteigen, vgl. DIN4102-4: , Abschnitt Alternativ dürfen Dübel verwendet werden, deren Brandverhalten durch Brandprüfungen bzw. eine gutachterliche Stellungnahme einer anerkannten Prüfanstalt nachgewiesen wird. 6.4 Die vg. Beurteilung gilt nur, sofern sichergestellt ist, dass die Kabelanlagen mit integriertem Funktionserhalt in ihrer Funktionserhaltsklasse durch herabstürzende Bauteile nicht negativ beeinträchtigt werden.

23 Funktionserhalt Lösungen mit gutachterlicher Stellungnahme Montage an isolierter Decke

24 Funktionserhalt Lösungen mit gutachterlicher Stellungnahme Vorgeständerte Steigetrasse

25 Funktionserhalt Lösungen mit gutachterlicher Stellungnahme Steigetrasse mit Stahlkonstruktion geschützt

26 Funktionserhalt Lösungen mit gutachterlicher Stellungnahme Trasse mit Stahlkonstruktion geschützt

27 Ende Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Funktionserhalt Weitere Informationen finden Sie unter


Herunterladen ppt "PUK-WERKE KG Kabelanlagen mit integriertem Funktionserhalt nach DIN 4102-T12 Funktionserhalt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen