Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HERZLICH WILLKOMMEN zu

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HERZLICH WILLKOMMEN zu"—  Präsentation transkript:

1 HERZLICH WILLKOMMEN zu
Stundenplan VWL M.Sc. & Zusatzleistungen

2 INHALT Grundlegendes Eure Veranstaltungen Belegen von Veranstaltungen
Struktur & Aufbau Studienverlaufsplan Pflicht- & Wahlpflichtmodule Evaluationen Belegen von Veranstaltungen Zusatzleistungen Verpflichtend (Schlüsselqualifikation) Fakultativ (Studierendenakademie) Prüfungen Eure Fragen

3 1. Grundlegendes

4 1. Grundlegendes Module bestehen aus Kursen
Es gibt mindestens eine Vorlesung im Plenum und Übung (genauere Infos in den Modulhandbüchern) Vorlesungen zu fest vorgegebenen Zeiten Übungen zu mehreren Zeiten in der Woche Veranstaltungsdauer i.d.R. 1 ½ Stunden Abschluss eines Moduls: Klausur, Mündliche Prüfung oder Hausarbeit

5 2. Eure Veranstaltungen

6 Eure Veranstaltungen I. Struktur & Aufbau

7 Eure Veranstaltungen II. Studienverlaufsplan 1. Semester 2. Semester
MV01: Allgemeine Volkswirtschaftslehre I MB03: Betriebswirtschaftliche Theorie MT00: Masterarbeit MV03: Mikroökonomik 1. VWL- Wahlpflichtfach MV04: Econometrics 2. VWL- Wahlpflichtfach MQV01: Forschungskurs und Projektarbeit 3. VWL- Wahlpflichtfach 4. Wahlpflichtmodul

8 Die vier Pflichtmodule
Eure Veranstaltungen III. Pflicht- & Wahlpflichtmodule Die vier Pflichtmodule  MV01: Makroökonomik  MV03: Mikroökonomik  MV04: Ökonometrie  MB03: Betriebswirtschaftliche Theorie sind zu absolvieren.

9 Eure Veranstaltungen III. Pflicht- & Wahlpflichtmodule
Vier Wahlpflichtmodule, darunter mindestens drei volkswirtschaftliche, sind zu absolvieren. 21 Volkswirtschaftliche Wahlpflichtmodule: - MW08: Internationale Finanzmärkte - MW14: Monetary Economics - MW14: Monetäre Ökonomik - MW24: Experimental and Behavioral Economics - MW28: International Trade - MW31: Advanced Economic Theory - MW60: Netzwerk- und Informationsgüterökonomik - MW61: Regulierungsökonomik - MW62: Advanced Labour Economics - MW64: Advanced Econometrics I - MW65: Advanced Econometrics II - MW66: Advanced Topics in Empirical Economics - MW67: Commodity Markets - MW68: Spieltheorie - MW69: Industrieökonomik - MW70: Competition Policy: Advanced Topics - MW71: Competition Economics: Advanced Topics - MW72: Competition Policy and Theory - MW73: Empirische Wettbewerbsökonomik - MW74: Wirtschaftspolitische Beratung und Politikevaluation - MW75: Wirtschaftspolitische Beratung: Theorie und Praxis

10 Eure Veranstaltungen III. Pflicht- & Wahlpflichtmodule
14 Betriebswirtschaftliche Wahlpflichtmodule: - MW01: Verhalten und Personalführung in Organisationen - MW03: Theorie der Finanzdienstleistungen - MW04: Finanzierung und Investition - MW05: Marketing - MW06: Betriebswirtschaftliche Steuerlehre - MW16: Personalmanagement - MW17: Entrepreneurial Management - MW27: Entrepreneurial Finance - MW40: Advanced Theories in Accounting and Control - MW41: Accounting and Control: Research and Practice - MW42: Advanced Entrepreneurial Finance - MW43: Entrepreneurial Finance Research & Practice - MW44: Bankbilanzierung - MW45: Praxisseminar Unternehmensbewertung

11 Eure Veranstaltungen III. Pflicht- & Wahlpflichtmodule
2 Sonstige Wahlpflichtmodule: - MW11: Wirtschaftspsychologie - MW12: Kunst- und Kulturmanagement

12 Eure Veranstaltungen IV. Evaluationen
Am Ende jeder Vorlesung/ jedes Tutoriums gibt es eine Evaluation Warum sind Evaluationen wichtig? Eure Meinung zählt! Ihr könnt Etwas für die nachgehenden Semester bewirken

13 3. Belegen von Veranstaltungen

14 Belegen von Veranstaltungen
lsf.uni-duesseldorf.de oder Google: „hhu his lsf“ (erster Treffer)

15 Belegen von Veranstaltungen
QR-Code

16 Belegen von Veranstaltungen

17 Belegen von Veranstaltungen
1. 2. 3.

18 Belegen von Veranstaltungen

19 Belegen von Veranstaltungen

20 4. Zusatzleistungen

21 Zusatzleistungen Eine Schlüsselqualifikation
I. Verpflichtend (Schlüsselqualifikationen) Eine Schlüsselqualifikation  MQV01: Projektarbeit und Kolloquium Möglichkeit, um während des Studiums interdisziplinäre Sichtweisen, Wissen und Erfahrungen zu sammeln, die über die eigene Fachrichtung hinausgehen. Projektarbeiten werden in Wahlpflichtfächern geschrieben (Beachtet Anmeldefristen auf der Homepage der jeweiligen Lehrstühle)

22 Zusatzleistungen II. Fakultativ (Studierendenakademie)
studienbegleitende Zusatz- und Schlüsselqualifikationen der Studierendenakademie Studierendenakademie: Zentrum Studium Universale Sprachenzentrum KUBUS Praxis- und Berufsorientierung Career Service

23 Zusatzleistungen II. Fakultativ (Studierendenakademie)

24 Zusatzleistungen II. Fakultativ (Studierendenakademie)

25 Zusatzleistungen II. Fakultativ (Studierendenakademie)
Beispiel: Sprachzentrum Neben den allgemeinsprachlichen Unterricht werden auch fachsprachliche Kompetenzen in gewissen Kursen für die verschiedenen Fakultäten vermittelt. In unserem Fall wäre dies Wirtschaftsenglisch, -spanisch & -französisch. Natürlich kann man auch entsprechende Zertifizierungen und Sprachnachweise erwerben. Es werden unterschiedliche Anmeldeverfahren zu den Kursen gehandhabt. Hierzu lesen Sie sich bitte die Informationen auf der Website durch.

26 5. Prüfungen

27 Prüfungen I. Wissenswertes
Fristgerechte Anmeldung im Studierendenportal Anmeldezeitraum in der Regel bereits mehrere Wochen nach Semesterbeginn (Facebook oder der Seite des Prüfungsamts!) Rücktritt unbegründet bis 7 Tage vorher (Ansonsten Attestpflicht) insg. gibt es drei Versuche, die selbe Klausur zu schreiben Wiederholungsprüfung muss innerhalb von 15 Monaten abgelegt werden Wiederholungsprüfungen bei Pflichtmodulen 1x pro Semester Wiederholungsprüfungen bei Wahlpflichtmodulen zum Regeltermin + 1x am Anfang des nächsten Semesters

28 Prüfungen II. Noten, Gerüchte, Tipps ..Genießt die Zeit!
Noten sind nicht verhandelbar Durchfallquote im zweistelligen Prozentbereich ist die Regel, nicht die Ausnahme Bleibt von Anfang an dran! Helft Euch gegenseitig ..Genießt die Zeit!

29 ZEIT FÜR EURE FRAGEN! 

30 Stundenplan VWL M.Sc.&Zusatzleistungen
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

31 Stundenplan VWL M.Sc.&Zusatzleistungen
Quellen: https://www.zim.hhu.de/services-des-zim/portale-fuer-studierende-und- dozierende-his-lsf/his-lsf.html


Herunterladen ppt "HERZLICH WILLKOMMEN zu"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen