Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wohin mit dem Atommüll? https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WendlandAntiNuclearProtest7.jpg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wohin mit dem Atommüll? https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WendlandAntiNuclearProtest7.jpg."—  Präsentation transkript:

1 Wohin mit dem Atommüll? https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WendlandAntiNuclearProtest7.jpg

2 Atomkraft – Eine ewige Debatte

3 Atomkraft – Eine ewige Debatte
Befürworter: Kritiker: Atomkraft wird häufig in Verbindung mit Klima-schutz erwähnt. Sie wird als eine fast CO2-freie Art der Energiegewinnung dargestellt, die von Befürwortern oft als umweltfreundlich und nachhaltig angepriesen wird. Umweltbehörden bestreiten dies. Die Nutzung der Atomenergie sei lebens-bedrohlich. Der Bau neuer AKW sei wesentlich teurer als das Energiesparen. Welche verheerenden Folgen ein GAU haben kann, wurde spätestens nach dem Unglück in Fukushima deutlich.

4 Atomkraft – Eine ewige Debatte
Die Befürworter rechnen allerdings nicht mit einem Unfall und konzentrieren sich lediglich auf die CO2-freie Energiegewinnung. So weit so gut, aber die allesentscheidende Frage der Kritiker bleibt: Daumen: Fotolia kaufen!!

5 Was passiert mit dem radioaktiven Abfall?
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WendlandAntiNuclearProtest7.jpg

6 Es gibt/gab sogar Überlegungen, den Atommüll ins All zu schießen…
Früher wurde Atommüll einfach so ins Meer gekippt. (USA, GB, Deutschland) Es gibt/gab sogar Überlegungen, den Atommüll ins All zu schießen… Meer: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/69/Madeira_k%C3%BCste.jpg/320px-Madeira_k%C3%BCste.jpg Hedwig Storch Weltall: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Planet_Erde_im_Weltall_mit_Sonne.jpg?uselang=de …oder den Müll in Polargebieten abzulagern.

7 Wo wird der Müll nun also gelagert?
All dies wäre jedoch zu gefährlich und unverantwortlich. Wie ihr seht, ist es gar nicht einfach, die radioaktiven Abfälle zu entsorgen. Wo wird der Müll nun also gelagert? Gibt es dafür schon eine Lösung?

8 Sehen wir uns diese beiden Methoden nun genauer an…
Experten dachten lange, dass Salzstöcke für die Lagerung von Atommüll geeignet wären. Aktuell wird der Bau von geologischen Tiefenlagern in Betracht gezogen. Radioaktive Abfälle werden über Jahrtausende unter der Erde gelagert. Sehen wir uns diese beiden Methoden nun genauer an…

9 Lagerung in Salzstöcken:
Ein solcher Versuch fand im aufgelassenen Salzbergwerk Asse II in Deutschland statt. Offiziell war die Asse eine Forschungseinrichtung, um die Eignung von Salzstöcken als Endlager für radioaktive Abfälle zu testen. Über 13 Jahre wurden radioaktive Abfälle eingelagert. Man wollte untersuchen, ob es möglich ist, die Abfälle hier vom Salz einschließen zu lassen, so dass sie langfristig sicher gelagert sind. Allerdings drang Wasser in den Salzstock ein. Das Projekt war gescheitert.

10 Geologische Tiefenlager:
Es musste also eine neue Möglichkeit her und die NAGRA (Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle) in der Schweiz stellte ihr Konzept für ein geologisches Tiefenlager vor. In den Videos und Informationsblättern erfahrt ihr mehr darüber. Los geht´s!

11 Bildquellen: Präsentation: Folie1: Atommüll: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WendlandAntiNuclearProtest7.jpg, Christian Fischer, WendlandAntiNuclearProtest7, Kreativer Ausdruck des Protestes der Bevölkerung im Wendland gegen die deutsche Atompolitik, die jährlichen "Castor"-Transporte ins Zwischenlager Gorleben sowie die Pläne bzw. den faktisch bereits begonnenen Ausbau eines Endlagers für hochradioaktiven Atommüll im Salzstock Gorleben-Rambow. Diese "verlorenen Atommüllfässer" wurden auf einem Acker zwischen Küsten und Lübeln gesichtet., Fice Folie 6: Meer: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Madeira_k%C3%BCste.jpg?uselang=de, Hedwig Storch, Madeira_küste. Photograph: Peggy,  GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, Creative-Commons-Lizenzen „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“, „2.5 generisch“, „2.0 generisch“ und „1.0 generisch“ lizenziert. Weltall: Planet Erde im Weltall mit Sonne , https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Planet_Erde_im_Weltall_mit_Sonne.jpg?uselang=de, Urheber: Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international“ Antarktis: https://pixabay.com/de/eisberg-eisscholle-antarktis-s%C3%BCdpol /, Gratis Bild Pixabay, CC0 Public Domain Folie 10: Freudenberg sg Switzerland, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Freudenberg_sg_Switzerland.jpg, GFDL/CC-by-2.5,  Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, GNU Free Documentation License, Christoph Michels Edited by: (Sharpened - Noise reduced): Arad Informationsblatt: Titelbild: Atommüll: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WendlandAntiNuclearProtest7.jpg, Christian Fischer, WendlandAntiNuclearProtest7, Kreativer Ausdruck des Protestes der Bevölkerung im Wendland gegen die deutsche Atompolitik, die jährlichen "Castor"-Transporte ins Zwischenlager Gorleben sowie die Pläne bzw. den faktisch bereits begonnenen Ausbau eines Endlagers für hochradioaktiven Atommüll im Salzstock Gorleben-Rambow. Diese "verlorenen Atommüllfässer" wurden auf einem Acker zwischen Küsten und Lübeln gesichtet., Fice Skizze Tiefenlager: Freudenberg sg Switzerland, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Freudenberg_sg_Switzerland.jpg, GFDL/CC-by-2.5,  Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, GNU Free Documentation License, Christoph Michels Edited by: (Sharpened - Noise reduced): Arad Skizze HAA-Lagerung © Bio für Kids & Teens Arbeitsblatt: Symbol Atomkraft: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Radiation_warning_symbol.svg

12 Literaturverzeichnis
Informationstext Nagra kernenergie.ch. (2014). Entsorgungskonzept. Abgerufen am 29. April 2014 von kernenergie.ch: html kernenergie.ch. (2014). Sicherheit. Abgerufen am 29. April 2014 von kernenergie.ch: sicherheit.html Nagra: Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle. (15. Mai 2007). Entsorgungskonzept. Abgerufen am 29. April 2014 von nagra: Warum Tiefenlager? Abgerufen am 29. April 2014 von nagra:    Informationstext 2 Angeli, T., & Hostettler, O. (8. Juli 2009). Atommüll-Tiefenlager «Welche Technik hält schon eine Million Jahre?». Von Beobachter Online: tiefenlager_welche-technik-haelt-schon-eine-million-jahre/ abgerufen BMUB - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. (1. März 2012). Schachtanlage Asse II. Abgerufen am 29. April 2014 von BMUB: ver- und-entsorgung/endlagerung/schachtanlage-asse-ii/ Scruzzi, D. (25. September 2013). Wohin mit dem Atommüll? - Auch der neue Tiefenlager- Prototyp löst die Konflikte nicht. Abgerufen am 29. April 2014 von Neue Zürcher Zeitung: loest- die-konflikte-nicht ZEIT ONLINE. (22. April 2013). Endlagersuche ohne Ende. Abgerufen am 29. April 2014 von ZEIT ONLINE: endlager-suche/komplettansicht


Herunterladen ppt "Wohin mit dem Atommüll? https://commons.wikimedia.org/wiki/File:WendlandAntiNuclearProtest7.jpg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen