Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Human Resource Management (HRM) Was? …the functional area of an organization that is responsible for all aspects of.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Human Resource Management (HRM) Was? …the functional area of an organization that is responsible for all aspects of."—  Präsentation transkript:

1 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Human Resource Management (HRM) Was? …the functional area of an organization that is responsible for all aspects of hiring and supporting employees (e.g., providing and administering employee benefits). …all the activities related to the recruitment, hiring, training, promotion, retention, separation, and support of employees. …functions within a company that relate to people. Warum? …is the effective use of human resources in order to enhance organisational performance. …the process of evaluating human resource needs, finding people to fill those needs, and getting the best work from each employee by providing the right incentives and job environment, all with the goal of meeting the needs of the firm. …applying human resources within complex systems such that people succeed, performance improves, and human error decreases. (Quelle: web definitions for HRM)

2 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Auswirkungen von HRM HRM-Praktiken (besonders Arbeitsgestaltung und Selektion/ Beurteilung/Training) sagen Unternehmens- leistung besser voraus als F&E, Qualität, Strategie und Technologie (West, 2001) Empowerment sagt Unternehmensleistung weit besser voraus aus technologiebasierte Managementpraktiken (Patterson et al., 2004) HRM-Praktiken als Ursache und Effekt von hoher Unternehmensleistung (Guest et al., 2003)

3 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Landkarte für HRM A und B MotivationZufriedenheit Leistung Personalselektion Personalbeurteilung und -honorierung Personalentwicklung Aufgabe / Arbeitsprozess

4 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 HRM A: Gestaltung von Arbeitsprozessen Themenübersicht

5 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Organisatorisches HRM A gibt 3 ETCS-Punkte (ca Arbeitsstd.). Neben der Vorlesung ist Kredit-/Prüfungsvoraussetzung die Durchführung einer Projektarbeit in 4er-Gruppen. Thema Projektarbeit: Durchführung von Arbeitstätigkeits-, soziotechnischer System- und Planungsprozessanalyse in einem Unternehmen mit schriftlichem Bericht und Rückmel- dung ans Unternehmen. Weitere Information und Einschreibung für die Projekt- arbeiten in der/nach der nächsten Vorlesung am Die Prüfung wird als mündliche Sessionsprüfung durch- geführt, wobei die Projektarbeit Teil der Prüfung ist. Folien der Vorlesung jeweils spätestens Montag Mittag auf dem web unter Prüfungsliteratur wird im Laufe des November bekannt- gegeben.

6 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Aufgaben der Psychologie Beschreiben, Erklären, Vorhersagen und Verändern menschlichen Erlebens und Handelns Grundmodell menschlichen Erlebens und Handelns:

7 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Aufgaben der Arbeits- und Organisations- psychologie Psychologisch fundierte Grundlagen, Methoden und Lösungsansätze für das effiziente und menschengerechte Zusammenwirken von Menschen, technischen Systemen und organisationalen Rahmenbedingungen zur Erreichung individueller und organisationaler Ziele

8 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Methodenvielfalt: Psychologie als Natur- und Sozialwissenschaft Naturwissenschaftliche Methoden –Experiment als „Königsweg“ = kontrollierte Variation von Bedingungen zur Überprüfung ihrer Auswirkungen Besonderheiten sozialwissenschaftlicher Forschung –Kontrolle der Komplexität begrenzte Manipulierbarkeit Untersuchung hypothetischer Konstrukte nicht sinnvoll reduzierbare Zusammenhänge –Untersuchung mit / am Menschen Effekte durch Untersucher / Untersuchte und soziale Einbindung ethische Prinzipien Aktionsforschung –Forscher und „Beforschte“ als Subjekte in einem gemeinsam gestalteten Prozess

9 VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 HRM aus arbeits- und organisations- psychologischer Perspektive Starke Gewichtung der Arbeitsbedingungen als Einfluss auf menschliche Kompetenz und Motivation Systematische Verknüpfung von "fit human to task" und "fit task to human" HRM als eine die ganze Organisation durchdringende Funktion Wissenschaftliche Absicherung von den HRM- Werkzeugen zugrundeliegenden Wirkmechanismen


Herunterladen ppt "VL HRM A – G. Grote ETHZ, WS 05/06 Human Resource Management (HRM) Was? …the functional area of an organization that is responsible for all aspects of."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen