Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konjunkturpaket II Realisierung im Landkreis Nordwestmecklenburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konjunkturpaket II Realisierung im Landkreis Nordwestmecklenburg."—  Präsentation transkript:

1 Konjunkturpaket II Realisierung im Landkreis Nordwestmecklenburg

2 Mitglieder der Arbeitsgruppe zum Konjunkturpaket II  Leiter der Arbeitsgruppe 1. Stellvertreter der Landrätin  Leiterin des Fachdienstes Bildung und Kultur  Leiterin des Fachdienstes Rechnungs- und Gemeindeprüfung  Leiterin des Teams Finanzen und Controlling  Leiterin des Fachdienstes Jugend  Leiter des Fachdienstes Bau und Gebäudemanagement  Leiterin des Fachdienstes Kommunalaufsicht

3 Umfang und Verteilung des Finanzhilfevolumens für den Landkreis Nordwestmecklenburg Finanzhilfevolumen für Investitionen mit Schwerpunkt Bildungsinfrastruktur Finanzhilfe- volumen des Landkreises € Gemeindeanteil von 65% ,02€ Landkreisanteil von 35% ,24 €

4 Umfang und Verteilung des Finanzhilfevolumens für den Landkreis Nordwestmecklenburg Finanzhilfevolumen für Investitionen mit Schwerpunkt Infrastruktur Finanzhilfe- volumen des Landkreises ,56 € Gemeindeanteil von 65% ,61 € Landkreisanteil von 35% ,95 €

5 Verteilung des Finanzhilfevolumens an die Ämter und amtsfreien Gemeinden des Landkreises anhand der Einwohnerzahlen Amt Einwohnerzahl ( ) Bildung (33,59) Volumen eingereichter Anträge Infrastruktur (6,59) Volumen eingereichter Anträge Dorf Mecklenburg – Bad Kleinen ,00 € € ,00 € € Lützow - Lübstorf ,00 € € ,00 € € Grevesmühlen - Land ,00 € € ,00 € Grevesmühlen - Stadt ,00 € € ,00 € Gadebusch – Land und Stadt ,00 € € ,00 € € Rehna ,00 € € ,00 € € Schönberger – Land ,00 € € ,00 € € Klützer Winkel ,00 € € ,00 € € Neuburg ,00 € € ,00 € € Neukloster – Warin ,00 € € ,00 € € Ostseebad Boltenhagen ,00 € € ,00 € € Gemeinde Insel Poel ,00 € € ,00 € €

6 Verfahrensablauf bis zum Zuwendungsbescheid  Verständigung über Verteilungsmodus - Breite Verteilung (positive Gießkanne)  Einbeziehung der Ämter und amtsfreien Städte & Gemeinden - Aufforderung, Vorschläge einzureichen - Finanzvolumen - Votum der Amtsausschüsse - Pressegespräche  Vorauswahl / Konkretisierung der Anträge  Vorschlagsliste/Herstellung Benehmen mit Kreisausschuss - welche Vorhaben grds. förderfähig sind

7 Eingereichte Anträge der Ämter und amtsfreien Gemeinden sowie freien Träger und Kirchgemeinden Stand: Bildungsinfrastruktur Schwerpunkt Bildungsinfrastruktur Eingegangene Anträge gesamt: 64 Ämter und amtsfreie Gemeinden: ,00 € Freie Träger und Kirchgemeinden: ,00 € Zur Verfügung stehen €

8 Eingereichte Anträge der Ämter und amtsfreien Gemeinden sowie freien Träger und Kirchgemeinden Stand: Schwerpunkt Infrastruktur Eingegangene Anträge gesamt: 60 Ämter und amtsfreie Gemeinden: ,00 € Freie Träger und Kirchgemeinden: ,00 € Zur Verfügung stehen €

9 Verfahrensablauf bis zum Zuwendungsbescheid  Einzelgespräche mit Amtsverwaltungen zur Konkretisierung der Anträge / Anpassung des Antragsvolumens  Einreichung erster Maßnahmen beim Innenministerium  Weiterleitung der eingegangenen Anträge zur baufachlichen Prüfung  Nach erfolgreicher Prüfung / Beschlussfassung ergeht der Zuwendungsbescheid an die jeweiligen Ämter, amtsfreien Städte und Gemeinden sowie freien Träger

10 Berücksichtigte Anträge Stand: Bildungs- infrastruktur 64 Anträge 23 Anträge € hiervon sind 3 Anträge von freien Trägern Infrastruktur 60 Anträge 16 Anträge € hiervon sind 2 Anträge von freien Trägern

11 Beispiele geförderter Maßnahmen Konjunkturpaket I  Stadt Klütz: Sanierung der Regionalen Schule Klütz  Stadt Dassow: Ausbau des ländlichen Weges von Dassow bis Prieschendorf  Gemeinde Bibow: Ausbau der Ortsverbindungsstraße zwischen den Gemeinden Bibow und Jesendorf  Gemeinde Hanshagen: Umfassende Neugestaltung von Anliegerstraßen in Blieschendorf und Sievershagen, Neugestaltung des Gehweges und der Straßenbeleuchtung an der L02, der Ortsdurchfahrt in Sievershagen und der Ausbau der angrenzenden Hinterstraße  Gemeinde Jesendorf: Ausbau der Ortsverbindungsstraße zwischen den Gemeinden Jesendorf und Bibow

12 Beispiele ausgewählter Maßnahmen Konjunkturpaket II  Gemeinde Bobitz: Energetische und bauliche Sanierung der KITA in Tressow  Gemeinde Metelsdorf: Behindertengerechte Umgestaltung des Dorfgemeinschaftshauses in Metelsdorf  Amt Gadebusch: Energetische Sanierung der Turnhalle der Regionalen Schule mit GS in Gadebusch, Sanierung der KITA in Roggendorf und Krembz, Radwegebau Rögnitz– Bentin  Gemeinde Boiensdorf: Neubau des Radweges zum Strand Boiensdorf  Stadt Schönberg: Ausbau des Rundweges um den Oberteich in Schönberg

13 Einsatz der Mittel des Landkreises Bildungsinfrastruktur: €  energetische Sanierung kreislicher Schulen  Weiterleitung von bis zu 1,3 Mio.€ an kreisangehörige Gemeinden zur energetischen Sanierung von Schulen und Einrichtungen der frühkindlichen Infrastruktur Infrastruktur: €  touristische Infrastruktur / Radwegebau


Herunterladen ppt "Konjunkturpaket II Realisierung im Landkreis Nordwestmecklenburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen