Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Latein– na klar!. I.Allgemeine Informationen zur Schullaufbahn mit Latein II.Was spricht für Latein? III.Welche Voraussetzungen sind für Latein erforderlich?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Latein– na klar!. I.Allgemeine Informationen zur Schullaufbahn mit Latein II.Was spricht für Latein? III.Welche Voraussetzungen sind für Latein erforderlich?"—  Präsentation transkript:

1 Latein– na klar!

2 I.Allgemeine Informationen zur Schullaufbahn mit Latein II.Was spricht für Latein? III.Welche Voraussetzungen sind für Latein erforderlich? IV.Wie sieht der Unterricht konkret aus? Entscheidungshilfen für die Wahl der zweiten Fremdsprache Geschwister-Scholl-Gymnasium

3 I. Allgemeine Informationen zur Schullaufbahn mit Latein Wahl der zweiten Fremdsprache für 5 Jahre (von Klasse 6 bis zur Einführungsphase –Spracherwerbsphase (Klassen 6 bis 8) –Lektürephase (Klasse 9 und Einführungsphase) –Latinum bei mindestens ausreichender Leistung am Ende der Einführungsphase –Weiterführung des Faches in der Oberstufe möglich

4 II. Was spricht für Latein? Abitur Advent Verstehen und Verwenden von Fremdwörtern und Fachausdrücken Globalisierung Invalide Astronaut

5 Kein modernes Europa ohne das „imperium Romanum“: Alltag Recht Religion Philosophie Politik Architektur Kunst Europäische Kultur

6 Balkenüberschriften in Tageszeitungen Wir kamen, sahen und versagten. (UN-Einsatz im Kosovo) Damit hat der Präsident den Rubikon überschritten. Der Würfel ist gefallen. Ist Deutschlands Osten noch immer ein Fass ohne Boden? Durch Doping zu Herkulestaten!

7 Latein ist die Basissprache Französisch Spanisch Rumänisch Italienisch Portugiesisch Rätoromanisch Katalanisch Sardisch und für viele weitere Sprachen für alle romanischen Sprachen Deutsch Englisch (zu 50%) Slawische Sprachen

8 Muttersprachliche Kompetenz Förderung der mutter- sprachlichen Kompetenz Förderung des analytischen Denkens Unterrichtssprache Deutsch Latein als relativ „wortarme“ Sprache Keine aktive Sprachbeherrschung Intensive Sprachreflexion Handwerkszeug: deutsche Grammatik Vielfalt an Übersetzungsmöglichkeiten  Kombinationsfähigkeit und kreativer Sprachgebrauch

9 Studium und Beruf Latinum als Voraussetzung für bestimmte Studiengänge, besonders für Master-Studiengänge -Beispiele: Anglistik, Romanistik, Geschichte, Archäologie, Theologie, Sprachwissenschaft, Geisteswissenschaften, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft -Latinum bzw. (nachzuweisende) Lateinkenntnisse: z.B. für Biologie, Jura, Pharmazie und die Magisterprüfung oder Promotion

10

11 Vorhandene Voraussetzungen  Fremdsprachliche Lernerfahrung  Lern- und Arbeitstechniken zum Erlernen einer Fremdsprache aus dem Englischunterricht bekannt  Leichtere Systematisierung sprachlicher Phänomene durch den Modellcharakter der lateinischen Sprache (Synergieeffekte mit E/F)  Fähigkeit zu differenzierter Sprachanalyse  Erste Kenntnisse über die römische Geschichte/Kultur

12

13 Lehrwerk: Cursus

14 Der Lateinunterricht? Unterrichtssprache ist das Deutsche Lateinische Texte werden in die deutsche Sprache übersetzt Einübung der Grammatik durch abwechslungsreiche Übungsformen (Einsetzübungen, Rätsel etc.) Themen: Römisches Alltagsleben, Sagenwelt der griechisch-römischen Antike, Politik, Philosophie Kreativer Umgang mit den lateinischen Texten: Szenische Umsetzung, Parodie, Song, Bildergeschichte Außerunterrichtliche Aktivitäten: Projekte, Exkursionen, Wettbewerbe

15 Wettbewerbe Latein Projekt der JS 9 für den Bundeswettbewerb FS Spongebobus cum amicis in Aegypto


Herunterladen ppt "Latein– na klar!. I.Allgemeine Informationen zur Schullaufbahn mit Latein II.Was spricht für Latein? III.Welche Voraussetzungen sind für Latein erforderlich?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen