Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

13.11.20121 FB 4 HAUSHALT 2013 – ZU BERATENDE PRODUKTE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "13.11.20121 FB 4 HAUSHALT 2013 – ZU BERATENDE PRODUKTE."—  Präsentation transkript:

1 FB 4 HAUSHALT 2013 – ZU BERATENDE PRODUKTE

2 FB 4 SCHULBESUCHSQUOTEN KL. 5 (ALLGEMEIN BILDENDE SCHULEN IM LK)

3 3 FB

4 VORSTELLUNG DER PRODUKTE FB 4 Schülerbeförderung Schulbezogenes Bildungs- und Teilhabepaket

5 FB 4 PRODUKTBESCHREIBUNG „Schülerbeförderung“ (S. 3134) mit geänderten Kennzahlen (Entwurf Änderungsliste)

6 FB 4 SCHÜLERBEFÖRDERUNG ZUR IGS GOSLAR / OKER Freistellungs- verkehr ÖPNV Anzahl der Fahrschüler/innen Nachrichtlich: 60 Schüler/innen sind nicht anspruchsberechtigt.

7 FB 4 SCHÜLERBEFÖRDERUNGSKOSTEN IGS GOSLAR / OKER Ausblick: Geschätzte Gesamtkosten 2015/2016 (Klassen 5 bis 10) ,00 € 2011/ /2013 Anzahl Schüler/innen FV3044 Ø Kosten FV pro Schüler/in2.016,18 €2.544,67 € Zw.-Summe: FV60.485,40 € ,48 € Anzahl Schüler/innen ÖPNV Ø Kosten ÖPNV pro Schüler/in (unterschiedliche Preisstufen) 498,49 €467,06 € Zw.-Summe: ÖPNV ,41 € ,40 € Gesamtkosten ,81 € ,88 €

8 SCHÜLERBEFÖRDERUNGSKOSTEN FB 4 Für den Besuch bzw. die Teilnahme an berufsvorbereitenden Maßnahmen (Übergang Schule / Beruf): Berufs- starterklasse Berufs- praktikum Berufs- orientierung Profil- bildung Berufsvorbereitende Maßnahmen

9 BERUFSORIENTIERUNG FB 4 BBS Goslar Metalltechnik Farbtechnik Bautechnik BBS Bad Harzburg Kosmetik Frisörtechnik Hauswirtschaft Holztechnik BBS Seesen Zweiradtechnik Metalltechnik Ernährung Pflege Angebotene Berufsfelder der berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar:

10 FB 4 MAßNAHMEN DER BERUFSORIENTIERUNG Anzahl Blöcke (1 Block = 4 Termine) Schulstandorte BBS Goslar 176 Termine BBS Bad Harzb. 256 Termine BBS Seesen 176 Termine Schuljahr 2012/13

11 FB 4 JAHRESVERGLEICH BERUFSORIENTIERUNG BBS Standorte Ergebnis Schuljahr 2011/12 Plan Schuljahr 2012/13 Abw. Ergebnis / Plan absolut Abw. Ergebnis / Plan in % BBS Goslar ,58% BBS Bad Harzburg ,00% BBS Seesen ,87% Termine/Tage gesamt ,80% Kosten pro Schuljahr34.381,46 €65.943,64 €31.562,18 €91,80% Ausweitung der Berufsorientierung auf den Realschulbereich Kostenschätzung Berufsorientierung im HJ ,00 €

12 FB 4 SCHÜLERBEFÖRDERUNG PROFILBILDUNG Schuljahr 2012/13 1. Halbjahr Praxis in BBS für 10. Klassen 2. HalbjahrPraxis in BBS für 9. und 10. Klassen Beginn im Schuljahr 2011/12 1. Halbjahr08/11 – 01/12Theorie in der Schule 2. Halbjahr 02/12 – 07/12Praxis in BBS für 9. Klassen

13 FB 4 SCHÜLERBEFÖRDERUNG PROFILBILDUNG Problemstellung: mind. 2 – 4 Unterrichtsstunden im Block an einer BBS eingebettet zwischen weiteren Unterrichtsstunden an der Schule Fahrzeiten im ÖPNV nicht angemessen – hoher Zeitverlust Nachrichtlich: Bisherige Kostenentwicklung im HJ ,10 € Kostenschätzung Profilbildung im HJ ,00 €

14 FB 4 SCHÜLERBEFÖRDERUNGSKOSTEN FÜR BERUFSPRAKTIKA UND BERUFSSTARTERKLASSEN 8.000,00 € 6.362,53 € Kosten Berufspraktika in den allgemein bildenden Schulen im HJ 2013 geschätzt im HJ ,00 € Kosten Berufsstarterklassen an HS Kaiserpfalz und OS Bad Harzburg für 36 Schüler/innen im Schuljahr 2012/2013 (Vorlage XI/35) geschätzt

15 FB 4 GESCHÄTZTE GESAMTKOSTEN ALLER BERUFSVORBEREITENDEN MAßNAHMEN ,00 € Berufsorientierung ,00 € Profilbildung 8.000,00 € Berufspraktikum ,00 € Berufsstarterklassen Gesamtkosten im HJ ,00 €

16 FB 4 ÄNDERUNG VON KENNZAHLEN Ziele Kennzahlen (Indikatoren/ Schlüsselzahlen) Ergebnis 2011 Plan 2012 Plan 2013Plan 2014Plan 2015Plan 2016 neu Optimierung der Schülerbeförderung durch Integration des Freistellungs- verkehrs Zu befördernde Schüler/innen insgesamt: davon: - Einzelerstattungen im ÖPNV und private Beförderungen zu befördernde Schüler/innen im ÖPNV zu befördernde Schüler/innen im Freistellungsverkehr Weitere Finanz- und Wirtschaftlichkeitsdaten Aufwand je Schüler/in im Freistellungsverkehr in € 2.044, , , , , ,98 Begründung: Einrichtung von weiteren Ganztagsschulen Einführung der Inklusion

17 FB 4 PRODUKTBESCHREIBUNG „Schulbezogenes Bildungs- und Teilhabepaket“ (S. 3149)

18 FB 4 Alle Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen bis zum 25. Lebensjahr, die über kein eigenes Einkommen verfügen und deren Erziehungsberechtigte oder sie selbst eine der folgenden Leistungen beziehen: ■Arbeitslosengeld II / Sozialgeld (sog. Hartz IV-Leistungen) ■Hilfe zum Lebensunterhalt / Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (Leistungen nach dem SGB XII) ■Wohngeld ■Kinderzuschlag (KiZ) neben Kindergeld ■Leistungen nach §§ 2 und 3 Asylbewerberleistungsgesetz Keinen Anspruch auf Leistungen haben Bezieher von BAföG! ANTRAGSBERECHTIGTE PERSONEN

19 FB 4 ■persönlicher Schulbedarf Für das Schuljahr 2012/2013 auch für den Besuch von Schulkindergärten als freiwillige Leistung. SCHULBEZ. BILDUNGS- UND TEILHABELEISTUNGEN ■Schülerbeförderung ab der Sekundarstufe II ■Lernförderung („Nachhilfeunterricht“) ■eintägige Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten ■Mittagsverpflegung in Schulen Für den Zeitraum vom bis auch der Eigenanteil für die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung als freiwillige Leistung. ■soziale und kulturelle Teilhabe (außer SGB II-Empfänger/ innen)

20 FB 4 AKTUELLE ZAHLEN BILDUNG UND TEILHABE Stand:

21 FB 4 AKTUELLE ZAHLEN BILDUNG UND TEILHABE Stand: Zahlfälle nach Leistungsarten


Herunterladen ppt "13.11.20121 FB 4 HAUSHALT 2013 – ZU BERATENDE PRODUKTE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen