Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 Universität des Saarlandes Das Studienangebot in Informatik, Mathematik, Ingenieur- und Naturwissenschaften (Bachelor/Staatsexamen) >Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 Universität des Saarlandes Das Studienangebot in Informatik, Mathematik, Ingenieur- und Naturwissenschaften (Bachelor/Staatsexamen) >Universität."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 Universität des Saarlandes Das Studienangebot in Informatik, Mathematik, Ingenieur- und Naturwissenschaften (Bachelor/Staatsexamen) >Universität des Saarlandes - MINT

2 Seite Interesse an Mathe und Informatik? Diese Bachelor-Studiengänge kannst Du an der Saar-Uni studieren:  Bioinformatik  Computer- und Kommunikationstechnik  Informatik  Mathematik  Medieninformatik >Universität des Saarlandes - MINT

3 Seite 3 Bioinformatik >Universität des Saarlandes - MINT

4 Seite Mit dem Computer helfen, Menschen zu heilen Bioinformatiker erforschen Ursachen von Krankheiten, entwickeln neue Medikamente, verbessern Therapien, enträtseln die Wirkungsweise von Genen und Proteinen Sie entwickeln Rechenverfahren, die kleinste Abläufe im Körper simulieren und Software, die Mediziner, Pharmazeuten, Biologen unterstützt Zum Beispiel durchsuchen sie große Datenmengen nach passenden Wirkstoffen oder dem nächsten Auslöser einer weltweiten Grippewelle >Universität des Saarlandes - MINT Bioinformatik

5 Seite Schon im Studium in der Forschung vorne dabei Führender Forschungsstandort: Lehrinhalte eng verknüpft mit aktueller Forschung an Lehrstühlen, am Exzellenzcluster und am Max-Planck-Institut für Informatik Ideale Studienbedingungen sehr intensiver Kontakt zwischen Dozenten und Studenten, Arbeiten in Kleingruppen, familiäre Atmosphäre Modernste Ausstattung und Bibliothek, Computer-Arbeitsplätze >Universität des Saarlandes - MINT Bioinformatik

6 Seite Informatik plus Biowissenschaften Du erwirbst: Grundqualifikation in Bioinformatik, Biowissenschaften und Informatik Individuelle Schwerpunkte setzen: Je nachdem, ob Du lieber als Bioinformatik-Entwickler Software entwickeln und programmieren oder eher in der Anwendung in den Biowissenschaften tätig werden willst Industriepraktikum und Forschungs- aufenthalt im Ausland Master: Bioinformatik, Biotechnologie, Biologie >Universität des Saarlandes - MINT Bioinformatik

7 Seite 7 Computer- und Kommunikationstechnik >Universität des Saarlandes - MINT

8 Seite Zukunft der Kommunikation mitgestalten Neue Technologien der mobilen Kommunikation verändern unser Leben und Arbeiten Telekommunikation und Computer wachsen im Internet zusammen Wer diesen Prozess mitgestalten will, ist bei Computer- und Kommunikationstechnik richtig Tätigkeitsfelder: IT-Branche, Telekommunikation und Internet, E-Commerce und Computertechnik, Unternehmensberatung, Banken, Versicherungen, Fahrzeug-, Verkehrs-, Halbleiter- und Medizintechnik... Computer- und Kommunikationstechnik >Universität des Saarlandes - MINT

9 Seite Ingenieur oder Informatiker? Beides! Ziel: Theoretische und praktische Ausbildung auf allen Gebieten, die notwendig sind, um Technologien der mobilen Kommunikation zu verstehen und weiterzuentwickeln: vom Schaltungsdesign über Signalverarbeitung bis hin zur Optimierung digitaler Übertragungen und Design multimodaler Nutzerschnittstellen Vertiefungsrichtungen: „Eingebettete Systeme“ und „Elektro- und Informationstechnik“ Exzellente Berufschancen in einer Wachstumsbranche Computer- und Kommunikationstechnik >Universität des Saarlandes - MINT

10 Seite Doppelte Power! Informatik und Mechatronik Gemeinsames Angebot von Informatik und Mechatronik Ideale Studienbedingungen: Optimales Dozent-Studenten-Verhältnis, Arbeiten in Kleingruppen, individuelle Betreuung, modernste Ausstattung Hohe Flexibilität in Fächerwahl, individuelle Akzente z.B. Netze, Schaltkreise und Systeme oder Signalverarbeitung Auslandssemester ohne Zeitverlust Master-Vielfalt: COMET (Computational Engineering of Technical Systems), Mechatronik, Computer- und Kommunikationstechnik Computer- und Kommunikationstechnik >Universität des Saarlandes - MINT

11 Seite 11 Informatik >Universität des Saarlandes - MINT

12 Seite Dabei sein, wenn Visionen wahr werden Saarbrücker Informatik: weltweit ausgezeichnetes Renommee Spitzenpositionen in Rankings Exzellenzinitiative: Einziger Informatik-Standort mit Exzellenz- Cluster und Graduiertenschule größter Forschungsstandort für Informatik in ganz Europa Renommierte Forschungsinstitute (Max-Planck-Institute, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz…) Informatik >Universität des Saarlandes - MINT

13 Seite Frühe Einblicke in atemberaubende Forschung Mit dem Computer kannst Du Hollywoodhelden in Szene setzen, Monsterwellen simulieren, Flugzeuge, Straßenverkehr und das Internet sicherer machen, Tumore früh entdecken … Das Handwerkszeug hierfür erwirbst Du in der Saarbrücker Informatik Schon im Studium arbeitest Du an weltweit führender Forschung mit Vielfalt der Master-Möglichkeiten: u.a. Bio-, Wirtschaftsinformatik, Computer- und Kommunikationstechnik, Security and Privacy bis hin zu Visual Computing … oder: Doktorarbeit direkt nach dem Bachelor Informatik >Universität des Saarlandes - MINT

14 Seite Spitze auch in der Lehre Mehr als 40 Professoren, mehr als 300 Forscher Individuelle Betreuung, familiäre Atmosphäre: 1 Wissenschaftler betreut 4 Studenten – führend in Rankings Viele internationale Studenten Spezialisierung in über 20 Vertiefungsgebieten möglich Förderprogramme für begabte Studentinnen und Studenten Hervorragende Ausstattung, Bibliotheken (lange Öffnungszeiten), Computer-Pools immer geöffnet Informatik >Universität des Saarlandes - MINT

15 Seite 15 Mathematik >Universität des Saarlandes - MINT

16 Seite Mehr als Rechnen! Mathematik… …steckt unbemerkt in allen Anwendungen moderner Technik und Wissenschaft …ist theoretische Grundlage für viele Fachrichtungen von Physik, Informatik, Ingenieurwissenschaften bis hin zu BWL Spaß am Spiel mit abstrakten Strukturen? Interesse an kniffligen Problemen? Neugierig auf die Vielfalt der Anwendungen? Dann ist Mathe was für Dich! Mathematik >Universität des Saarlandes - MINT

17 Seite Saarbrücker Mathe-Spezialitäten Intensive Betreuung und Studieren in kleinen Gruppen Spitzenplätze in den Rankings u.a. bei Studiensituation und Betreuung für Bachelor- und Lehramtsstudium Gemeinsame Lehrstühle mit der Informatik Forschungsschwerpunkte in grundlagen- und praxisorientierten Disziplinen Zahlreiche Fächerkombinationen Eigener Lehrstuhl für Mathematikdidaktik Mathematik >Universität des Saarlandes - MINT

18 Seite Damit kannst Du rechnen: Grundlegende Einführung in die wesentlichen Teilgebiete der Mathematik: von Techniken der Analysis bis Modellen der Wahrscheinlichkeitstheorie Weites Feld der Nebenfächer Viele Master-Möglichkeiten: Angewandte Mathematik, Visual Computing, Mathematische Grundlagen, Computational Engineering of Technical Systems COMET, Economics, Finance and Philosophy Und: ein unerschöpflicher Vorrat an Grundlagenproblemen, deren Lösung die Mathematik weiterentwickeln Mathematik >Universität des Saarlandes - MINT

19 Seite 19 Medieninformatik >Universität des Saarlandes - MINT

20 Seite Informatik + Kunst + Psychologie? Dann Medieninformatik! Medieninformatik verbindet Informatik mit künstlerischen Aspekten der Mediengestaltung und Erkenntnissen der Wahrnehmungspsychologie Medieninformatiker befassen sich auch mit gestalterischen, sozialen Fragen der digitalen Medien untersuchen, wie Kommunikation zwischen Mensch und Maschine besser wird Medieninformatik >Universität des Saarlandes - MINT

21 Seite Erfolgsrezept: Die Mischung macht´s Informatik (ca. 42 Prozent) + Digitale Medien (ca. 30 Prozent) + Praktika, Projekte (ca. 11 Prozent) + Mathematik (ca. 10 Prozent) + Medienpsychologie (ca. 7 Prozent) Du lernst: digitale Informationsverarbeitung, digitale Kommunikationstechniken, die Prinzipien digitaler Medien, wie Software konzipiert und programmiert wird Medieninformatik >Universität des Saarlandes - MINT

22 Seite Praxisbezogen und individuell Medienpsychologie, Media Art & Design Besuch von Veranstaltungen der Hochschule der Bildenden Künste und der Psychologie sehr praxisbezogen, Projektarbeiten in kleinen Teams Professioneller Umgang mit Multimedia- Technologien z.B. Audio-, Bildverarbeitung Frühe Mitwirkung bei aktueller Forschung Master-Studiengänge: Informatik, Medieninformatik, Visual Computing Medieninformatik >Universität des Saarlandes - MINT

23 Seite Interesse an Ingenieurwissenschaften? Diese Bachelor-Studiengänge kannst Du an der Saar-Uni studieren:  Mechatronik  Materialwissenschaft und Werkstofftechnik  Mikrotechnologie und Nanostrukturen  EEIGM: École Européenne d`Ingénieurs en Génie des Matérieaux  Materialwissenschaft und Maschinenbau ATLANTIS >Universität des Saarlandes - MINT

24 Seite 24 Mechatronik >Universität des Saarlandes - MINT

25 Seite Erfinden, bauen, Kniffliges lösen: Mechatronik Mechatronik: Gewappnet, alle Ideen umzusetzen! Vom Auto bis zur Infrarot-Kamera: In neuen Produkten steckt heute das Know-how aus verschiedenen Ingenieurfächern. Deshalb überwindet die Saarbrücker Ingenieurausbildung die Fächergrenzen Mechatronik kombiniert geschickt Maschinenbau, Elektro- und Informations- technik, Mechanik, Elektronik, Fluidik… Ziel der Ausbildung: Ingenieur mit Fachwissen, System-Know-how, der ohne Fächergrenzen forscht und entwickelt Mechatronik >Universität des Saarlandes - MINT

26 Seite Das bietet die Mechatronik Sehr gutes Betreuungsverhältnis Individuelle Betreuung durch Professoren und Dozenten In Kleingruppen lernen und forschen, z.B. Roboter bauen Früher Einblick in die Praxis und aktuelle Forschung der Lehrstühle Breite Grundausbildung: Zeit und beste Bedingungen, die passende Spezialisierung zu finden Binationaler deutsch- französischer Doppelabschluss möglich Mechatronik >Universität des Saarlandes - MINT

27 Seite Mechatronik: Überflieger willkommen! Solide Grundausbildung in Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften Viele Kern- und Vertiefungsfächer Individuelles Profil: Vertiefungsrichtungen: Elektrotechnik, Maschinenbau, Mikrosystemtechnik, Mechatronische Systeme. Wahlpflichtfächer; berufspraktische Tätigkeit Mechatronisches Projekt: in Teamarbeit ein Projekt der Wahl bearbeiten (bionische Roboter entwickeln, Gassensoren,...) Master: AMASE, COMET, Computer- und Kommunikationstechnik, Mechatronik, Mikrotechnologie und Nanostrukturen, Visual Computing Mechatronik >Universität des Saarlandes - MINT

28 Seite 28 Materialwissenschaft und Werkstofftechnik >Universität des Saarlandes - MINT

29 Seite Aussichtsreich und vielfältig Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts Leichtere Flug- und Fahrzeuge? Implantate aus Biomaterialien? Haarrisse in Eisenbahnrädern finden? Neue Meerwasserentsalzung und Abgas- reinigung? Werkstoffe mit Empfindungen? Glas, das fester ist als Stahl? Materialwissenschaftler optimieren die Eigenschaften von Materialien und entwickeln neue Werkstoffe Etwa 70 Prozent aller neuen Produkte basieren auf solchen Werkstoffen: vom Elektroauto über das Touchscreen- Handy bis hin zum Windkraftwerk Materialwissenschaft und Werkstofftechnik >Universität des Saarlandes - MINT

30 Seite Experimentierst Du gern ohne Fachgrenzen? Ingenieurwissenschaften, Physik, Chemie, Mathe – Alles interessant? Materialwissenschaft und Werkstoff- technik vereint diese Disziplinen! Solide Grundausbildung in Ingenieur- und Naturwissenschaften Persönliches Profil durch zusätzliche Wahlfächer; materialwissenschaftlicher oder industrieorientierter werkstofftechnischer Schwerpunkt Materialwissenschaft und Werkstofftechnik >Universität des Saarlandes - MINT

31 Seite Saarbrücker Pluspunkte Im Ranking: unter den Top 5 der deutschen Standorte für Materialwissenschaft von Studenten deutschlandweit am besten bewertet Persönliche Betreuung Sehr gutes Betreuungsverhältnis Mentoren stehen zur Seite Kleine Arbeitsgruppen Hochmodern ausgestattete Labore Schlüsselqualifikationen, Berufspraktikum Hochkarätiges Forschungsumfeld Studenten arbeiten in Forschungsprojekten Viele Möglichkeiten fürs Masterstudium (AMASE, COMET, Materialwissenschaft, Werkstofftechnik) Materialwissenschaft und Werkstofftechnik >Universität des Saarlandes - MINT

32 Seite 32 Mikrotechnologie und Nanostrukturen >Universität des Saarlandes - MINT

33 Seite Geht´s auch kleiner? Mikroskopisch kleine Bauteile, Schaltkreise und Halbleiter: Die Nanotechnologie eröffnet ungeahnte Möglichkeiten, ob im Smartphone, Auto, medizinischen Implantaten oder Mikrosensoren. Das Studium kombiniert physikalische und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen mit dem Schwerpunkt Miniaturisierung Breites Spektrum von der erkenntnis- orientierten Physik bis zur problemlösungsorientierten Mikrosystemtechnik Mikrotechnologie und Nanostrukturen >Universität des Saarlandes - MINT

34 Seite Entdeckungsreise in die Mikro- und Nanowelt Ideales Forschungsumfeld: Nano-Bio- Technologie ist Forschungsschwerpunkt der Universität. Renommierte Forschungseinrichtungen auf dem Campus (z.B. Leibniz-Institut für Neue Materialien, Fraunhofer-Institute…) Als studentische Hilfskräfte an Forschungsprojekten mitarbeiten Sehr praxisorientiert: Studenten können z.B. Mikrofertigungstechniken eigenständig anwenden oder lernen, im Reinraum zu arbeiten (mit Praktikumsnachweis) Mikrotechnologie und Nanostrukturen >Universität des Saarlandes - MINT

35 Seite Chancenreiche Einblicke Optimale Betreuung, arbeiten in Kleingruppen Bachelorarbeit in Forschungsgruppe der Uni, an Forschungsinstitut oder in der Industrie Auslandsaufenthalte und Forschungspraktika ohne Zeitverlust Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations-, Teamfähigkeit, effektive Arbeitsorganisation Master: Aufbaustudiengang AMASE, Mikrotechnologie und Nanostrukturen, Mechatronik, Physik, COMET Mikrotechnologie und Nanostrukturen >Universität des Saarlandes - MINT

36 Seite 36 EEIGM: École Européenne d`Ingénieurs en Génie des Matérieaux Deutsch-Französischer Doppel-Bachelor >Universität des Saarlandes - MINT

37 Seite EEIGM: Ingenieur werden und Grenzen überschreiten Deutsch-französischer Doppel-Bachelor Aufbauend auf natur- und ingenieurwissenschaftlicher Grundlage werkstofftechnische Probleme lösen Zwei von sechs Semestern in Nancy studieren, zusätzlich zu Fachwissen Sprachkenntnisse perfektionieren, interkulturelle Kompetenz erwerben Förderung durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) EEIGM >Universität des Saarlandes>Universität des Saarlandes - MINT

38 Seite EEIGM: Studieren in Deutschland und Frankreich Semester 1 bis 4: Studium an der Saar-Uni Solide Grundausbildung in ingenieur- und naturwissenschaftlichen Kernfächern Studium angelehnt wahlweise an Materialwissenschaft und Werkstofftechnik oder Chemie Du erwirbst auch berufsrelevante Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations-, Teamfähigkeit, effektive Arbeitsorganisation Semester 5 und 6: Studium in Nancy an der École Européenne d´Ingénieurs en Génie des Matériaux EEIGM >Universität des Saarlandes - MINT

39 Seite EEIGM: Praxisorientiert und international Berufspraktische Tätigkeit von mindestens sechs Wochen Grundpraxis und vier Wochen Fachpraxis Viele Möglichkeiten fürs Master-Studium: Aufbaustudiengang AMASE Advanced Materials Science and Engineering (internationales Studium an Universitäten in Spanien, Frankreich und Schweden), Chemie, EEIGM, Materialwissenschaft, Werkstofftechnik Später: national und international tätig als Ingenieur in Industrie und Wirtschaft EEIGM >Universität des Saarlandes - MINT

40 Seite 40 Materialwissenschaft und Maschinenbau ATLANTIS >Universität des Saarlandes - MINT

41 Seite Studiere transatlantisch: Entdecke ATLANTIS! Internationaler Doppel-Bachelor Förderung durch die Europäische Union Solide Grundausbildung in ingenieur- und naturwissenschaftlichen Fächern (Mechanik, Werkstoffeigenschaften und Thermodynamik, Mathe, Chemie, Physik) und Materialwissenschaft und Maschinenbau (z.B. Beziehungen zwischen Strukturen, Eigenschaften, Werkstoff im Produktionsprozess, Technologie von Metallen, Polymeren, Glas, Keramik…) ATLANTIS >Universität des Saarlandes - MINT

42 Seite Praxisorientiert und international Internationale Möglichkeiten: Drittes Studienjahr an der schwedischen Universität Luleå Viertes Studienjahr: Möglichkeit zum Studium mit Abschluss an der US- amerikanischen Oregon State University Oder: Bachelor-Abschluss an der Saar-Uni Berufsrelevante Schlüsselqualifikationen Berufspraktische Tätigkeit von mindestens sechs Wochen Grundpraxis und sechs Wochen Fachpraxis ATLANTIS Universität Luleå Oregon State University >Universität des Saarlandes - MINT

43 Seite Zukunftsaussichten in zwei Schlüsseltechnologien Auswahl fürs Master-Studium: Aufbaustudiengang AMASE Advanced Materials Science and Engineering, Computational Engineering of Technical Systems COMET, Materialwissenschaft Werkstofftechnik Später: Viele Möglichkeiten für spannende Tätigkeiten in industrieller Praxis wie Produktion, Entwicklung, Qualitätssicherung (Metall, Kunststoff, Keramik) ATLANTIS >Universität des Saarlandes - MINT

44 Seite Interesse an Naturwissenschaften? Diese Studiengänge kannst Du an der Saar-Uni studieren:  Biologie  Biophysik  Chemie  Pharmazie  Physik >Universität des Saarlandes – MINT

45 Seite 45 Biologie >Universität des Saarlandes - MINT

46 Seite Den Geheimnissen des Lebens auf der Spur Human- und Molekularbiologie – an der Schnittstelle von molekularer Biologie und Medizin: molekulare und pathophysiologische Aspekte von Erkrankungen beim Menschen Naturwissenschaftlich und biomedizinisch: Vermittelt theoretische und experimentelle Grundlagen und naturwissenschaftliches Grundverständnis in den modernen Biowissenschaften Berufs- und Studienfelder Biomedizin, Biopharmazie, molekulare Biologie und Biotechnologie Biologie >Universität des Saarlandes - MINT

47 Seite Einsicht in aktuellste molekularbiologische Forschung Zentrum für Human- und Molekularbiologie: Medizinische und Naturwissenschaftlich-technische Fakultäten arbeiten Hand in Hand Erster Studienabschnitt: naturwissenschaftliche und biologische Grundlagen mit praktischer Laborarbeit Zweiter Studienabschnitt: vier Aufbaupraktika Fachwissen vertiefen, biologische Disziplinen vernetzen Vielzahl interessanter Wahlfächer wie Bioethik, Molekulare Körperwelten, Proteindatenbank-Kurs Mehrmonatiges Laborpraktikum in einer Arbeitsgruppe der Wahl. Experimentelle Bachelor-Arbeit zu aktuellem Forschungsthema Biologie >Universität des Saarlandes - MINT

48 Seite Beste Bedingungen, erstklassige Chancen Praxisorientiert und von Beginn an Einblick in den Laboralltag Begrenzte Studentenzahl: Lernen in kleinen Gruppen mit optimaler Betreuung Eigenes Praktikumsgebäude mit neuester Laborausrüstung und -technik Einziger von der Deutsch-Französischen Hochschule zertifizierter Biologie- Studiengang: integrierter deutsch- französischer Doppelabschluss ohne Verlängerung der Studienzeit Biologie >Universität des Saarlandes - MINT

49 Seite 49 Biophysik >Universität des Saarlandes - MINT

50 Seite Willst Du mehr über biologische Abläufe wissen? Wie wird Information in DNA gespeichert? Warum schließen sich molekulare Bausteine zu großen funktionsfähigen Strukturen wie Zellen zusammen? Das Verständnis biologischer Prozesse erfordert zunehmend den Einsatz physikalischen Wissens Physikalische Methoden auf die Lebens- wissenschaften anzuwenden wird zukünftig eine zentrale Rolle bei der Entwicklung neuer Technologien spielen >Universität des Saarlandes Biophysik >Universität des Saarlandes - MINT

51 Seite Vorreiter: Breite Ausbildung für weiten Einsatz Gesucht nicht nur in Medizin- und Biotechnik: Spezialisten, die methodische Kompetenz der Physik mit Denkmustern in der Biologie kombinieren Solche Spezialisten bildet die Biophysik aus: Ein Vorreiterstudiengang! Das Studium vermittelt die Grundlagen der experimentellen und theoretischen Physik, molekulare und biologische Grundlagen, außerdem: Chemie und Mathematik In der Abschlussarbeit tiefere Einblicke in aktuelle biophysikalische Fragestellungen Biophysik >Universität des Saarlandes - MINT

52 Seite Physik und Biologie – eine starke Verbindung Enge Verknüpfung mit der Praxis, Vielzahl von Praktika Bestes Betreuungsverhältnis, Arbeiten in kleinen Gruppen Vielfalt beim Master: Aufbaustudiengang AMASE, Biologie, Biophysik, Biotechnologie, COMET, Physik Wegen der Breite der Ausbildung Vielzahl an Berufsfeldern Biophysik >Universität des Saarlandes - MINT

53 Seite 53 Chemie >Universität des Saarlandes - MINT

54 Seite Chemie ist überall! Chemie: die Wissenschaft von den Stoffen und ihren Umwandlungen Kleidung, Cremes, Medikamente, Werkstoffe, Auto, Handy… : alles enthält Stoffe, die Chemiker entwickelt oder bearbeitet haben Querschnittswissenschaft: Materialwissenschaften, Biowissenschaften, Medizin und Pharmazie…: alle brauchen Chemie Chemikerinnen und Chemiker sind in vielen Bereichen gefragt Chemie >Universität des Saarlandes - MINT

55 Seite Hier stimmt die Chemie! Familiär und persönlich Persönliche Betreuung Professoren und Dozenten sind immer für Studenten ansprechbar Praxisnahes Studium: Etwa die Hälfte der Ausbildungszeit verbringen Studenten bei Experimenten im Labor, Industrie- und Auslandspraktika Beste Voraussetzungen für Auslandsaufenthalte Viele Kontakte zu ausländischen Unis Deutsch-französisches Doppelstudium Chemie >Universität des Saarlandes - MINT

56 Seite Mit Chemie globale Probleme der Zukunft lösen Hier ist Dein Rüstzeug: Solide Grundausbildung in den chemischen Kernfächern Anorganische, Physikalische, Analytische und Organische Chemie Außerdem Kenntnisse in Mathematik, Physik, Technischer, Makromolekularer Chemie sowie Biochemie, Toxikologie und Gefahrstoffkunde Du erwirbst früh Fertigkeiten und Methoden zur Lösung chemischer Problemstellungen, berufsrelevante Schlüsselqualifikationen Master: Aufbaustudiengang AMASE, Biotechnologie, Chemie Chemie >Universität des Saarlandes - MINT

57 Seite 57 Pharmazie >Universität des Saarlandes - MINT

58 Seite Willst Du die richtige Wirkung erzielen? Du willst neue Arzneimittel gewinnen, entwickeln, herstellen, die Qualität von Wirkstoffen verbessern und dazu beitragen, dass sie wirken? Pharmazie-Studium: Intensive Beschäftigung mit Naturwissenschaften (Chemie, Biologie, Physik) und Medizin Hoher Praxisanteil: etwa 60 Prozent des Unterrichts findet im Labor statt Angesiedelt im Schwerpunkt NanoBioMed: Innovatives Forschungsumfeld mit vielen Forschern und Instituten auf dem Campus (z.B. Helmholtz-Institut, Leibniz-Institut für Neue Materialien) Pharmazie >Universität des Saarlandes - MINT

59 Seite Von Gen-Taxis und Zellkulturmodellen Staatsexamen: vier Jahre Studium Famulatur (Praktikum von acht Wochen: Blick in die pharmazeutische Praxis) einjährige praktische Ausbildung Pharmazeutische Prüfung mit drei Prüfungsabschnitten Approbation als Apotheker Möglichkeit eines Diploms in Pharmazie: wissenschaftliches Arbeiten Einblick in Forschungsprojekte der Lehrstühle (z.B. Entwicklung neuer Wirkstoffe oder Arzneistofftransport) Pharmazie >Universität des Saarlandes - MINT

60 Seite Saarbrücker Spezialitäten Spitzenplätze im bundesweit einheitlichen Ersten Staatsexamen CHE-Forschungsranking: mehrere Spitzenplätze starke Nachwuchsförderung Diplomarbeiten im weltweiten Ausland Diplom- und Doktorarbeiten am Helmholtz- Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) Euro PhD in Advanced Drug Delivery mit 12-monatigem Auslandsaufenthalt Pharmazie >Universität des Saarlandes - MINT

61 Seite 61 Physik >Universität des Saarlandes - MINT

62 Seite Physik ist … … die Welt der ganz großen Dinge... Planeten, Sterne, Galaxien … die Welt der ganz kleinen Dinge… Elementarteilchen, Atome, Moleküle... überall im Alltag ob Computertomograph, Leuchtdiode, Handy oder Flachbildschirm … das Fundament technischer Entwicklungen vom Laser bis zum Quantencomputer … spannende Forschung! >Universität des Saarlandes Physik >Universität des Saarlandes - MINT

63 Seite Physik ist was für Dich, wenn Du… … neugierig bist und Spaß hast am Fragenstellen, Nachbohren, harte Nüsse knacken, unter die Oberfläche schauen, am mehr wissen wollen… … eine Neigung hast zu abstraktem Denken, zur Mathematik und zur Technik … technisch geschickt bist, Spaß hast am Experimentieren und Probieren … fundamentale Wechselwirkungen und grundlegende Eigenschaften der Materie kennen und physikalische Phänomene experimentell überprüfen willst Physik >Universität des Saarlandes - MINT

64 Seite Physik in Saarbrücken – beste Bedingungen Individuelle Betreuung, studienbegleitende Tutorien Vielzahl von Praktika - frühzeitiger Einblick in die aktuelle Forschung und Industrieerfahrung Breite Ausbildung - Rüstzeug für Vielzahl interessanter Berufe von High-Tech-Branche bis Unternehmensberatung Trinationaler Saar-Lor-Lux-Studiengang mit Dreifach-Abschluss, Förderung: Deutsch-Französische Hochschule Vielfalt der Master-Wahl: AMASE, Physik, Biophysik, COMET, Mikrotechnologie und Nanostrukturen, Visual Computing Physik >Universität des Saarlandes - MINT

65 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. ©Universität des Saarlandes Fotos: das bilderwerk, Oliver Dietze, Iris Neu, Jörg Pütz, Fotolia


Herunterladen ppt "Seite 1 Universität des Saarlandes Das Studienangebot in Informatik, Mathematik, Ingenieur- und Naturwissenschaften (Bachelor/Staatsexamen) >Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen