Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KOSTENRECHNUNG ALS ENTSCHEIDUNGSINSTRUMENT Teilkostenrechnung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KOSTENRECHNUNG ALS ENTSCHEIDUNGSINSTRUMENT Teilkostenrechnung."—  Präsentation transkript:

1 KOSTENRECHNUNG ALS ENTSCHEIDUNGSINSTRUMENT Teilkostenrechnung

2 Kosteneinteilung EinzelkostenGemeinkosten Variable KostenFixkosten GESAMTKOSTEN

3 Beispiel Bäckerei

4 Kostenarten Fixe Kosten Variable Kosten absolut fixe Kosten intervall- fixe Kosten propor- tionale Kosten degressive Kosten progressive Kosten regressive Kosten

5 Beschäftigungsgrad Beschäftigungsgrad gibt an, in wie weit sich die Kosten ändern, wenn sich die Kapazität / Leistung / Beschäftigung verändert. Fixe Kosten absolut fixe Kosten relativ- fixe Kosten Menge (Stk.) Kosten Menge (Stk.) Kosten/Stk. Menge (Stk.) Kosten Menge (Stk.) Kosten/Stk.

6 Kostenverlauf – absolut fixe Kosten Kosten Menge Gesamtkosten Kosten je Stk. Menge Stückkosten Fixkosten- degression MIETE

7 Kostenverlauf – relativ fixe Kosten Kosten Menge Gesamtkosten Kosten je Stk. Menge Stückkosten AfA Backofen

8 Kostenverlauf – proportionale Kosten Kosten Menge Gesamtkosten Kosten je Stk. Menge Stückkosten Backmischung Variable Kosten werden durch den Beschäftigungs- grad verändert (Bsp. Materialkosten)

9 Kostenverlauf – progressive Kosten Kosten Menge Gesamtkosten Kosten je Stk. Menge Stückkosten Überstunden

10 Kostenverlauf – degressive Kosten Kosten Menge Gesamtkosten Kosten je Stk. Menge Stückkosten Mengenrabatte

11 Kostenverlauf – regressive Kosten Kosten Menge Gesamtkosten Kosten je Stk. Menge Stückkosten Heizkosten

12 Direct Costing (DB-Rechnung) Die Kosten werden in fixe und variable Kosten unterteilt. Die Differenz zwischen Erlös und den variablen Kosten bezeichnet man als Deckungsbeitrag (DB)! Der DB ist jener Betrag zur Deckung der Fixkosten. Die Summe aller DBs muss die Höhe der Fixkosten erreichen, um ein positives Betriebsergebnis erzielen zu können. Oft werden die variablen Kosten als proportionale Kosten angesetzt.

13 Schritte der DB-Rechnung 1. Zerlegung der einzelnen Kostenarten in variable und fixe Kosten. 2. Zurechnung der variablen Kosten auf die Kostenträger. 3. Berechnung der Deckungsbeiträge (Einzeln und Gesamt). 4. Ermittlung des Betriebsergebnisses.


Herunterladen ppt "KOSTENRECHNUNG ALS ENTSCHEIDUNGSINSTRUMENT Teilkostenrechnung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen