Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Teil 2.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Teil 2."—  Präsentation transkript:

1 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Teil 2

2 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Einleitung Jeder Kleinbrand kann sich aus der Entstehungsphase bei erreichbaren weiteren brennbaren Stoffen in die Ausbreitungsphase und bei fehlenden Gegenmaßnahmen bis zur Wirkungsphase mit vollständiger Zerstörung des Objektes entwickeln !!

3 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Ein schneller und schlagartiger Lösch- einsatz kann durch Anwendung von Kleinlöschgeräten, die auch von weniger geübten Personen eingesetzt werden können, erzielt werden !! Einleitung

4 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Vorraussetzung ist jedoch die unmittelbare Verfügbarkeit der Geräte und eine ausreichende Kenntnis der Grundsätze der Brandbekämpfung, der Geräte und ihrer Bedienung ! Einleitung

5 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Auch unter dem Gesichtspunkt, dass vielen Feuerwehren heute leistungsfähige Fahrzeuge und Ausrüstungen, hohe Pumpenleistungen und große Mengen an Löschmittel oftmals schon in der ersten Phase des Einsatzes zur Verfügung stehen, hat die Verwendung von Kleinlöschgeräten nicht an Bedeutung verloren !! Einleitung

6 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Was sind Kleinlöschgeräte ? Kleinlöschgeräte sind tragbare, von Hand bedienbare Lösch – geräte zum Ablöschen von Kleinbränden oder Entstehungsbränden !

7 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Feuerlöscher enthalten ein Löschmittel, das durch einen mit dem Löschmittel gespeicherten oder durch Aufladen mit Treibgas erzeugten Druck ausgestoßen wird. Der Löschmittelstrahl wird auf einen Brandherd gerichtet und bewirkt somit den Löschvorgang !

8 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Tragbare Feuerlöscher haben im betriebsbereiten Zustand ein Gewicht von maximal 20 kg, können getragen und von Hand bedient werden. Die Arten, Ausführungen sowie die Anforderungen sind in der DIN EN 3-7 festgelegt !!

9 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Die Benennung der Feuerlöscher richtet sich nach dem enthaltenen Löschmittel : Wasserlöscher Schaumlöscher Pulverlöscher Kohlenstoffdioxidlöscher Fettbrandlöscher

10 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Die Eignung des Löschmittels für die entsprechende Brand- klasse ist auf den tragbaren Feuer- löschern vermerkt !

11 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Löschmittel BrandklassenBrände im Bereich elektr. Anlagen A Brände fester Stoffe B Brände flüssiger Stoffe C Brände von Gasen D Brände von Metallen Wasser (Vollstrahl) Wasser (Sprühstrahl) ABC- Löschpulver BC – Löschpulver D – Löschpulver Kohlendioxid gute Löschwirkung bedingt geeignet nicht geeignetAnwendung bedenklich

12 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Einsatzgrundsätze beim Einsatz von Feuerlöschern: Feuer in Windrichtung angreifen.

13 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Einsatzgrundsätze beim Einsatz von Feuerlöschern: Flächenbrände von vorne beginnend ablöschen.

14 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Einsatzgrundsätze beim Einsatz von Feuerlöschern: Von unten nach oben löschen. Lediglich Tropf- und Fließbrände von oben nach unten löschen.

15 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Einsatzgrundsätze beim Einsatz von Feuerlöschern: Genügend Löscher auf einmal einsetzen – nicht nacheinander !

16 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerlöscher Einsatzgrundsätze beim Einsatz von Feuerlöschern: Vorsicht vor Wiederentzündung !

17 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Kübelspritze Die Kübelspritze ist ein Kleinlöschgerät, das auf allen Löschfahrzeugen der Feuerwehr mitgeführt wird.

18 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Kübelspritze Aufbau Pumpengriff Tragbügel Deckel Behälter (10 Liter) 5 Meter D-Druckschlauch mit DK-Strahlrohr Ausschnitt im Bodenstück zum einsetzen des Fußes

19 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Kübelspritze Beachte : Das Löschmittel „Wasser“ ist nur für die Brandklasse A geeignet !!

20 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Löschdecke Die Löschdecke ist ein Löschgerät zum Ersticken von Flammen ! Sie dient der Bekämpfung von kleineren Bränden, und ist besonders geeignet zum Einhüllen von Personen !

21 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Löschdecke

22 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Löschdecke Sie wird aus flammhemmend impräg- nierten bzw. nichtbrennbaren Geweben hergestellt ! Die Abmessung einer Löschdecke beträgt 2,00 m x 1,60m !!

23 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerpatsche Löschgerät zum Ausschlagen (Ersticken) von Flammen bei der Bekämpfung von -Grasbränden -Waldbränden -Moorbränden -Heidebrände und sonstige Flächen- brände !!

24 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerpatsche

25 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Feuerpatsche Das Feuer oder die Glut wird mit der Patsche ausgeschlagen. Die Feuerpatsche ist mit fächerförmig angeordneten Stahlblechstreifen bestückt. Die Fächerbreite beträgt ca. 50 cm.

26 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Alternativen Wenn Kleinlöschgeräte nicht oder nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen, gibt es alternativ in Haus und Hof noch andere Möglichkeiten von Lösch- maßnahmen bei Klein- bzw. Entstehungs- bränden !!

27 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Alternativen Beispiele für behelfsmäßige Löschgeräte : -Wasser im Eimer, Gießkanne, Topf oder anderem Behältnis, Getränkeflaschen -Gartenschlauch -Trockener Sand

28 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Alternativen Beispiele für behelfsmäßige Löschgeräte : -Wolldecke oder Wollmantel (kein Polyester ; statt Löschdecke !!) -Äste mit Blättern (statt Feuerpatsche !!)

29 Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Alternativen Diese Löschmaßnahmen dürfen von Laien nur unter besonderer Vorsicht durchgeführt werden ! Eine Eigengefährdung, z.B. durch Brandrauch oder Brandausbreitung muß ausgeschlossen sein ! Wenn kein erkennbarer Löscherfolg eintritt, sofort einen Notruf über Telefon 112 absetzen !!


Herunterladen ppt "Jugendfeuerwehr Landkreis Amberg-Sulzbach Wissenstest 2010 Kleinlöschgeräte Teil 2."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen