Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Patrick Richterich Lattwein GmbH Web Services Softwareentwicklung mit SOAP.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Patrick Richterich Lattwein GmbH Web Services Softwareentwicklung mit SOAP."—  Präsentation transkript:

1 Patrick Richterich Lattwein GmbH Web Services Softwareentwicklung mit SOAP

2 Agenda  Einführung anhand eines Beispiels  Erklärung der Technik  Web Services  WSDL  SOAP  UDDI  Beispiel  Fazit  Lattwein & SOAP

3 Beispiel: Artikel – Bestand Ausgangssituation: Vorhandene Anwendung (z.B. in CPG5) mit Logik und Daten im CICS

4 Beispiel: Artikel – Bestand  Die vorhandene Logik nutzen  Einfache Implementation Ziel

5 Implementation (Beispiel: VB.NET) Beispiel: Artikel – Bestand Objekt „Artikel“ Funktion „Bestand“ Private Sub Button1_Click(ByVal sender as System.Object, ByVal e as System.EventArgs) Handles Button1.Click Dim objArtikel As New artikel() lblMenge.Text = objArtikel.bestand(txtArtNr.Text) End Sub

6 Beispiel: Artikel – Bestand  Wo finde dieses Objekt?  Welche Funktionen?  Welche Parameter? (auch Datentyp!)  Welche Rückgabewerte? (auch Datentyp!) Wünschenswert: Das „Objekt“ erklärt sich selbst! Erste Fragen

7 Web Service  Software (Programme, Module, Komponenten)  Web Service = Dienstleistung im Netz (nicht unbedingt im Web)  Web Services erledigen eine Aufgabe  Web Services erklären sich selbst  Web Services benutzen offene und standardisierte Protokolle Web Services bieten diese Funktionalitäten!

8 Web Service (UDDI)  UDDI = Universal Description, Discovery and Integration  Verzeichnisdienst  Welcher Web Service bietet welche Dienste?  Wo finde ich den Web Service? Die gelben Seiten der Web Services  Wo finde ich den Web Service?

9 Web Service (WSDL)  WSDL = Web Services Description Language  Beschreibt Funktionen, Daten, Datentypen und Austauschprotokolle  Der Client liest und interpretiert WSDL-Metadaten  Welche Funktionen bietet der Web Service?

10 Web Service (SOAP)  SOAP = (ursprünglich) Simple Object Access Protocol  Protokoll zum Austausch XML-basierter Daten (XML = sebstbeschreibendes Datenformat)  SOAP ist unabhängig von  Programmiersprache  Betriebssystem  Plattform  Bindet Protokolle wie http und smtp  Der Client verwendet SOAP, um Funktionen zu nutzen

11 Schnittstelle Artikel CPG5/CPGxml Kommunikation über SOAP Web Service (Beispiel: Artikel) CPG5/CPGxml Kommunikation ? (CICS)  „Artikel“ ist eine Weiterentwicklung von CPG5/CPGxml  „Artikel“ stellt eine Funktion „Bestand“ zur Verfügung lblMenge.Text = objArtikel.bestand(txtArtNr.Text)

12 Web Service (Beispiel: Artikel) UDDI  Wo liegt der Web Service? (UDDI) ‚  Web Service Syntax (WSDL)  Web Service verwenden (SOAP) 3 Artikel

13 Fazit  einfache Softwareintegration  modulare Verwendung  leichte Einbindung von bestehenden CPG5- Anwendungen  Unabhängigkeit von Programmiersprache und Softwarehersteller Web Services bieten

14 Lattwein & SOAP  Lattwein GmbH beschäftigt sich seit über 10Jahren mit Konnektoren zu VSE und z/OS  Web Services auf Basis SOAP sind die logische Weiterentwicklung von CPGxml  Wir erstellen für Sie SOAP Web Services  Wir unterstützen Sie bei der Erstellung von SOAP Web Services

15 Patrick Richterich Lattwein GmbH Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen?


Herunterladen ppt "Patrick Richterich Lattwein GmbH Web Services Softwareentwicklung mit SOAP."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen