Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erstellen eines Zufallsgenerators Eine Präsentation von Marcel Krecker.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erstellen eines Zufallsgenerators Eine Präsentation von Marcel Krecker."—  Präsentation transkript:

1 Erstellen eines Zufallsgenerators Eine Präsentation von Marcel Krecker

2 Die Aufgabenstellung Erzeugen Sie einen Zufallsgenerator Ausgabe im Zahlenbereich 1-6 Formgröße 240x320 Pixel Durchlauf des Programms bis der Button Ende gedrückt wird Sourcecode aus eigener Hand unter Zuhilfenahme von Internetinformationsquellen

3 Die Form Formgröße: 240 x 320 Pixel Bezeichnung: Zufallsgenerator No. 1 2 Buttons (Zufallszahl erzeugen, Ende) 1 Label (Ausgabe)

4 Der Sourcecode Public Class Form1 Dim Zahl As New Random Private Sub Zufallszahl_erstellen() For i As Short = 0 To 6 Next End Sub Private Sub Zufallszahl_ausgeben(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles cmdb1.Click lbl1.Text = (Zahl.Next(1, 7)) End Sub Private Sub Programm_schließen(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles cmdb2.Click Me.Close() End Sub End Class

5 Der Sourcecode Einleitender Befehl Dim Zahl As New Random innerhalb der Public-class: Dieser Befehl verknüpft die Variable Zahl alsRandom-Dateityp. Dieser erzeugt beim Durchlauf des Programms eine zufällig generierte Zahl.

6 Der Sourcecode Erster Private Sub mit For-Next-Schleife For i As Short = 1 To 6 Next Mit Hilfe dieser Schleife wird das Programm angewiesen die Zahl im Zahlenbereich 1-6 zu erstellen. Die spätere Ausgabe wird immer in diesem Bereich liegen. Aufgrund des niedrigen Wertebereichs wurde Short als Datentyp gewählt.

7 Der Sourcecode Button für Ausgabe der Zahl verknüpft mit lbl1.Text = (Zahl.Next(1, 7)) Dieser, mit dem Button verknüpfte Befehl, sorgt dafür dass durch das auslösen des Buttons auf dem Label (hier: lbl1) die zuvor als Random definierte VariableZahl ausgegeben wird.

8 Der Sourcecode Button für Ausgabe der Zahl verknüpft mit lbl1.Text = (Zahl.Next(1, 7)) Der hinter der Variablen Zahl gelegene BefehlNext bewirkt das bei dem nächsten Durchlauf des Programms (ausgelöst durch die For-Next- Schleife) die nächste Zufallszahl ausgegeben wird, wodurch gewährleistet ist, stets eine neue Randomzahl zu erhalten.

9 Der Sourcecode Button für Ausgabe der Zahl verknüpft mit lbl1.Text = (Zahl.Next(1,7)) Der Ausgabebereich wird hier mit der Passage (1,7) definiert. Da die Zahlenausgabe mit dem Typ Random verknüpft ist, wird hier der Wertebereich um 1 erhöht, da Random die letzte Zahl mit -1 berechnet.

10 Der Sourcecode Button für Beenden des Programms mit dem Befehl: Me.Close() Der zweite Button dient der Beendigung des Programms. Der Code setzt sich aus dem Befehlsabschnitt Me und Close zusammen. Me stellt den Bezug zum Programm dar, während Close die eigentliche Anweisung zum Beenden ist.

11 Abschluss Sie sehen nun die Vorführung des fertigen Programms. Bitte stellen Sie nun Ihre Fragen

12 Abschluss Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Erstellen eines Zufallsgenerators Eine Präsentation von Marcel Krecker."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen