Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

H. Grottenegg 1 Geodaten – zur Prüfung bitte!. H. Grottenegg2 Um welche Prüfung gehts?  Prüfung von (Geo-)Daten gegen eine Richtlinie/Vorgabe (z.B.Naturbestand,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "H. Grottenegg 1 Geodaten – zur Prüfung bitte!. H. Grottenegg2 Um welche Prüfung gehts?  Prüfung von (Geo-)Daten gegen eine Richtlinie/Vorgabe (z.B.Naturbestand,"—  Präsentation transkript:

1 H. Grottenegg 1 Geodaten – zur Prüfung bitte!

2 H. Grottenegg2 Um welche Prüfung gehts?  Prüfung von (Geo-)Daten gegen eine Richtlinie/Vorgabe (z.B.Naturbestand, FLÄWI, Leitungserfassung, Adressen) nach folgenden Kriterien:  Struktur  Inhalt  Metadaten  Geometrie  Visualisierung  Kontext (räumliche Zusammenhänge)

3 Was ist das Ziel?  Automatisierung von Qualitätssicherungsprozessen  Ver-/Auslagerung von Bereinigungsprozessen  Eindeutiges Qualitätszertifikat jeder Lieferung / Erstellung / Änderung M. Mustermann3

4 Wie erkennen Sie Potentiale?  Probleme bei Auswertung von vielen Dateien der selben Art  Manuelle Kontrolle/Verbesserungen von Daten  Häufige Kontaktaufnahme mit Erstellern (Ping- Pong-Spiel)  Aufwändige Anpassungen/Ergänzungen von bestehenden Prozessen (Schnittstellen, Auswertungen...) M. Mustermann4

5 Mögliche Probleme  Zeit: Wenig Automatisierung ->mehr Aufwand  Ressourcen: Manuelle Kontrollen, Ping Pong mit Erstellern  Qualität: Folgekosten für Anpassungen  Sicherheit: Falsche Auskünfte  Worst-Case: Instabilität/Inkonsistenz M. Mustermann5

6 H. Grottenegg6 Die Lösung Richtig dimensionierte automatisierte Prüfservices ständig verfügbar, einfach bedienbar mit dem Schwerpunkt auf aussagekräftigen Fehlerreports für alle (Geo-)Daten

7 H. Grottenegg7 Welche Möglichkeiten gibt es?  Prüfservice gehostet + Keine Kosten für Infrastruktur und Betrieb + Betreuung der „Prüflinge“ + Öffentlich zugänglich  Prüfservice intern + Anbindung an Geodatenspeicher / Archiv + Download der Basisdaten (Shop) ++ Kombination: Komplett automatisiertes System

8 8 Welche Möglichkeiten gibt es? Store Prüfservice Daten Report Error Report Daten Integration Daten Shop Daten Error Report AuftraggeberAuftragnehmer

9 H. Grottenegg9 Wie startet man?  Beratung und Bedarfserhebung  Analyse der Richtlinie/Vorgaben  Gemeinsame Definition der Prüfung  Gemeinsame Umsetzung / Testphase  Laufende Betreuung

10 H. Grottenegg10 Achtung auf…  Optimale Ausgabe der Fehler Textuelle Beschreibung (Wer, Was, Warum?) Verortung im Falle von Geodaten Originalformat + einfaches Format wie GeoPDF  Ständige Verfügbarkeit des Service  Einfache Nutzung des Service (z.B. Web)  Ständige Erweiterbarkeit der Regeln als auch neue Formate

11 H. Grottenegg11 Was bringt mir die Prüfung?  Hoch-qualitative Datengrundlage für weitere Prozesse  Zeitersparnis durch gezielte (ausgelagerte) Bereinigung  Frühe Erkennung von Qualitätsproblemen spart Folgekosten  Einfache und zentrale Kontrolle aller erfassten Daten

12 H. Grottenegg12 Referenzen  ASFiNAG PlaDOK (Bestandsdokumentation),  Magistrat der Stadt Linz (Naturbestand),  LinzAG (Naturbestand),  Das Land Steiermark (Naturbestand und Verkehr),  Magistrat der Stadt Wien (Mehrzweckkarte), intern

13 M. Mustermann13 DI (FH) Heinz Grottenegg Sales Tech Gate Vienna Donau-City-Straße 1, 1220 Wien Tel , Fax:


Herunterladen ppt "H. Grottenegg 1 Geodaten – zur Prüfung bitte!. H. Grottenegg2 Um welche Prüfung gehts?  Prüfung von (Geo-)Daten gegen eine Richtlinie/Vorgabe (z.B.Naturbestand,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen