Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

|1 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am 4.10.2012 Studie zum Raum-, Funktions-, Austattungs- und Umfeldprogramm der Berufskollegs des Kreis.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "|1 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am 4.10.2012 Studie zum Raum-, Funktions-, Austattungs- und Umfeldprogramm der Berufskollegs des Kreis."—  Präsentation transkript:

1 |1 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am Studie zum Raum-, Funktions-, Austattungs- und Umfeldprogramm der Berufskollegs des Kreis Wesel in Moers Untersuchung der Standortvarianten 3 und 4

2 1Beschreibung der Aufgabestellung 1.1Beschreibung des Auftrages Angaben aus dem Kreis 1.2Aktualisierte Schülerzahlen des Kreis Wesel 2012 Kreisentscheidung Daten 1.3Fragestellungen aus dem Entwicklungsprozess -Aktuelle und neue Problemstellungen aus den Workshops -Erweiterte Anforderungen an die Planung Aus den Workshops |2 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

3 2Beschreibung des Entwicklungsprozesses 2.1Machbarkeitsstudie vom September Rolle der Schulen -Beteiligung an der Studie ( Input Schulen ) 2.3Rolle des Kreises -Angaben durch den Kreis 2.4Rolle der Politik -Angaben durch den Kreis 2.5Rolle der Planer und Fachberater -Architekten -Verkehrsplaner -Kaufleute 2.6Rolle sonstiger Beteiligter -Montagsstiftung -DBU -Stadt Moers………… |3 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

4 3Beschreibung der Raumanforderungen in Raum- und Funktionsprogramm anhand der Angaben aus dem Workshop. 3.1Ergebnisse der Workshops -Aus Sicht der Planung -Aus Sicht der Schulen ( Input Schulen ? ) 3.2Umsetzung in der Studie - Für alle Varianten gemeinsam 3.3Raumprogramme - Für alle Varianten gemeinsam 3.3.1Grundsätzliche Festlegungen - Für alle Varianten gemeinsam 3.3.2Abweichungen zwischen Variante 3 und 4 |4 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

5 4Darstellung technischer und struktureller Anforderungen in einer Funktionsmatrix anhand der Angaben aus den Workshops 4.1Methode - Beschreibung der Vorgehensweise 4.2Variante 3 4.3Variante 4 Entscheidungen aus dem Kreis: - Energetische Variante -Funktionen über die Schulen hinweg -Bibliothek -Sportplatz -Parken -Kreishandwerkerschaft |5 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

6 5Flächenermittlung für alle Varianten 5.1Methode 5.2Variante 3 5.3Variante 4 Entscheidungen Kreis -Flächenangaben für Bestands- und Neubauflächen Grundstücke -Verkehrswerte für Bestandsgrundstücke oder tatsächliche Marktwerte -Klärung der Tauschflächen -Kosten für Grundstückstausch |6 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

7 6Energetische Konzepte für die zukünftigen Gebäude 6.1Grundgedanke 6.2Variante 3 6.3Variante 4 Entscheidungen Kreis: -Energetische Variante -Angaben zu Energiekosten Hackschnitzel/ Biomasse -Auslastung der Anlage -Entscheidung Abweichung Variante 3 und 4 |7 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

8 7Konzept zur verkehrstechnischen Erschließung und der Erreichbarkeit des Standortes Repelener Strasse 7.1Grundlagen 7.2ÖPNV - Input Kreis 7.3Individualverkehr - Untersuchung Verkehrsplaner 7.4Parken -Untersuchung Verkehrsplaner Angaben aus dem Kreis: -Stand ÖPNV -Konzepte Lehrer/ Schülerparken -Kostenfreiheit ? -Fahrrad -Alternative Modelle ( Autofrei; Fahrgemeinschaft; Förderung Autoverzicht ) |8 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

9 8Konzept zur Inklusion für die zukünftigen Gebäude 8.1Beschreibung Inklusionskonzept des Kreis Wesel - Input Kreis 8.2Einbindung in die bauliche und pädagogische Planung -Input Hr. Patt/ Montagsstiftung -Beiträge Schulen 8.3Zukünftige Entwicklung der Inklusion an den Moerser Berufskollegs -Beiträge Schulen Angaben Kreis: -Zielsetzung Inklusion -Einbindung Schulen in Konzept in welchem Umfang ? |9 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

10 9Konzept zur schulischen Sicherheit 9.1Grundlagen 9.2Konzepte Angaben Kreis: - Zielsetzung Kreis |10 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

11 10Konzept zum Facility-Management 10.1Beteiligte und deren Aufgaben - Input Kreis 10.2Schnittstellendefinition 10.3Mögliche Organisationstrukturen Angaben Kreis. -Vorhandene und neue Strukturen -Zielsetzung |11 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

12 11 Darstellung und Beschreibung des Innovationsgehaltes und der Vorreiterrolle des Gebäudekonzeptes 11.1Konzept: Eine Schule von allen für alle – integrale Schulplanung 11.2Konzept: gebündelte Berufsbildung 11.3Konzept: lehrendes Gebäude 11.4Konzept: Verwaltung 11.5Konzept: auf dem Weg zur Inklusion 11.6Konzept: energetisch neutrale Schule 11.7Konzept: nachhaltige Schule Entscheidungen Kreis |12 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

13 12Grobzeitplan 12.1Entscheidung 12.2Vergabekonzepte 12.3Planungsphase 12.4Bauphase 12.5Ablösung der alten Standorte und Inbetriebnahme |13 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

14 13Kostenermittlung für alle Varianten 13.1Methode 13.2Variante Variante 4 |14 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

15 14Ermittlung der Betriebskosten für alle Varianten 14.1Methode 14.2Variante Variante 4 |15 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am

16 15Wirtschaftlichkeitsberechnung über 30 Jahre |16 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am


Herunterladen ppt "|1 Inhalte der Studie Workshop aller Berufskollegs am 4.10.2012 Studie zum Raum-, Funktions-, Austattungs- und Umfeldprogramm der Berufskollegs des Kreis."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen