Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

M ULTIPLE CHOICE TRAINING. a Welche Aussagen zur Biomembran treffen zu? Die Abbildung rechts zeigt, dass Na + mehr als 100 Mal so schnell durch eine biologische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "M ULTIPLE CHOICE TRAINING. a Welche Aussagen zur Biomembran treffen zu? Die Abbildung rechts zeigt, dass Na + mehr als 100 Mal so schnell durch eine biologische."—  Präsentation transkript:

1 M ULTIPLE CHOICE TRAINING

2 a Welche Aussagen zur Biomembran treffen zu? Die Abbildung rechts zeigt, dass Na + mehr als 100 Mal so schnell durch eine biologische Membran geht wie durch eine künstliche. Zuckerketten der Membran werden im Cytosol an Membranproteine und Phospholipide geheftet. AB 111 Gut die Hälfte der Membran kann aus Proteinen bestehen welche sich seitwärts in der Membran bewegen können. Die Phospholipide aller Membranen einer Zelle werden im glatten ER synthetisiert (hergestellt). Löcher in der Membran werden durch Reparaturproteine beseitigt, damit keine freien Membranenden entstehen Eine Biomembran besteht aus einer Doppellipidschicht mit lipophilen Enden nach aussen gerichtet. Die Abbildung rechts zeigt, dass CO 2 rund 5 Mal so schnell durch künstliche Membranen geht, wie K +. Quit 1 Ein lipophiles Molekül kann nicht am Eintritt in eine Zelle gehindert werden.

3 a Welche Aussagen zur Osmose treffen zu? Durch Wärme bewegen sich die Moleküle und ermöglichen so die Diffusion bei einer unregelmässigen Verteilung. Zwei Flüssigkeiten (durch eine Membran getrennt) sind im Gleichgewicht, wenn sie je 1 g/l Glucose oder Stärke enthalten. AB 112 Die Osmose ist eine Diffusion durch eine selektiv permeable Membran. Osmose findet nur statt, wenn nicht alle vorhandenen Moleküle durch durch die Membran diffundieren können. Diffusion ist ohne Ungleichverteilung von Molekülen nicht möglich, die Osmose hingegen schon. Die Osmose endet immer, wenn auf beiden Seiten der Membran alle Moleküle in gleicher Konzentration vorliegen. Im Regen können Kirschen durch Osmose Wasser verlieren und dabei schrumpfen. Quit 2 Info Im Gleichgewicht wandern bei der Osmose in beide Richtungen immer gleich viele Moleküle durch die Membran.

4 a Welche Aussagen zum Transport an Membranen treffen zu? Ionen können mittels erleichterter Diffusion, nicht aber mittels freier Diffusion eine Membran passieren. Durch freie Diffusion gelangt bei 1 Glucose aus der Darmwandzelle ins Blut. AB 113 Mit Hilfe von Carriern, nicht aber mit Tunnelproteinen, kann aktiver Transport durchgeführt werden. Bei 2 findet ein sekundär aktiver Transport statt, wofür ATP bei 3 verbraucht wird. Beim Eintritt von Glucose bei 2 wird Energie frei, welche für den Import von Na + genutzt wird. Beim aktiven Transport handelt es sich um eine Diffusion durch eine selektiv permeable Membran. Mit erleichterter Diffusion, nicht aber mit freier Diffusion, können Moleküle in Richtung höherer Konzentration transportiert werden. Quit 3 Info Beim aktiven Transport wird direkt oder indirekt Energie in Form von ATP investiert.

5 a Welche Aussagen zu „Fusion & Fission“ von Membranen treffen zu? Die Endocytose geschieht durch Fusion von Membranen, die Exocytose durch Fission (Abtrennung) von Membranen. Über Transportproteine werden Inhalte aus inneren (A) Zisternen („Golgi-Scheiben“) an äussere (B) weitergegeben. AB 114 Eine Endocytose von gelösten Stoffen nennt man Pinocytose, eine Endocytose von grösseren Partikeln Phagocytose. Während der Exocytose können Membranproteine aus dem rauen ER in die Zellmembran eingebaut werden. Nicht plasmatische Räume sind ein Stück „Aussenwelt“, welche durch Endocytose in die Zelle gelangt sind. Durch Abknospen von Vesikeln vom Golgiapparat können direkt Lysosomen entstehen. Das Cytoskelett auf der Zellmembranaussenseite ermöglicht die Endocytose von Stoffen. Quit 4 Die Kernhülle ist ein Ausläufer des ER. AB Info

6 a Welche Aussagen zur Fotosynthese treffen zu? Chloroplasten haben eigene DNA, eigene Ribosomen und eine Doppelmembran. Die Fotosynthese dient dazu, Energie aus chemischen Speichern kurzfristig bereit zu stellen. AB 116 Mit Hilfe des Farbstoffs Chlorophyll wird bei der Fotosynthese Energie des Sonnenlichts in chemische Energie gewandelt. C ist die Matrix eines Chloroplasten. Ein plasmatischer Raum, der auch Stroma genannt wird. Fotosynthese findet bei A statt. B zeigt die äussere Membran eines Chloroplasten. Die Fotosynthese zählt zur Dissimilation. 5 Bei der Fotosynthese entsteht Glucose und Sauerstoff. Dabei wird Kohlendioxid und Wasser verbraucht. ABC Info Quit

7 a Welche Aussagen zu den Zellorganellen treffen zu? D ist ein Ribosom, welches Proteine fürs Cytosol herstellt. Mitochondrien stammen von fotosynthetisch aktiven Prokaryoten ab. AB 116 Die zentrale Vakuole in tierischen Zellen ist ein Speicherort für unterschiedliche Stoffe und reguliert den Zelldruck. C ist der Innenraum des ER, das für die Herstellung von Proteinen zuständig ist. A zeigt die innere Membran eines Mitochondriums. B ist der Zwischenmembranraum eines Mitochondriums, ein nicht plasmatischer Raum. DNA, Ribosomen und eine doppelte Membran bei Mitochondrien und Chloroplasten sind ein Beleg für die Endosymbiontentheorie. 6 Die Kernhülle besteht aus zwei Membranen, da sie von aufgenommen Prokaryoten abstammt (Endosymbiontentheorie). B A B C D Info Quit

8

9 Diffusion & Osmose Wandtafelskizze 112 Quit

10 Diffusion & Osmose L INDER 23 Abb Quit

11 Membrantransporte L INDER 23 Abb Quit Passiver Transport Aktiver Transport

12 Fusion & Fission - Zellorganellen OHP-Folie 114 Quit

13 Endocytose AB 114, Abb Quit Cytoskelett

14 Fotosynthese & Zellatmung Wandtafelskizze 116 Quit

15 Chloroplast L INDER 23 Abb. 41.4B 116 Quit

16 Endosymbiontentheorie L INDER 23 Abb Quit

17 Pflanzliche & tierische Zelle - L INDER 23 Abb Quit

18 Mitochondrium L INDER 23 Abb Quit

19 Funktionen der Zellorganellen - L INDER 23 Abb Quit

20 Endocytose & Exocytose - L INDER 23 Abb Quit

21

22


Herunterladen ppt "M ULTIPLE CHOICE TRAINING. a Welche Aussagen zur Biomembran treffen zu? Die Abbildung rechts zeigt, dass Na + mehr als 100 Mal so schnell durch eine biologische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen