Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neue Arbeit -neue Kultur Suche nach Antworten auf dem Arbeitsmarkt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neue Arbeit -neue Kultur Suche nach Antworten auf dem Arbeitsmarkt."—  Präsentation transkript:

1 Neue Arbeit -neue Kultur Suche nach Antworten auf dem Arbeitsmarkt

2 Daten & Fakten  Jugendliche pro Jahrgang bleiben derzeit ohne Berufsausbildung  Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, weisen einen akuten Qualifikationsbedarf auf.  Ein Drittel der 15- bis 34-Jährigen erreicht einen höheren formalen Bildungsabschluss als die Eltern  70 Prozent hingegen erreichen nur einen gleichwertigen oder sogar niedrigeren Bildungsabschluss.

3 “Einfache Arbeit” im Wandel

4 “Unqualifizierte” Arbeit wird anspruchs- und verantwortungsvoller

5 Neue Arbeit  Gesamthafte Bewertung von niedrigqualifizierter Beschäftigung:  Nicht nur Verwahrung oder Beschönigung der Statistik  Keine ausschließliche „Zurichtung“ für den ersten Arbeitsmarkt  Nicht handwerklich-technische Qualifizierung steht im Vordergrund, sondern die soziale Integration.

6 Neue Kultur  Gesamtertrag und öffentliche Aufwendungen müssen gesamthaft gesehen werden.  Abkehr von kurzfristig angelegten „Arbeits“- Projekten  Wertschätzender Zugang  Abkehr von der Defizit-Orientierung  Jobholder Value vs. Shareholder Value:  Marktwirtschaftliche Kriterien für die Führung des Unternehmens, aber keine kapitalistischen für die Verwendung des Gewinns.

7 Der Wert der Arbeit  In welchem Verhältnis stehen Entlohnung und der gesellschaftliche „Wert“ oder Ertrag einer Arbeit?  sozial, ökologisch und ökonomisch  Gewichtung der „bezahlten“ und „unbezahlten“ Arbeit  Berechnungsbasis „Social Return on Investment“ (Sozialrendite) – nicht nur für Non Profit Unternehmen.  Gesellschaft und Politik müssen konkrete, auch in Zahlen ausdrückbare Wertentscheidungen treffen.

8 Volkswirtschaftliche Gesamtsicht  Der Gesamtertrag und öffentliche Aufwendungen müssen gesamthaft gesehen werden.  Grundlage der gegenwärtigen Arbeitsmarkt- politik: Kameralistik – Denken und Handeln nach getrennten Töpfen:  Besonders für Arbeitsprojekte besteht die Notwendigkeit einer „unkameralistischen“ Gesamtrechnung.

9 Kritik der Arbeitsprojekte - international  Hoher Ressourcenverbrauch durch Projektaufbau- und – abbaukosten.  Dauer: sechs bis zwölf (maximal 24 Monate)  Qualifizierte Arbeitskräfte in prekären Arbeitsverhältnissen.  Geringe direkte Integration in den ersten Arbeitsmarkt  durch Integrationsleasing, Lohnzuschüsse etc.  Geringe Qualifizierungsfortschritte infolge kurzer Dauer  Konzentration auf konventionelle Tätigkeitsfelder  Mangelnde Ausbildungsqualifikation der Träger (z.B. der Kommunen bei Bürgerarbeit).

10 FOKUS  Projekte, die sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Beschäftigungsfelder aufweisen, die langfristig ausbaubar und erfolgsversprechend sind.  Projekte an der Schnittstelle von Wohlfahrts- organisationen (Charity: USA und GB) und Arbeitsprojekten.  Private Finanzierungsanteile, die mit der Arbeit auch das soziale Umfeld von Jugendlichen verändern (Wohnsituation, Gesundheit, Bildung etc.).  Social Business orientierte Projekte

11 Internationale Projekte Unterschiedliche Zugänge in den USA, Großbritannien und Kontinentaleuropa. USA: Welfare-to-work: Verbindung von Bezug von Sozialleistungen mit „Arbeitsleid“. Europa: Überführung in den ersten Arbeitsmarkt, begrenzte Dauer, Zielgruppe sind Langzeitarbeitslose UK: Breite Palette an unterschiedlichen Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen

12 Solidarische Ökonomie und Neue Arbeit nach Frithjof Bergmann  Solidarische Ökonomie:  Selbstverwaltung, Besitz durch Mitarbeiter/innen, ökologische Kriterien, Schaffung von Commons, Wirtschaftlichkeit und Gemeinwesenorientierung.  Neue Arbeit nach Frithjof Bergmann:  Orientierung auf soziale Produktivität, Selbstverantwortung, innovative technologische Lösungen  Voraussetzungen: Teamfähigkeit, autonome Entscheidungsfindung, technisches und wirtschaftliches Know-how

13 Soziale Landwirtschaft  Norwegen – Green Care / Grønt Arbeid – kleine Betriebe  Großbritannien - National Care Farming Initiative  Niederlande – eher bei Großbetrieben verbreitet  Italien – landwirtschaftliche Kooperativen  Deutschland Waldeckhof (Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung gGmbH)  Schweiz, Gut Rheinau, Stiftung Fintan  Österreich: Sunnahof, „WUK bio.pflanzen – Soziale Landwirtschaft Gänserndorf“

14 Social Businesses  Dock St. Gallen – Stiftung für Arbeit „ Wir sind eine Sozialfirma, die Chancen bietet“  Job Factory Basel AG, Basel: Das Sozialunter-nehmen bietet rund 120 Arbeits- und Ausbildungs- sowie Praktikums­plätze in über zwanzig verschiedenen Arbeitsfeldern an. „Jobholder Value vs. Shareholder Value“  Frankreich und GB mit vielen Beispielen  Stiftung für soziale Innovation, Bern (Schweiz)  New Door, San Francisco  Youthbuild USA

15 Schlussfolgerungen  Es gibt Beschäftigungsfelder, die langfristig ausgebaut werden können, aber weitere Innovationen sind erforderlich.  Wirtschaftliche Konstruktion ist wichtig / EU Wettbewerbsregeln sind zu beachten  Gesamthafte Betrachtung in Hinblick auf Finanzierung.  Umwandlung von Sozialtransferleistungen in Lohnsubventionen.  dadurch Ermöglichung einer Wertschöpfung, diese reduziert den gesamten Nettoaufwand der öffentlichen Hände.

16 Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Neue Arbeit -neue Kultur Suche nach Antworten auf dem Arbeitsmarkt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen