Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die IG Metall Aufbau und Struktur. Die IG Metall und ihre größte Stärke Wir treiben den demokratischen Prozess voran, fordern Mitbestim- mung und eine.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die IG Metall Aufbau und Struktur. Die IG Metall und ihre größte Stärke Wir treiben den demokratischen Prozess voran, fordern Mitbestim- mung und eine."—  Präsentation transkript:

1 Die IG Metall Aufbau und Struktur

2 Die IG Metall und ihre größte Stärke Wir treiben den demokratischen Prozess voran, fordern Mitbestim- mung und eine gerechtere Einkom- mensverteilung. Mit anderen Worten: Wir leisten einen Beitrag zur Lösung der sozialen Fragen. Für unsere Mitglieder holen wir in den Tarifverhandlungen mehr heraus als die gesetzlich vorgeschriebenen Mindest- leistungen. Wir verhandeln konsequent und tragen zur Humanisierung der Arbeit bei. Als Gewerkschaft haben wir politisches Gewicht und nehmen Einfluss auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ent- wicklungen.

3 Grundprinzipien der IG Metall Einheitsgewerkschaft Industrieverbandsprinzip Politische und finanzielle Unabhängigkeit Demokratische Struktur Freiwillige Mitgliedschaft

4 Finanzierung nur über Mitgliedsbeiträge Rechtsschutz des DGB: Rechtsschutz im Arbeitsalltag Gegen Willkür im Unternehmen Beiträge an DGB, IMB*, EMB** Internationale Solidarität Internationale Entwicklungsaufgaben Unterstützungsleistungen/ Rechtsschutz IGM, Freizeitunfall- Versicherung usw. Bildungsarbeit: Sachkunde für Betriebsräte vermitteln, Rechtsfragen, Eingruppierung, Tariffragen Mitgliederzeitung metall: zielgerichtete Information aus der Arbeitswelt Hintergründe aus der Sozialpolitik Personal- und Sachkosten: Interessenpolitik finanzieren Einfluss auf Berufsbilder um Zukunftsfragen kümmern *IMBInternationaler Metallgewerkschaftsbund ** EMBEuropäischer Metallgewerkschaftsbund Aufgaben Verwaltungsstellen, gewerkschaftliche Arbeit: Unterstützung von Betriebsratsarbeit Betriebsvereinbarungen Seminare zur Qualifikation Fachleute Tarif, Rechtsschutz Erkämpfen von Haustarifverträgen Arbeitsplätze sicherer machen und gestalten Unterstützung bei betrieblichen Konflikten Budget für Aufgaben der Bezirke: Gewerkschafts-, Tarif- und Bildungspolitik Rückstellungen für Streik: Kampfkraft für Fortschritt Rückstellungen für Leistungen nach der Satzung 15% 30% 11% 8% 7% 4% 20% 5% Informationen über die IG Metall

5 Die organisatorische Gliederung der IG Metall

6 Mitgliederbestand März 2012 Gesamt % Betriebsangehörige % 1%-Zahler ,6% Angestellte ,3% Frauen ,7% Jugendliche ,9% Ausländer ,9% Arbeitslose ,9% Rentner/Vorruhestand %

7 Die Bezirke der IG Metall und ihre Mitgliederzahlen (März 2012) 1.München 1.Stuttgart 1.Düsseldorf 1.Hamburg 1.Berlin 1.Frankfurt 1.Hannover Nordrhein-Westfalen Baden-Württemberg Frankfurt/Main Bayern Niedersachs./Sachs.-Anhalt Berlin/Brandenb./Sachsen Küste Gesamt

8 Der Gewerkschaftstag Ist das höchste beschlussfassende Organ der IG Metall Tagt alle vier Jahre Besteht aus 1 Delegierten je 5000 Mitglieder, die in geheimer Wahl in den Delegiertenversammlungen bestimmt werden

9 Aufgaben des Gewerkschaftstages Entgegennahme und Beschlussfassung bzw. Entlastung der Berichte des Vorstandes und des Kontrollausschusses Bestätigung des Rechnungsabschlusses der Kasse Stellungnahme zur gewerkschaftspolitischen Lage und künftigen Aufgaben Beschlussfassung über die Satzung Wahl des Vorstandes und des Kontrollausschusses

10 Der Vorstand der IG Metall Besteht aus 7 hauptamtlichen und 29 ehrenamtlichen Mitgliedern Wird auf jedem Gewerkschaftstag gewählt Vertritt die IG Metall nach außen und innen Überwacht und führt Beschlüsse des Gewerkschaftstages durch Entscheidet über Tarifkündigungen, Urabstimmungen und Arbeitseinstellungen

11 Der Beirat Ist das höchste beschlussfassende Organ zwischen den Gewerkschaftstagen Tagt mindestens dreimal im Jahr Besteht aus 1 Mitglied je Mitglieder sowie den Vorstandsmitgliedern

12 Der Kontrollausschuss Bezirke schlagen Mitglieder vor Wird auf jedem Gewerkschaftstag neu gewählt (7 Mitglieder) Mitglieder dürfen keine weiteren Funktionen in der IG Metall ausüben Achtet auf Einhaltung und Durchführung der Beschlüsse des Gewerkschaftstages und des Beirats und nimmt Beschwerden entgegen Prüft Revisionsberichte und nimmt Revisionen vor Erstattet dem Beirat einmal jährlich Bericht

13 Die Bezirksleitung Besteht aus dem Bezirksleiter, der Bezirkskommission und den Bezirkssekretären Der Vorstand stellt den Bezirksleiter und die Sekretäre ein Leitet den Bezirk nach Weisung des Vorstandes Führt Tarifverhandlungen durch Nimmt in den Verwaltungsstellen Revisionen vor

14 Die Bezirkskonferenz Tagt einmal jährlich Nimmt Geschäftsbericht der Bezirksleitung entgegen Befasst sich mit tariflichen, organisatorischen und gewerkschaftspolitischen Fragen des Bezirks Besteht aus Delegierten der Verwaltungsstellen sowie Bezirksleiter, Bezirkssekretären, den Mitgliedern der Bezirksausschüsse und den Beiratsmitgliedern

15 Die Bezirkskommission Wird auf der Bezirkskonferenz gewählt (5 Mitglieder) Berät den Bezirksleiter und die Sekretäre Prüft die Bezirkskasse Nimmt Beschwerden entgegen und erstattet dem Vorstand darüber Bericht

16 Die Tarifkommission Wird auf örtlicher Ebene gewählt und von der Bezirkskonferenz bestätigt Besteht aus Mitgliedern der vom Geltungsbereich eines Tarifvertrages erfassten Betriebe und den Vertretern der Verwaltungsstellen Berät über alle tarifpolitisch anstehenden Fragen (Kündigung von Tarifverträgen, Aufstellung von Tarifforderungen, Annehmen eines Verhandlungsergebnisses, Beantragung eines Streiks)

17 Der Ortsvorstand Leitet die Verwaltungsstelle Wird alle vier Jahre von der Delegiertenversammlung in geheimer Abstimmung gewählt und vom Vorstand bestätigt Unterstützt die gewerkschaftliche Arbeit in den Betrieben Berät die Mitglieder Bildet in den Betrieben Vertrauenskörper Bildet Ausschüsse und Arbeitskreise

18 Struktur einer Verwaltungsstelle Delegiertenversammlung wählt Mitglieder des Ortsvorstandes Arbeits- kreise Vertrauensleute Vorsitzende der Vertrauens- körper Vertrauensleute- ausschuss Ortsvorstand: Verantwortlich für Bildung der Ausschüsse und Arbeitskreise -1. Bevollmächtigter -2. Bevollmächtigter -Kassierer Erweiterte Ortsverwaltung Mitglieder d. Ortsverwaltung, Sekretäre, Verwaltungspersonal, weitere Mitglieder Mitglieder im Bereich einer Verwaltungsstelle wählen Delegiertenversammlung, Ausschüsse, beteiligen sich an den Arbeitskreisen Ausschüsse


Herunterladen ppt "Die IG Metall Aufbau und Struktur. Die IG Metall und ihre größte Stärke Wir treiben den demokratischen Prozess voran, fordern Mitbestim- mung und eine."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen