Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

UrMEL die Digitale Bibliothek der Friedrich-Schiller- Universität Jena Michael Lörzer © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "UrMEL die Digitale Bibliothek der Friedrich-Schiller- Universität Jena Michael Lörzer © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena."—  Präsentation transkript:

1 UrMEL die Digitale Bibliothek der Friedrich-Schiller- Universität Jena Michael Lörzer © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

2

3 Geschichte der ThULB 1549 Wittenberger Schloß- und Universitätsbibliothek kommt ins Dominikanerkloster Jena letzte Blüte deutscher Spätaufklärung in Weimar/Jena Anfang 19. Jahrhundert - Goethe reorganisiert die Bibliothek im Sinne einer Gebrauchsbibliothek Frühromantik (Brentano, Schlegel, Tieck, Fichte) 1889 Ernst Abbe begründet Carl-Zeiß-Stiftung 9. Februar 1945 Zerstörung des Bibliotheksbaus Einweihung des Neubaus der Hauptbibliothek © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

4

5 Elektronische Informationsdienste der ThULB Drei Hauptaufgaben: Betreuung des lokalen Bibliothekssystem PICA (OPAC, Erwerbung, Ausleihe, Fernleihe..) Bereitstellung von erworbenen Online-Datenbanken und Online-Zeitschriften – Netman, EZB, Ovid LinkSolver, I-Port Erfassung, Erschließung und Archivierung multimedialer und historischer Dokumente und Sammlungen über eine multimediale Bibliothek © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

6 Was benötigten wir ? eine skalierbare, sichere und ausbaufähige Plattform, mit der sämtliche Content Applikationen der FSU auf einer gemeinsamen Plattform angeboten werden können. © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

7 „UrMEL“ University Multimedia Electronic Library of Jena Unsere Multimediale Bibliothek ist: © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

8

9 Resultierend aus der Notwendigkeit die in immer größerer Zahl nur in digitaler Form vorliegenden Dokumente bzw. digitalisierte Informationsbestände zu erfassen, zu erschließen zu speichern und online bereitzustellen, wurde 1999 von der ThULB und dem URZ mit dem Aufbau einer multimedialen Bibliothek begonnen UrMEL

10 ThULB 2003 Multimediale Bibliothek Berührt mehrere Aufgabenbereiche: den strukturierten Zugriff auf vorhandenes Wissen (einzelne Digitale Bibliothek Teil eines vernetzten Gesamtsystems ist) die Erarbeitung einer Plattform für die Produktion, Sicherung und Vermittlung neuen Wissens die Erhaltung und Aktivierung von überkommenem Wissen und Quellenmaterial (Kulturerbe) © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena Spricht man von multimedialen Bibliotheken, verbinden sich Tradition und Moderne zu neuen Strukturen.

11 für welche Aufgabenstellungen ? Bereitstellung typischer Hochschuldokumente wie Dissertationen, Magister- und Diplomarbeiten, Forschungsberichte und Vorlesungsskripten und weiterer Dokumente wie Lehrbücher, Bildsammlungen… Bereitstellung multimedialer Dokumente wie Mitschnitte von Vorlesungen, Tagungen, Aufführungen, Lehrvideos sowie viele weitere multimedial vorliegende Dokumente © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena 1. als klassischer Hochschulschriftenserver

12 Die dbt ist ein Gemeinschaftsprojekt der Thüringer Hochschulen u. eines der wichtigsten Teilprojekte von UrMEL Verarbeitung tatsächlich multimedialer Informationen Workflow zur Bearbeitung von elektronischen Dokumenten jeglichen Formats (Text-, Audio-, Videodokumente oder Digitalisate) Integriertes WCMS-Modul Funktionen Landesbibliothek (elektronische Pflichtexemplare)l Nachnutzung von Ergebnissen: Bibliographie wiss. Arbeiten, DSO Viewer, Semesterapparat © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena Digitale Bibliothek Thüringen (dbt)

13 FSU Jena Die Digitale Bibliothek Thüringen als Teilprojekt von UrMEL Real-Server Audio/Video Streaming Object Server: Dateien (PS, PDF,...), zentral Library Server Metadaten Video Charger Audio/Video Streaming Content Manager FH Jena Universität Erfurt FH Erfurt Replikations Server TU Ilmenau

14 DBT \ Layout

15 DBT \ Layout \ Klassifikation

16 DBT \ Layout \ Ergebnisanzeige \

17 DBT \ Layout \ Suche \ Storyboard

18 Erschließung/Allgemeine Standards Dublin Core für alle Dokumente des Hochschulschriftenservers Gestaffelte Erschließungstiefe nach Evaluierung Aufschl ü sselung der Dokumenttypen nach Kategorien A, B und C als Entscheidungshilfe f ü r Erschlie ß ungstiefe bzw. bibliographisches Niveau und Archivierungsintensit ä t – Formatvorgaben … Sachliche Erschließung für A-Dokumente nach DDC © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

19 für welche Aufgabenstellungen ? Herausgabe von Online Zeitschriften zusammen mit Verlagen (ZfBB) © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena 2. als Zeitschriftenserver

20 für welche Aufgabenstellungen ? Herausgabe von Online Zeitschriften als Open Access Publikation mit Wissenschaftlern und Fachgesellschaften © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena 2. als Zeitschriftenserver

21 International Society of Endocytobiology Gegründet: 1969 in Tübingen, Mitglieder aus 21 Staaten (Botanik, Zoologie, Mikrobiologie) Internationale Zeitschrift: Endocytobiosis and Cell Research Impact factor, - bisher konventionelle Erscheinungsweise Warum als online journal? Schnellere Publikationsmöglichkeit (Artikel erscheint sofort im Netz) Unabhängigkeit von Anzahl der Artikel/Ausgabe Einbindung multimedialer Bestandteile Einbindung der Artikel in internationale Literaturdatenbanken

22 Warum in UrMEL und nicht einfach auf einen Server ? Zugänge zu wissenschaftlichen Informationen sind langfristig nur dann verwertbar wenn eine entsprechende Infrastruktur existiert, die den langfristigen Zugriff sicherstellt, die Technologiebrüche überwindet, die dem Benutzer einen einfachen und verlässlichen Zugriff auf alle Informationen gewährleistet, (dazu gehört auch, Einbindung in große Datenbanken, Zertifizierung für Linksoftware, z.B.: Linksolver oder SFX..) Kostengünstige Publikationsmöglichkeit jenseits großer Verlagskonglomerate

23 Vorhaben für 2005 Endocytobiosis and cell research : organ of the International Society of Endocytobiology. - Tübingen : Tübingen Univ. Pr., Interculture online : journal for international business communication. – Jena : Univ., Sonderforschungsbereich 580 : Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch. Diskontinuität, Tradition und Strukturbildung. – Jena : Friedrich-Schiller- Universität ; Halle-Wittenberg : Martin-Luther-Universität, Uni-Journal Jena : Alma Mater Jenensis / Hrsg.: Rektor der Friedrich-Schiller-Universität. – Jena : Univ., ; [1990 – 1998 unter dem Titel: Alma Mater Jenensis : Universitätszeitung] Ilmenauer Uni-Nachrichten : Zeitung der Technischen Universität Ilmenau / Hrsg.: Rektor der TU Ilmenau. – 1992-

24 für welche Aufgabenstellungen ? Bereitstellung von digitalisierten historischen Zeitschriften © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena 2. als Zeitschriftenserver

25 Universit ä tszeitung: Festlegungen f ü r Digitalisierung am 7 Oktober getroffen (Herr Karsten, Herr L ö rzer, Trappe). Grundlage: Band von 1959 Festlegungen: Zeitschriftenk ü rzel: SUZ f ü r Sozialistische Universit ä tszeitung Ordnerstruktur dreistufig: Zeitschriftenk ü rzel, Jahr, OCR Dateiablage: ULBW2K07 Beispiel f ü r Ordnerstruktur: ULBW2K07/JLZ/1859/Dateiname ULBW2K07/JLZ/1859/OCR/Dateiname Scannen in Graustufen mit 200 DPI bei 60% Komprimierung Format: JPG Ausschneiden bis auf Artikelebene Struktur der Zeitschrift: Erscheinungsweise: pro Semester 1 Heft, keine Heftbezeichnung, keine Seitenz ä hlung, von – Vorl ä ufer und Nachfolger vorhanden Beispiele f ü r Dateibezeichnung: Sann einer Seite: SUZ_1959_0312_S001.JPG bearbeiteter Sann (Artikel) SUZ_1959_0312_S001_ZdR.JPG SUZ_1959_0312_S002_ZdR.JPG Die Seitennummerierung wird durch den Bearbeiter vorgenommen Beispiel: Gesch ä ftsgangsmodell

26 Vorhaben für 2005 Annalen der Physik / hrsg. unter Mitw. der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. unter Mitw.... hrsg. von E. Grüneisen [u.a.]. - Weinheim ; Berlin : Wiley-VCH, Eisenbergisches Nachrichtsblatt : für Unterhaltung und gemeinnütziges Wirken. – Eisenberg : Schöne, 1821 – 1906 Neue Jenaische allgemeine Literatur-Zeitung : im Auftr. d. Universität zu Jena red. von F. Hand. – Leipzig : Brockhaus, 1804 – – [1804 – 1841 unter dem Titel: Jenaische allgemeine Literatur-Zeitung] Thüringische Landeszeitung : TLZ. – Weimar : Thüringische Landeszeitung Verl., Thüringer Volksblatt : Organ … für Groß-Thüringen, Erfurt und angrenzende preußische Gebietsteile. - Erfurt : Thüringer Volksverl., 1924 – 1933 Thüringer Volk. – Weimar : Thüringer Volksverl., 1945 – – [ unter dem Titel: Thüringer Volkszeitung] Volkszeitung für Sachsen-Weimar-Eisenach : Organ zur Wahrung der Interessen des gesamten werktätigen Volkes. - Jena : Weimarische Volkszeitung, 1914 – – [1914 – 1917 unter dem Titel: Weimarische Volkszeitung; 1918 unter dem Titel: Volkszeitung]

27 für welche Aufgabenstellungen ? Bereitstellung und Langzeitarchivierung von erworbenen Online- Zeitschriftenbeständen © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena 2. als Zeitschriftenserver

28 Vorhaben für 2005 Institute of Physics : electronic journals. – London : IOP, ; [incl.: 32 IOP journals + backfiles]: Biophysical Journal Classical and Quantum Gravity Combustion Theory and Modelling European Journal of Physics Inverse Problems Journal of Micromechanics and Microengineering Journal of Optics ( )(Nouvelle Revue d'Optique Appliquée, , Nouvelle Revue d'Optique, ) Journal of Optics A: Pure and Applied Optics Journal of Optics B: Quantum and Semiclassical Optics Journal of Physics A: Mathematical and General Journal of Physics B: Atomic, Molecular and Optical Physics Journal of Physics: Condensed Matter Journal of Physics D: Applied Physics Journal of Radiological Protection (Journal of the Society for Radiological Protection, ) Measurement Science and Technology ……. (insgesamt 36 Zeitschriften)

29 Digitalisierte Archivbestände Nachlässe (vorerst beschränkt auf Autographen) Handschriften und Handschriftenfragmente Spezialsammlungen (Papyri..) © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena für welche Aufgabenstellungen ? 3. als Dokumentenserver für historische Dokumente und Sammlungen

30 Welche Hardware war dafür notwendig Ein skalierbares Client-Serversystem auf Basis von AIX Die einzelnen Server sind auf Maschinen unterschiedlicher Ausstattung installiert: Library Server 4- Wege IBM pSeries 660 Model 6H1 4Gbyte Hauptspeicher 100Gbyte Raid System Object Server, VideoCharger Server, 2- Wege IBM pSeries 660 Model 6H1 2Gbyte Hauptspeicher jeweils ca. 650Gbyte Raid System Alle Maschinen verfügen über Gb-Ethernetanschluss. Als Test- und Entwicklungssystem wird eine 44P Model 270 verwendet. © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

31 Historische Dokumente und Sammlungen © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

32 Archivprojekt Bereitstellung der für die Forschung relevanten Aktenbestände und Nachlässe in elektronischer Form Ziel: Einstellung von Blatt bis Dezember 2005 Optimierung Recherchemöglichkeiten und Ergebnispräsentation © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

33 Archivarisch Aktennummer Archivbezeichnung Laufzeit Aktentitel Enthältvermerk Bemerkungen Bestandsbezeichnung Provenienz Schlagworte Umfang Anzahl Scans Leerseiten Leerblätter Technisch Einbandart Schutzverpack.-art Prüfprotokollnummer Datum Ausleigdatum Schaden Sicherheitsfilm Sicherheitskopie Klimameßpunkt Systemspezifisch Dat. Eingestellt Name Dat. Geändert Name Akte String Int String Klassifikationen Bestandsbezeichnung Provenienz Schlagworte Einbandart Schutzverpackungsart Prüfprotokollnummer Datum Name, Vorname Dokumenttyp Bemerkungen Vorgangsart Bemerkungen V Metadatenmodell Archiv String Dokument Archivarisch Person ( Name Vorname Titel Rolle ) Datum Blattnummer Dokumenttyp Bemerkungen Systemspezifisch Dat. Erzeugt Name Dat. Geändert Name Vorgang Vorgangsart Betreff Bemerkungen Systemspezifisch Dat. Erzeugt Name Dat. Geändert Name String Files Scan 200DPI Scan komprimiert für Monitor Thumbnail Prüf- protokoll Krönert

34 Systemkomponenten Content Manager Video-Charger Audio/Video Streaming Text Search Server: Volltext-Suche (Textindizes) DB2 Datenbank Library Server Metadaten Real-Server Audio/Video Streaming Web-Server Web-Browser User Interface Autoren-GUI Tape Library System HSM HTTP HTML XML Java Servlets : Login, Suchanfragen und Ergebnislisten HTML- Ausgabe (XSL Transformationen) Object Server: Dateien (PS, PDF,...), zentral / dezentral Persistenz-Schicht: Objekte erzeugen, lesen, ändern, löschen IBM Optical Jukebox

35 Welche Hardware war dafür notwendig Ein skalierbares Client-Serversystem auf Basis von AIX Die einzelnen Server sind auf Maschinen unterschiedlicher Ausstattung installiert: Library Server 4- Wege IBM pSeries 660 Model 6H1 4Gbyte Hauptspeicher 100Gbyte Raid System Object Server, VideoCharger Server, 2- Wege IBM pSeries 660 Model 6H1 2Gbyte Hauptspeicher jeweils ca. 650Gbyte Raid System Alle Maschinen verfügen über Gb-Ethernetanschluss. Als Test- und Entwicklungssystem wird eine 44P Model 270 verwendet. © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

36 WEB Search Interface Abfrage Auswahl Darstellung Content Manager 8 mit TextSearch Resultatsliste mit Metadaten Query Trans- former Persistence Schnittstelle Metadaten Persistence Schnittstelle Elektronisches Dokument Objekt- server XQuery für Suche in XML-Dateien Datenhaltungsschicht XML als zentrales Format für Konfiguration Import Export Speicherung Layout Schnittstellen Persistence Layer Darstellungsschicht representation layer Layout Servlet Java Servlets: User Interface Create, Retrieve, Update, Delete MyCoRe

37 Vielfalt und Synergie Reduzierung des Entwicklungs- aufwands durch Schaffung von Beispiellösungen - einheitliches Layout /Struktur - einheitliche Eingabe, Abfrage u. Ergebnispräsentation © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

38 Beispiele:

39 Suchmaske

40 Ergebnisliste

41 Integration in zentrale Systeme - über Schnittstellen anderen Anbietern das Durchsuchen von Datenbeständen in UrMEL zu ermöglichen - Integration in Verschiedene Portalsoftware – Anwendern Connectornen bereitstellen, OPEN URL, Z39.50 /SRW Search Retrive WebService Protokolle zum Informationsaustausch zwischen verschiedenen Computersystemen - OAI (Metadata Harvesting Protocol) Im Gegensatz zu Z39.50, bei dem während einer verteilten Suche mehrere Datenbanken abgesucht werden, dient das OAI zum Sammeln von Metadaten, die von sogenannten Data Providern aufbereitet und bereitgestellt werden. - SOAP (Simple Object Access Protocol) –plattformunabhängiges,XML- basiertes Protokoll über Anwendungen, die mittels des Hypertext Transfer Protocol (HTTP) miteinander kommunizieren. Geplant ist die Integration in IPort und die Anbindung an ein e-learning System über SOAP © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

42 Integration in zentrale Systeme 2. Erfassung von Datensätzen in zentralen Systemen und Übernahme in UrMEL Für Nachlässe geplant: Erfassung in Kalliope und Übernahme in UrMEL Grundlage RNA Gesamtaufnahme Nachlass mit URL zusätzlich noch in PICA Historische Zeitschriften - Erschließung in UrMEL bis auf Artikelebene- Gesamtaufnahme in PICA © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

43 Dokumentbezogene Gesch ä ftsg ä nge Angesichts der Vielfalt der vorliegenden Formen und der heterogenen Qualit ä t der Dokumente wird eine sorgf ä ltige Vorkl ä rung logistischer, organisatorischer und rechtlicher Fragen unerl ä sslich Eine effiziente Verwaltung heterogener Materialien erfordert Festlegungen hinsichtlich - Strukturierung - Erschlie ß ungstiefe - Archivierungsintensit ä t - dokumentbezogener Workflow-Modelle Dazu ben ö tigt man auch Personal !!!! © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

44 Welche weiteren Ergebnisse können wir vorweisen?

45 Papyri Gemeinsames Projekt der Universitäten Jena, Halle, Leipzig für die netzbasierte Inventarisierung, Katalogisierung und digitale Bereitstellung der Papyrusbestände ihrer Institutionen Gemeinsame Internetpräsentation auf Basis verschiedener DL-Systeme © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

46 Schnittstellen von UrMEL zu E-learning Plattformen Lehrmaterial mit Metadaten Suche Suche Erschließung Erschließung Archivierung Archivierung Lernender Benutzer, Lernprozess Vermittlung von Lerninhalten Vermittlung von Lerninhalten Kursmanagement Kursmanagement Interaktive Tests Interaktive Tests Kommunikation Kommunikation Verwaltung (Personen, Seminare, Vorlesungen) Verwaltung (Personen, Seminare, Vorlesungen) Schnittstellen, Services Archiv für Lernplattform © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

47 Weitere Projekte Teil1: Digitalisierung der Briefbestände des Ernst-Haeckel-Archivs im Rahmen der passiven Konservierung des Bestandes in UrMEL Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Breidbach (Jena) Fotosammlung: Die Fotosammlung FSU wird in UrMEL abgelegt und inhaltlich erschlossen. Ein differenziertes Zugriffskonzept sowie verschiedene Bereitstellungsformate sichern die Urheberrechte Gemeinschaftsprojekt mit Fotozentrum Handschriftenfragmente: Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Dr. Huber- Rebenich (Jena) mit dem Ziel, Abbildungen aller Fragmente mit den zugehörigen Beschreibungen über UrMEL bereitzustellen Digitalisierung Sammlung islamischer Handschriften Digitalisierung alter Schriften die in der Lehre oft benötigt werden (Urheberrecht älter als 60 Jahre) © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

48 Weitere Projekte Teil2: Digitalisierung Orientalischer Handschriften Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Seidensticker (Jena) MyCoRe-Entwicklung: Schaffung von Schnittstellen zur Anbindung von MyCoRe an zentrale Nutzerverwaltungen als Grundlage einer Anbindung des im Aufbau befindlichen Metadirectory der FSU an UrMEL Implementierung des MyCoRe-Codes 1.0 auf Basis des IBM – Content- Managers 8.0 als Grundvoraussetzung für die Integration weiterer Online-Zeitschriften in UrMEL Layoutgestaltung: Neugestaltung des gesamten Layouts von UrMEL vom Recherche-Menue bis hin zur Ergebnispräsentation © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

49 Ausstellungen/Pr ä sentationen

50 Was hat sich verändert ? Bibliotheken erfahren eine deutliche Erweiterung ihres Aufgabenspektrums. Aus der alten Gebrauchsbibliothek ist eine Institution geworden, welche als Lotse in der Wissensflut ebenso agiert wie als Erhalter oder gar Produzent von Wissen: Die Digitale/Multimediale Bibliothek ist entstanden. © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

51 Danke f ü r Ihre Einladung und Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "UrMEL die Digitale Bibliothek der Friedrich-Schiller- Universität Jena Michael Lörzer © 2004 Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen