Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Praxisaufgabe: Multimodale Wahrnehmung in der Displaygestaltung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Praxisaufgabe: Multimodale Wahrnehmung in der Displaygestaltung."—  Präsentation transkript:

1 Praxisaufgabe: Multimodale Wahrnehmung in der Displaygestaltung

2 Aufgabe 1 Projektleiter muss nach Spanien Zieht für 3 Jahre mit Familie nach Spanien Lernsoftware für neue Sprache Sprache am PC vermitteln Gleiche Lernsoftware für die ganze Familie?

3 Problem-/ Anforderungsanalyse:

4 Verständlichkeit Anschaulichkeit Fachwörter/ Expertise Verschiedene Bedürfnisse Verschiedene Ziele Lerntempo

5 Gestaltet ein Display für eine Sprachlernsoftware für: 1.Das Kind (5 Jahre) 2.Die Frau (Hausfrau) 3.Den Projektleiter Zeichnen der Lernoberfläche/Display (beinhaltet z.B. Platzierung, Umfang, Größe, Schrift, Bilder, Menü) Einsatz versch. Modalitäten notieren, also wie und wofür Modalitäten ideal genutzt werden können (in Bezug auf Zielgruppe)

6 Beispiel

7 1. Kind Anschaulichkeit wichtig Neue Wörter einführen Bilder + Auditive Darbietung Intuitive, einfache Bedienung Auf wichtigste Aktionen beschränken Kleines Menü

8 Lernsoftware für Kinder

9 2. Die Frau Einzelne Lernsequenzen nach Kategorien Fokus auf Alltag Mittlere Komplexität Visuelle & auditive Darbietung Test nach Lernsequenz (schreiben)  Mit visueller und auditiver Rückmeldung

10 Lernsoftware für Erwachsene

11 3. Der Projektleiter Zeitplan für Lernsequenzen Hohe Komplexität, Fachwörter Zusätzliche Aktionen im Menü Auditive und visuelle Darbietung Test nach Lernsequenzen (schreiben & sprechen)  Evtl. visuell, auditive + haptische Rückmeldung (da dringender)

12 Lernsoftware für Erwachsene

13 Aufgabe 2 Entwicklung eines Navigationsgeräts Welche Möglichkeiten gibt es Navigationsinformationen an den Fahrer zu übertragen?

14 optisch Wichtige Info‘s deutlich hervorheben Nächste Fahreraktion deutlich erkennbar Bei Kartendarstellung Einstellung für Anzeige in Fahrtrichtung (bessere Vorstellung) Helligkeit/Kontrast

15 Navigation in der Mittelkonsole + viele Info‘s + Kartendarstellung + auch für Beifahrer sichtbar - Blick muss von Straße gewendet werden

16 Head Up Display + Blick auf Straße + nur wichtigste Info‘s (nächste Aktion) - keine zusätzlichen Informationen - nur für Fahrer sichtbar

17 Bildschirm im Armaturenbrett (Bsp: Audi TT) + viele Informationen + Kartendarstellung + für Beifahrer sichtbar - Blick muss weniger von der Straße genommen werden - Display beim Lenken von Lenkrad verdeckt

18 akustisch exakte Anweisungen notwendig z.Z. oft Ansagen „in 200m links abbiegen“ besser: „an der nächsten Kreuzung/Kirche links abbiegen“ Radio bei Naviansage automatisch leiser

19 + / - akustisch + Blick bleibt während Ansage auf Straße -Sprachanweisungen evtl missverständlich  bspw. bei komplizierten Kreuzungen

20 haptisch Vibration wenn neue Info auf Display Leichter Gegendruck im Lenkrad, wenn man falsch abbiegt Vibration, wenn Blinker entgegen Navivorschlag gesetzt ist Vibration bei Gefahrenwarnung

21 + / - haptisch + Blick bleibt auf Straße + kurze Reaktionszeit - kaum Info‘s übertragen

22 Quellen Bilder: https://secure.bmw.com/at/de/insights/technology/technology_guide/articles/_shared/img/navigation_s ystem.jpg neuen-tt-im-sommer-ein-virtuelles-cockpit-etablieren-das-alle-relevanten-informationen-fuer-den-fahrer- auf-einem-bildschirm-buendelt-foto-audi/ /2-format3.jpg Literatur: Giang, W., Santhakumaran, S., Masnavi, E., Glussich, D., Kline, J., Chui, F., Burns, C., Histon, J., Zelek, J. (2010). Multimodal Interfaces Literature Review of Ecological Interface Design, Multimodal Perception and Attention, and Intelligent Adaptive Multimodal Interfaces Gillan, D.J., Wickens, C.D., Hollands, J.G., & Carswell, C.M. (1998). Guidelines for presenting quantiative data in HFES publications. Human Factors, 40(1), Wickens, C. D., Hollands, J. G., Banbury, S., Parasuraman, R. (2013). Engineering Psychology and Human Performance


Herunterladen ppt "Praxisaufgabe: Multimodale Wahrnehmung in der Displaygestaltung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen